• Die Tegel Projekt GmbH hat heute ihre Strategie für die Bereitstellung und Förderung von Open Data veröffentlicht.

    BildBerlin, 09. November 2023 – Die Tegel Projekt GmbH hat heute ihre Strategie für die Bereitstellung und Förderung von Open Data veröffentlicht. Ziel der Strategie ist es, Daten frei zugänglich und damit uneingeschränkt nutzbar zu machen – am Standort Berlin TXL und darüber hinaus.

    In Berlin TXL entsteht mit der Urban Tech Republic ein Forschungs- und Industriepark für urbane Technologien. Für den Erfolg dieses Standortes ist das Konzept Open Data von zentraler Bedeutung, um die richtigen Rahmenbedingungen für innovative Wissens- und Informationsprozesse zu schaffen. Die Formulierung dieser Strategie soll dem Leitbild der Tegel Projekt GmbH Ausdruck verleihen: Das landeseigene Unternehmen unterstützt aktiv eine innovative, gemeinwohlorientierte und verantwortungsvolle Datennutzung.
     
    „Open Data ist eine elementare Ressource für die Ökonomie der Zukunft und ein wichtiger Katalysator für eine nachhaltige und smarte Stadtentwicklung“, sagt Frank Wolters, Geschäftsführer der Tegel Projekt GmbH. „Der richtige Umgang mit Daten bietet weitreichende Nutzungspotenziale und kann einen enormen Mehrwert für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft generieren“, ergänzt Dr. Stefan Höffken, Leiter Digitalisierung bei der Tegel Projekt GmbH.
     
    Mit der Open Data-Strategie wird ein Rahmen zur systematischen Bereitstellung von Daten in Berlin TXL erstellt. In einer möglichst unbearbeiteten, maschinenlesbaren Form werden die Daten für jede Person frei zugänglich und damit uneingeschränkt nutzbar gemacht. Dabei wird die Offenheit von Daten auf drei Ebenen hergestellt: Auf rechtlicher, technischer und organisatorischer Ebene. Bis Ende 2026 sollen alle Daten im RDF-Format (Resource Description Framework) publiziert werden. RDF bezeichnet ein vollständig maschineninterpretierbares Datenformat. Zudem möchte sich das Unternehmen zukünftig stärker in Berliner Open-Data-Netzwerken engagieren, um langfristig auch Linked Open Data (LOD) zu realisieren. LOD bezeichnet offene Daten, die im Internet über eine URI (Uniform Resource Identifier) eindeutig identifiziert sind und über URI auf andere Daten verweisen. Mit der Benennung eines Open Data-Verantwortlichen wurde eine weitere Grundvoraussetzung für Open Data erfüllt. Perspektivisch soll in Berlin TXL ein offener Datenmarktplatz entstehen, um sowohl intern als auch extern den Austausch mit Dienstleistenden und der Öffentlichkeit zu fördern.
     
    Darüber hinaus ist die Bereitstellung von Open Data ein wichtiges Element für offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln (Open Government), zur Förderung von Transparenz, Partizipation und Innovation in allen gesellschaftlichen Bereichen. „Open Data ist ein zentraler Baustein für ein Stadtquartier der Zukunft. Mit der Datenplattform FUTR HUB setzt Berlin TXL auf Open Source und Open Data und zeigt damit, dass es auf dem Weg zu einer Smart City eine Vorreiterrolle einnehmen kann,“ so Martina Klement, Staatssekretärin für Digitalisierung und Verwaltungsmodernisierung und Chief Digital Officer des Landes Berlin.
     
    Tegel Projekt GmbH
     
    Die Tegel Projekt GmbH entwickelt im Auftrag des Landes Berlin die Flächen des ehemaligen Flughafens Tegel zu einem Innovationspark für urbane Technologien, Berlin TXL – Urban Tech Republic, und einem smarten Wohnquartier, dem Schumacher Quartier. Das landeseigene Unternehmen beschäftigt ca. 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich u. a. mit den Planungen für den Hochbau und die technische, energetische und verkehrliche Infrastruktur sowie mit der Vermarktung und der Kommunikation des Projektes in der Öffentlichkeit befassen.

    Dokumente
    o Open Data-Strategie

    Bildmaterial (Copyright Ramon Springer):
    Illustration (15,5 MB, JPG)

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tegel Projekt GmbH
    Frau Sara Sperling
    Flughafen Tegel 1
    13405 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +49 151 15 93 30 47
    web ..: https://berlintxl.de/
    email : sperling@berlintxl.de

    Pressekontakt

    Pressekontakt:

    Tegel Projekt GmbH
    Frau Sara Sperling
    Flughafen Tegel 1
    13405 Berlin

    fon ..: +49 151 15 93 30 47
    web ..: https://berlintxl.de/
    email : sperling@berlintxl.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Open Data-Strategie für Berlin TXL


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 9. November 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 20 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: