• Dem Haarzyklus bedingt ist es normal 70 – 100 Haare täglich zu verlieren. Darüber hinaus wird Haarausfall bei Frauen in den Wechseljahren medizinisch als androgenetische Alopezie bezeichnet.

    Übermäßiger Haarausfall kann zu einer großen Belastung für Betroffene werden. Schönes und volles Haar repräsentiert Jugendlichkeit, Vitalität und Attraktivität. Das ist es was Frauen, mit jedem Haar weniger, verlieren.

    Folglich ist es nicht verwunderlich, dass so nachdrücklich nach einer Lösung für dieses Problem gesucht wird. Einige Hersteller schrecken vor der Vermarktung von chemischen Präparaten nicht zurück, wenngleich diese zu erheblichen Nebenwirkungen führen können.
    Doch wie kann der Haarausfall mit natürlichen Helfern verhindert werden, ohne Nebenwirkungen erleiden zu müssen?

    Das Zurückgreifen auf die Natur hat der Medizin schon oft eindrucksvolle Erfolge beschert. So auch im vorliegenden Fall. Die Basis für eine neue Therapie gegen Haarausfall ist so vertraut wie wirkungsvoll: Basilikum!

    Anwendung und Wirkung von Basilikum bei Haarausfall

    Zur Behandlung von Haarausfall durch Basilikum werden nicht einfach Basilikumblätter in die Haare gerieben. Das dazu benötigte Basilikum-Extrakt wird aufwendig aus der Wurzel der Basilikumpflanze gewonnen. Bei längerer und regelmäßiger Anwendung auf der Kopfhaut fördert das Extrakt das Haarwachstum durch die Stimulation der Haarwurzeln und der Kopfhaut.

    Der Einsatz von purem Basilikum Extrakt wäre allerdings zu hoch konzentriert und nicht zu empfehlen. Daher empfiehlt es sich, das Extrakt in Kombination mit pflanzlichen Ölen anzuwenden, welche gleichzeitig die oftmals trockene Kopfhaut und Haare mit Feuchtigkeit pflegen. Für eine bequeme Anwendung gibt es eine speziell entwickelte Haarkur vom Hersteller Rezilin. Dieser empfiehlt eine regelmäßige Anwendung. So soll die Kur laut Anwendungshinweis mehrmals die Woche mindestens 30 Minuten vor der Haarwäsche auf die Kopfhaut und das Haare aufgetragen werden.

    Durch die regelmäßige Anwendung werden die Kopfhaut und Haarwurzeln stimuliert. Die aufgrund des Alters verlangsamte Zellteilung kann so auf natürliche Weise wieder angeregt werden. Die Kopfhaut wird gestärkt und der Haarwuchs beschleunigt.

    Teufelskreis Haarausfall bei Frauen ab 40

    Allgemein werden als Ursachen für Haarausfall hormonelle Veränderungen im Körper, psychische oder körperliche Belastungen sowie Chemikalien in Haarpflegeprodukten genannt.

    Jeder, der über Haarausfall klagt, kennt das Gefühl. Der Blick auf den Kamm am Morgen lässt so manchen verzweifeln. Unweigerlich wird das Gefühl von Machtlosigkeit und Stress ausgelöst. Die so entstehende Wechselwirkung zwischen hormonell- und stressbedingtem Haarausfall führt zum verstärkten Haarverlust.

    Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, bedarf es einer umfassenden Behandlung.
    Ein geeigneter Umgang mit Stress, genügend Bewegung und die gesunde Ernährung sind neben der äußeren Anwendung mit Basilikum-Extrakt eine empfehlenswerte Grundlage, um den Haarausfall in den Griff zu bekommen.

    Wer sich also gesund ernährt und auf ausreichend Bewegung achtet, kann durch die regelmäßige Anwendung mit Basilikum-Extrakt schon nach wenigen Wochen erfolge erzielen. Der Teufelskreislauf kann somit durchbrochen werden.

    Über:

    Fraugenial
    Herr P. Jung
    Neuerothofstr. 15
    60313 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: 069-34873678
    web ..: https://www.fraugenial.com
    email : petra@fraugenial.de

    Haarausfall – Das Zurückgreifen auf die Natur hat der Medizin schon oft eindrucksvolle Erfolge beschert. So auch im vorliegenden Fall. Die Basis für eine neue Therapie gegen Haarausfall ist so vertraut wie wirkungsvoll: Basilikum!

    Pressekontakt:

    Fraugenial
    Herr P. Jung
    Neuerothofstr. 15
    60313 Frankfurt

    fon ..: 069-34873678
    web ..: https://www.fraugenial.com
    email : petra@fraugenial.de

    Wie Basilikum bei Haarausfall helfen kann

    Schlagwörter: , , , ,


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 11. Mai 2018 in der Rubrik Beauty
    Content wurde auf Bloggen 11 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: