• 9. November 2023 / IRW-Press / – European Metals Holdings Limited (ASX & AIM: EMH) (European Metals oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse des Pilotprogramms der Lithium Chemical Plant (LCP) bekannt zu geben, die die Robustheit des Fließschemas des LCP-Verfahrens bei Cinovec bestätigen und eine solide Grundlage für die Umsetzung des Projekts Cinovec darstellen.

    Höhepunkte

    – Das Pilotprogramm hat die industrielle Machbarkeit des LCP-Verfahrens bestätigt.
    – Außergewöhnlich sauberes Lithiumcarbonat in Batteriequalität (> 99,9 %) wird durch die einstufige Reinigung (Bicarbonation) von rohem Lithiumcarbonat hergestellt.
    – Im Rahmen des Pilotprogramms wurde rohes Lithiumcarbonat mit einer Reinheit von 99,7 % bestätigt, was höher ist als die Batteriequalität (99,5 %) im Carbonatausfällungsschritt ohne zusätzliche Verarbeitung.
    – Die Arbeiten zur Herstellung von Lithiumhydroxid-Monohydrat in Batteriequalität sind im Gange.
    – Im Rahmen des Pilotprogramms wurde Erz verarbeitet, das in jeder Hinsicht repräsentativ für die ersten sieben Jahre des geplanten Abbaus bei Cinovec ist, einschließlich des durchschnittlichen Gehalts und der erwarteten Gesteinsmischung aus dem Bulk-Mining.

    Executive Chairman Keith Coughlan sagte:

    Die Bestätigung der außergewöhnlichen Reinheit des Lithiumcarbonats von Cinovec im Rahmen des Pilotprogramms ist ein weiterer Beweis für die enorme Bedeutung des Lithiumprojekts Cinovec für die gesamte EU. Das mit dem vereinfachten Fließschema produzierte Lithiumcarbonat weist das Potenzial auf, einen wichtigen Beitrag zur Lithiumsicherheit der EU zu leisten. Das Projekt Cinovec befindet sich in einer günstigen Position, um ein primärer Lieferant von Lithiumprodukten in Batteriequalität für die strategisch wichtige europäische Automobilindustrie zu sein und sicherzustellen, dass diese auf der globalen Bühne wettbewerbsfähig ist.

    Die Daten des Pilotprogramms werden nun zur Bestätigung des Designs und der technischen Planung für die laufende endgültige Machbarkeitsstudie (DFS) verwendet, die von DRA Global durchgeführt wird und deren Abschluss für das laufende Quartal geplant ist, sowie für die detaillierte Planung nach der DFS.

    European Metals befindet sich mit der Erschließung des Lithiumprojekts Cinovec in einer günstigen Position angesichts der steigenden Nachfrage nach Batteriematerialien in der EU. Das Projekt Cinovec ist das größte Hartgestein-Lithiumprojekt in der EU und in Europa insgesamt und liegt zentral an der Grenze zwischen der Tschechischen Republik und Deutschland.

    Pilotprogramm

    Das Ziel des Pilotprogramms, das bei ALS Laboratories in Perth in Western Australia durchgeführt wurde, bestand darin, das LCP-Fließschema zu bestätigen, das Gegenstand der ASX-Pressemitteilung des Unternehmens vom 31. Oktober 2022 Simplified Extraction Process delivers exceptionally-clean battery-grade lithium product with improved economics (Vereinfachtes Extraktionsverfahren liefert außergewöhnlich sauberes Lithiumprodukt in Batteriequalität mit verbesserter Wirtschaftlichkeit) war, und ausreichend Vermarktungsproben für potenzielle Abnehmer zu produzieren, die diese in ihren eigenen Labors testen können.

    Das Pilotprogramm hat diese Ziele erreicht, ohne dass eine weitere Entwicklung des LCP-Verfahrens erforderlich war.

    Dabei hat das Pilotprogramm umfassende Daten über alle Schritte des LCP-Verfahrens geliefert. Diese Daten tragen zur Bestätigung des Designs und der technischen Planung sowohl für die laufende endgültige Machbarkeitsstudie (DFS) als auch für die Umsetzung des Projekts nach der DFS bei.

    Nächste Entwicklungsphase bei Cinovec

    Die DFS für Lithiumcarbonat in Batteriequalität wird voraussichtlich im vierten Quartal 2023 abgeschlossen werden. In Abhängigkeit der Bestätigung des Pilotprogramms für Lithiumhydroxid in Batteriequalität wird eine Entscheidung über das Endprodukt in Batteriequalität (Carbonat oder Hydroxid) für das Projekt Cinovec voraussichtlich Anfang 2024 getroffen werden. Dies wird es ermöglichen, mit der technischen Planung fortzufahren, damit das Projekt in einem möglichst kurzen Zeitrahmen in Produktion gehen kann. Dazu gehört auch die Zusammenarbeit mit Erstausrüstern von Equipment mit langer Vorlaufzeit, um sicherzustellen, dass der Zeitplan beschleunigt wird.

    Hochgradige Lithium-Endprodukte

    Das LCP-Fließschema-Pilotprogramm produzierte die folgenden rohen Lithiumcarbonatprodukte in Batteriequalität, verglichen mit der veröffentlichten globalen Standardspezifikation YS/T 582-2013 und den rohen Lithiumcarbonatprodukten in Batteriequalität, die in den Locked-Cycle-Tests von Cinovec produziert wurden, über die in der ASX-Pressemitteilung des Unternehmens vom 31. Oktober 2022 Simplified Extraction Process delivers exceptionally-clean battery-grade lithium product with improved economics (Vereinfachtes Extraktionsverfahren liefert außergewöhnlich sauberes Lithiumprodukt in Batteriequalität mit verbesserter Wirtschaftlichkeit) berichtet wurde.

    Es ist offensichtlich, dass die Ergebnisse der kontinuierlichen Pilotversuche im halbindustriellen Maßstab hinsichtlich der meisten der in der Norm YS/T 582-2013 festgelegten Grenzwerte, d. h. die Elemente oder chemischen Spezies, die für Kathodenhersteller von Interesse sind, sowohl für rohe als auch für Lithiumcarbonatprodukte in Batteriequalität besser sind als die Ergebnisse der Locked-Cycle-Tests, bei denen es sich um Tests im Labormaßstab mit Chargenverarbeitung handelte.

    Diese Ergebnisse bestätigen die Robustheit des LCP-Verfahrens bei Cinovec und stellen eine solide Grundlage für die Umsetzung des Projekts Cinovec dar.

    Sowohl bei LCT als auch beim getesteten Lithiumcarbonat in Batteriequalität wurde das Endprodukt in einem einzigen Bicarbonationsschritt hergestellt. Dies stellt eine bedeutsame Begrenzung der Betriebskosten in den letzten Verarbeitungsstufen dar und vermeidet das Erfordernis wiederholter Bicarbonationsschritte oder das Mischen von Lithiumcarbonat in technischer Qualität mit Lithiumcarbonat in Batteriequalität, um lediglich die Batteriequalität mit einem Probendurchschnitt zu erreichen, was in manchen Lithiumcarbonatanlagen ein üblicher Schritt ist.

    Li2CO3 Na K Mg Ca Mn Fe Ni Cu Zn Al Si Pb SO42- Cl
    % ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm
    YS/T 99,5 250 10 80 50 3 10 10 3 3 10 30 3 800 30
    582-2013
    Rohes LC 99,4 368 3 5 357 0 8 3,4 0,2 1,2 5,1 26 0 4860 59
    LCTs
    Rohes LC 99,7 367 2,8 4,4 53,8 0,1 4,0 0,2 0,1 0,9 0,9 4,1 <0,1 2420 50
    PILOT
    LC in Batteriequalität99,9 3 0,8 0,9 2 0,7 6,3 3,4 0,2 1,3 2,8 2,1 0,07 95 <10
    LCTs
    LC in Batteriequalität99,9 4,7 0,3 0,5 1,6 1,0 0,7 5,4 0,1 0,5 0,6 2,0 0,05 164 27
    PILOT

    Lithiumcarbonat in Batteriequalität – Erweiterte Analysetabelle

    Die unten dargestellte erweiterte Analysetabelle enthält die 14 Elemente des veröffentlichten Lithiumcarbonats in Batteriequalität gemäß der Norm YS/T 582-2013 (obere Tabelle) sowie weitere neun elementare Verunreinigungen, die bei der Herstellung von Kathoden/Batterien minimiert werden müssen (untere Tabelle).

    Die Lithiumcarbonatproben in Batteriequalität wurden von LabWest Minerals Analysis Pty. Ltd. in Perth analysiert.

    LabWest wurde damit beauftragt, da das Unternehmen weltweit führende Erfassungsgrenzen für die Analyse von Lithiumchemikalien hat, wobei die Erfassungsgrenzen für die analysierten Elemente, die in den nachstehenden Tabellen aufgeführt sind, zwischen 0,01 und 500 ppb (0,00001 bis 0,5 ppm) liegen.

    Li2CO3 Na K Mg Ca Mn Fe Ni Cu Zn Al Si Pb SO42- Cl
    % ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm
    YS/T 99,5 250 10 80 50 3 10 10 3 3 10 30 3 800 30
    582-2013
    LC in 99,9 3 0,8 0,9 2 0,7 6,3 3,4 0,2 1,3 2,8 2,1 0,07 95 <10
    Batteriequalität

    LCTs
    LC in 99,9 4,7 0,3 0,5 1,6 1,0 0,7 5,4 0,1 0,5 0,6 2,0 0,05 164 27
    Batteriequalität

    PILOT

    As B Cr Cs F Mo P Rb Sr
    ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm ppm
    YS/T NA NA NA NA NA NA NA NA NA
    582-2013
    LC in Batteriequalität 0,17 2,2 0,26 <0,0001 20 0,0518 29,2 0,0026 0,0164
    LCTs
    LC in Batteriequalität 0,02 2,3 0,10 0,001 5 0,01 124 0,008 0,018
    PILOT

    Diese Pressemitteilung wurde vom Board des Unternehmens genehmigt.

    Kontakt

    Weitere Informationen zu dieser Pressemeldung oder dem Unternehmen im Allgemeinen erhalten Sie auf unserer Website, www.europeanmet.com, oder nutzen Sie die am Ende dieser Pressemitteilung angeführten Kontaktdaten.

    HINTERGRUNDINFORMATIONEN ÜBER CINOVEC

    PROJEKTÜBERSICHT

    Lithium Projekt Cinovec

    Geomet s.r.o. kontrolliert die Mineralexplorationskonzessionen, die vom tschechischen Staat für das Lithium/Zinn-Projekt Cinovec erteilt wurden. Geomet hat vom Ministry of Environment (Umweltministerium) und vom Ministry of Industry (Industrieministerium) eine vorläufige Bergbaugenehmigung erhalten. Das Unternehmen befindet sich zu 49 % im Besitz von European Metals und zu 51 Prozent im Besitz von CEZ a.s. (über dessen 100-Prozent-Tochtergesellschaft SDAS). Cinovec verfügt über eine weltweit signifikante Hartgestein-Lithium-Lagerstätte mit einer gesamten nachgewiesenen Mineralressource von 53,3 Mio. t mit einem Gehalt von 0,48 % Li2O und einer angedeuteten Mineralressource von 360,2 Mio. t mit einem Gehalt von 0,44 % Li2O und einer vermuteten Mineralressource von 294,7 Mio. t mit einem Gehalt von 0,39 % Li2O, was zusammen 7,39 Millionen Tonnen Lithiumkarbonatäquivalent entspricht (siehe ASX-Pressemitteilung des Unternehmens vom 13. Oktober 2021) (Ressourcen-Upgrades im Lithiumprojekt Cinovec).

    Eine erste wahrscheinliche Erzreserve von 34,5 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,65 % Lithiumoxid, die am 4. Juli 2017 gemeldet wurde (Erste Erzreserve bei Cinovec – Weitere Informationen), wurde für die ersten 20 Jahre des Abbaus mit einer Produktion von 22.500 Tonnen Lithiumkarbonat pro Jahr erklärt (siehe ASX-Pressemitteilung des Unternehmens vom 11. Juli 2018) (Produktion bei Cinovec soll auf 22.500 Tonnen Lithiumkarbonat pro Jahr steigen).

    Damit ist Cinovec die größte Hartgestein-Lithium-Lagerstätte in Europa und die fünftgrößte nicht solehaltige Lagerstätte der Welt.

    In der Lagerstätte wurden zuvor über 400.000 Tonnen Erz im Untertagebau im Rahmen eines Versuchsbetriebs abgebaut.

    Am 19. Januar 2022 legte EMH eine Aktualisierung der von unabhängigen Fachberatern durchgeführten PFS-Aktualisierung aus dem Jahr 2019 vor, die einen NPV nach Steuern von 1,938 Mrd. USD und einen IRR nach Steuern von 36,3 % ergab und bestätigte, dass das Projekt Cinovec ein potenzieller Produzent von Lithiumhydroxid in Batteriequalität oder Lithiumkarbonat in Batteriequalität mit niedrigen Betriebskosten ist, je nach Marktlage. Die Studie bestätigte, dass die Lagerstätte für den Untertagebau in großen Mengen geeignet ist (siehe ASX-Pressemitteilung des Unternehmens vom 19. Januar 2022) (PFS-Update liefert hervorragende Ergebnisse). Sie bestätigte, dass die Lagerstätte für den Untertagebau in großen Mengen zugänglich ist. Die metallurgische Testarbeiten haben sowohl Lithiumhydroxid als auch Lithiumkarbonat in Batteriequalität mit hervorragenden Gewinnungsraten erzielt. Cinovec liegt zentral für europäische Endverbraucher und ist infrastrukturell gut erschlossen: eine befestigte Straße grenzt an die Lagerstätte, Bahnlinien befinden sich 5 km nördlich und 8 km südlich der Lagerstätte und eine aktive 22-kV-Übertragungsleitung führt zur historischen Mine. Da die Lagerstätte in einer aktiven Bergbauregion liegt, hat sie eine starke Unterstützung der Gemeinde.

    Die wirtschaftliche Rentabilität von Cinovec wurde durch den jüngsten starken Anstieg der Nachfrage nach Lithium weltweit und speziell in Europa verbessert.

    Es gibt keine weiteren wesentlichen Änderungen gegenüber den ursprünglichen Informationen und alle wesentlichen Annahmen gelten weiterhin für die Prognosen.

    HINTERGRUNDINFORMATIONEN ZU CEZ

    CEZ mit Hauptsitz in Tschechien ist eine etablierte, integrierte Energiegruppe mit Betrieben in mehreren mittel- und osteuropäischen Ländern und der Türkei. CEZs Kerngeschäft ist die Generierung und der Vertrieb von sowie der Handel mit und Verkauf von Strom und Wärme sowie der Handel mit und Verkauf von Erdgas sowie die Kohlegewinnung. Die CEZ Group ist eins der zehn größten Energieunternehmen Europas, hat 28.000 Angestellte und einen Jahresumsatz von rund 9,97 Mrd. .

    Der größte Aktionär des Mutterunternehmens CEZ a.s. ist Tschechien mit einem Anteil von rund 70%. Die Aktien von CEZ a.s. werden an der Börse in Prag und Warschau gehandelt und sind in den PX- und WIG-CEE-Börsenindizes vertreten. CEZs Marktkapitalisierung beläuft sich auf rund 17,7 Mrd. .

    Als eines von Mitteleuropas führenden Energieunternehmen plant CEZ die Entwicklung mehrerer Projekte in den Bereichen Energiespeicherung und Batterieherstellung in Tschechien und Mitteleuropa.

    CEZ ist außerdem ein Marktführer für E-Mobilität in der Region und hat ein Netzwerk an Ladestationen für Elektrofahrzeuge in ganz Tschechien installiert, das es auch betreibt. Die Automobilindustrie in Tschechien trägt erheblich zum BIP bei, und man geht davon aus, dass die Zahl der Elektrofahrzeuge im Land in den kommenden Jahren erheblich steigen wird.

    SACHKUNDIGE PERSONEN

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf die metallurgischen Testarbeiten bei FECAB beziehen, basieren auf technischen Daten, die von Herrn Walter Mädel, einem Vollzeitangestellten von Geomet s.r.o, einer Tochtergesellschaft des Unternehmens, zusammengestellt oder beaufsichtigt wurden. Herr Mädel ist Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy (AUSIMM) und ein Fachmann auf dem Gebiet der Mineralverarbeitung mit mehr als 27 Jahren Erfahrung in der metallurgischen Prozess- und Projektentwicklung, dem Prozessdesign, der Projektumsetzung und dem operativen Betrieb. Von seiner Erfahrung waren mindestens 5 Jahre speziell auf die Entwicklung der Aufbereitung von Lithium in Hartgestein-Pegmatiten ausgerichtet. Herr Mädel ist damit einverstanden, dass die auf diesen Informationen basierenden Sachverhalte in der Form und in dem Kontext, in dem sie erscheinen, in die Pressemitteilung aufgenommen werden. Herr Mädel ist Teilnehmer am langfristigen Anreizprogramm des Unternehmens.

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Dr. Vojtech Sesulka zusammengestellt wurden. Dr. Sesulka ist ein zertifizierter Berufsgeologe (zertifiziert von der European Federation of Geologists), ein Mitglied der tschechischen Vereinigung der Wirtschaftsgeologen und eine sachkundige Person gemäß der Definition des JORC-Codes, Ausgabe 2012, des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves. Dr. Sesulka hat seine vorherige schriftliche Zustimmung zur Aufnahme der auf seinen Informationen basierenden Sachverhalte in diesen Bericht in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, erteilt. Dr. Sesulka ist ein unabhängiger Berater, der seit mehr als 10 Jahren für die Unternehmen EMH und Geomet tätig ist. Dr. Sesulka besitzt keine Aktien des Unternehmens und ist nicht an kurz- oder langfristigen Anreizprogrammen des Unternehmens beteiligt.

    Herr Grant Harman (B.Sc Chem Eng, B.Com) ist ein unabhängiger Berater mit mehr als 7 Jahren Erfahrung in der Lithiumchemie. Herr Harman überwachte und überprüfte die metallurgischen Testarbeiten sowie die Kriterien für die Prozessgestaltung und die Ablaufpläne in Bezug auf das LCP. Herr Harman ist Teilnehmer am langfristigen Anreizprogramm des Unternehmens.

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Mineralressourcen und Explorationsziele beziehen, basieren auf den von Lynn Widenbar erstellten Informationen und Unterlagen und geben diese korrekt wieder. Herr Widenbar, der Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und Mitglied des Australasian Institute of Geoscientists ist, ist ein Vollzeitmitarbeiter von Widenbar and Associates und erstellte die Schätzung auf der Grundlage von Daten und geologischen Informationen, die von European Metals bereitgestellt wurden. Herr Widenbar verfügt über ausreichende Erfahrungen, die für die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätte sowie für die von ihm ausgeübte Tätigkeit relevant sind, um sich als qualifizierte Person gemäß der Definition des JORC Code 2012 Edition des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Minerals Resources and Ore Reserves zu qualifizieren. Herr Widenbar hat seine vorherige schriftliche Zustimmung zur Aufnahme der auf seinen Informationen basierenden Sachverhalte in diesen Bericht in der Form und dem Kontext, in dem die Informationen erscheinen, erteilt. Herr Widenbar besitzt keine Aktien des Unternehmens und ist kein Teilnehmer an kurz- oder langfristigen Anreizprogrammen des Unternehmens.

    Das Unternehmen bestätigt, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in der ursprünglichen Pressemitteilung enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen, und dass im Falle von Schätzungen von Mineralressourcen oder Erzreserven alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Schätzungen in der entsprechenden Pressemitteilung zugrunde liegen, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben. Das Unternehmen bestätigt, dass die Form und der Kontext, in dem die Ergebnisse der sachkundigen Person präsentiert werden, gegenüber der ursprünglichen Pressemitteilung nicht wesentlich geändert wurden.

    VORSICHT BEI ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN

    Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Oft, aber nicht immer, sind zukunftsgerichtete Aussagen im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie „können“, „werden“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „planen“, „schätzen“, „antizipieren“, „fortsetzen“ und „Anleitung“ oder anderen ähnlichen Wörtern zu erkennen und können unter anderem Aussagen zu Plänen, Strategien und Zielen des Managements, voraussichtlichen Produktions- oder Baubeginnsterminen und erwarteten Kosten oder Produktionsergebnissen enthalten.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten innewohnend bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Zu den relevanten Faktoren gehören unter anderem Änderungen der Rohstoffpreise, Wechselkursschwankungen und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, erhöhte Kosten und Nachfrage nach Produktionsmitteln, der spekulative Charakter von Exploration und Projektentwicklung, einschließlich der Risiken des Erhalts der erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen und abnehmender Mengen oder Gehalte an Reserven, politische und soziale Risiken, Änderungen des regulatorischen Rahmens, innerhalb dessen das Unternehmen operiert oder in Zukunft operieren könnte, Umweltbedingungen einschließlich extremer Wetterbedingungen, Einstellung und Bindung von Personal, Arbeitsbeziehungen und Rechtsstreitigkeiten.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf gutgläubigen Annahmen des Unternehmens und seiner Geschäftsleitung in Bezug auf das finanzielle, marktbezogene, regulatorische und sonstige relevante Umfeld, das in der Zukunft bestehen und sich auf die Geschäfte und den operativen Betrieb des Unternehmens auswirken wird. Das Unternehmen übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, auf denen zukunftsgerichtete Aussagen beruhen, sich als richtig erweisen oder dass die Geschäftstätigkeit oder der operative Betrieb des Unternehmens nicht wesentlich durch diese oder andere Faktoren beeinträchtigt werden, die vom Unternehmen oder der Geschäftsleitung nicht vorhergesehen oder absehbar waren oder sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen.

    Obwohl das Unternehmen versucht und sich bemüht hat, Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Errungenschaften oder Ereignisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen, und viele Ereignisse liegen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens. Dementsprechend wird der Leser davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen in diesen Unterlagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung. Vorbehaltlich fortbestehender Verpflichtungen nach geltendem Recht oder einschlägigen Börsennotierungsvorschriften übernimmt das Unternehmen mit der Bereitstellung dieser Informationen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren oder auf Änderungen von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen hinzuweisen, auf denen solche Aussagen beruhen.

    LITHIUMKLASSIFIZIERUNG UND UMWANDLUNGSFAKTOREN

    Lithiumgehalte werden normalerweise in Prozent oder Teilen pro Million (ppm) angegeben. Die Gehalte von Lagerstätten werden auch als Lithiumverbindungen in Prozent angegeben, z. B. als prozentualer Anteil an Lithiumoxid- (Li2O)-Gehalt oder Lithiumcarbonat- (Li2CO3)-Gehalt.

    Lithiumcarbonatäquivalent (LCE) ist die Standardterminologie der Industrie für Li2CO3 und entspricht diesem. Die Verwendung von LCE soll Daten liefern, die mit den Berichten der Industrie vergleichbar sind, und ist die gesamte äquivalente Menge an Lithiumcarbonat, wobei angenommen wird, dass der Lithiumgehalt in der Lagerstätte zu Lithiumcarbonat umgewandelt wird, wobei die Konversionsraten in der Tabelle unten verwendet werden, um einen äquivalenten Li2CO3-Wert in Prozent zu erhalten. Bei der Verwendung von LCE wird von einer Gewinnungsrate von 100 % und keinen Prozessverlusten bei der Gewinnung von Li2CO3 von der Lagerstätte ausgegangen.

    Lithiumressourcen und -reserven werden in der Regel in t LCE oder Li angegeben.

    Die Standard-Konvertierungsfaktoren sind in der Tabelle unten aufgeführt:

    Tabelle: Umrechnungsfaktoren für Lithium-Verbindungen und -Mineralien

    Konvertieren in Umrechnen in Li Umrechnen in Li2O Umrechnen in Li2CO3 Umrechnen in LiOH.H2O
    Lithium Li 1,000 2,153 5,325 6,048
    Lithium-Oxid Li2O 0,464 1,000 2,473 2,809
    Lithiumkarbonat Li2CO3 0,188 0,404 1,000 1,136
    Lithiumhydroxid LiOH.H2O 0,165 0,356 0,880 1,000
    Lithiumfluorid LiF 0,268 0,576 1,424 1,618

    WEBSEITE

    Eine Kopie dieser Pressemitteilung ist auf der Website des Unternehmens unter www.europeanmet.com/announcements/ verfügbar.

    ANFRAGEN:

    European Metals Holdings Limited
    Keith Coughlan, Executive Chairman Tel: +61 (0) 419 996 333
    Email: keith@europeanmet.com

    Kiran Morzaria, Non-Executive Director Tel: +44 (0) 20 7440 0647

    Shannon Robinson, Company Secretary Tel: +61 (0) 418 675 845
    Email: shannon@europeanmet.com

    WH Ireland Ltd (Nomad & Broker)
    James Joyce / Darshan Patel / Isaac Hooper Tel: +44 (0) 20 7220 1666
    (Corporate Finance)
    Harry Ansell (Broking)

    Panmure Gordon (UK) Limited (Joint Broker)
    John Prior Tel: +44 (0) 20 7886 2500
    Hugh Rich
    James Sinclair Ford
    Harriette Johnson

    Blytheweigh (Financial PR) Tel: +44 (0) 20 7138 3222
    Tim Blythe
    Megan Ray

    Chapter 1 Advisors (Financial PR – Aus)
    David Tasker Tel: +61 (0) 433 112 936

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen werden von der Gesellschaft als Insiderinformationen gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 („MAR“) gewertet, da sie aufgrund des European Union (Withdrawal) Act 2018 Teil des nationalen Rechts des Vereinigten Königreichs sind, und werden in Übereinstimmung mit den Verpflichtungen der Gesellschaft gemäß Artikel 17 der MAR offengelegt.

    Die Person, die die Veröffentlichung dieser Pressemitteilung im Namen des Unternehmens genehmigt hat, war Keith Coughlan, Executive Chairman.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    European Metals Holdings Limited
    Keith Coughlan
    Suite 12 Level 1, 11 Ventnor Avenue
    WA 6005 West Perth
    Australien

    email : keith@europeanmet.com

    Pressekontakt:

    European Metals Holdings Limited
    Keith Coughlan
    Suite 12 Level 1, 11 Ventnor Avenue
    WA 6005 West Perth

    email : keith@europeanmet.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Erfolgreiches Batteriequalitäts-Pilotprogramm für Lithiumprojekt Cinovec


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 9. November 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 19 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: