• Ohne Vanadium kann der Ausbau der weltweiten Energiespeicher-Kapazitäten nicht gelingen. Allerdings liegt der Großteil der Vorkommen in China und Russland. Die chinesische Matrix Resources greift nun nach der Lagerstätte Steelpoortdrift, einer der größten und hochgradigsten der Welt. Das Unternehmen ist beim Eigentümer eingestiegen und plant den Abschluss einer Abnahmevereinbarung.

    Weltweit zieht derzeit die Nachfrage nach Energiespeichern auf Basis von Vanadium Redox-Flow Batterien an. Vor allem in China, Australien und den USA wird diese Technologie massiv ausgebaut. Sie eignet sich als Langzeitspeicher bei Wind- und Solarparks, aber sie dienen auch der Stabilisierung der Strominfrastruktur. Laut Analysten werden sich die Umsätze in diesem Markt bis zum Ende der Dekade verachtfachen.

    Allerdings herrscht jetzt schon Knappheit am Markt, wenn es um den nötigen Rohstoff Vanadium geht. So gehen etwa 90 Prozent der Vanadium-Produktion in die Stahlindustrie. Andere Anwendungen wie in der Luftfahrt (als Legierung) oder eben bei Vanadium Redox-Flow Batterien kommen nur auf wenige Prozent. Doch dieser Markt wächst gewaltig und schon jetzt glauben Analysten, dass die Nachfrage das Angebot übersteigt.

    Dementsprechend sind Vanadium-Vorkommen gefragt. In Südafrika, dass mit rund 8 Prozent drittgrößter Vanadium-Produzent der Welt nach Russland (17%) und China (61%) ist, meldete Vanadium Resources den Einstieg von Matrix Resources. Das chinesische Unternehmen, eine eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Zhejiang Lygend Investment Limited, leistet ein strategisches Investment in Höhe von 5,91 Mio. Australische Dollar. Dafür erhält der neue Großaktionär 9,99 Prozent der Aktien von Vanadium Resources bzw. 53.763.800 Anteile. Matrix muss dafür 0,11 Australische Dollar je Aktie zahlen, was einem Aufschlag von rund 40 Prozent auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktie in den vergangenen 30 Tagen entspricht.

    Im Blick hat Matrix Resources dabei die Vanadium-Lagerstätte Steelpoortdrift. Sie gehört Vanadium Resources und gilt als eine der hochgradigsten Vanadium-Lagerstätten der Welt. Steelpoortdrift liegt dabei günstig im Bergbaudistrikt Bushveld nordöstlich von Johannesburg. Laut der vorliegenden Machbarkeitsstudie soll dort ein Minenbetrieb über mehrere Jahrzehnte erfolgen, der einen jährlichen, freien Cashflow von 152 Mio. US-Dollar abwirft. Der NPV des Projekts liegt bei 1,2 Mrd. US-Dollar.

    Das Ziel von Vanadium Resources ist es, die Mine selbst zu bauen. Dafür müssen die Investitionskosten in Höhe von rund 211 Mio. US-Dollar aufgebracht werden. Mit dem Einstieg von Matrix Resources könnte dies nun gelingen. Denn neben dem Kauf von Anteilen hat sich Matrix zeitlich befristete Exklusivrechte für die Verhandlung über einen Abnahmevertrag gesichert. Demnach möchte sich das Unternehmen 40 Prozent der Vanadiumprodukte sichern, die in der ersten Phase von Steelpoortdrift produziert werden; und zwar für einen Zeitraum von zehn Jahren.

    Die exklusiven Verhandlungsrechte gelten für vier Monate.

    Mit dem Mitteln aus dem Einstieg von Matrix kann Vanadium Resources nun die letzten Schritte hin zu einer Entscheidung über den Bau der Vanadium-Mine gehen und weiter an einer Finanzierung arbeiten. Sollte es einen Abnahmevertrag mit Matrix Resources geben, dürfte dies leichter fallen.

    Vanadium Resources
    ISIN: AU0000053522
    WKN: A2PPPU
    vr8.global/
    Land: Australien / Südafrika

    Disclaimer/Risikohinweis

    Dieser Artikel beinhaltet Aussagen von Vanadium Resources bezüglich der Ressourcen auf den Projekten des Unternehmens. Details dazu finden Sie auf der Webseite des Unternehmens sowie bei den Regeln zu börsennotierten Unternehmen an der ASX sowie den Vorgaben der JORC-Regelung aus dem Jahr 2012.

    Interessenkonflikte: Mit der Vanadium Resources Ltd existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Vanadium Resources Ltd. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Vanadium Resources Ltd abgerufen werden: vr8.global/

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Vanadium Resources Ltd vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Vanadium Resources Ltd können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an e.reuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Dr. Reuter Investor Relations – Vanadium-Vorkommen im Fokus: Matrix Resources steigt bei Vanadium Resources ein!


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 12. Mai 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 4 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: