• Jadar Lithium Limited: Probenahmen im Projekt Vranje-South liefern Lithium- & Boratanomalien

    WICHTIGSTE FAKTEN

    – Interpretation der Daten aus den Phase-II-Probenahmen auf Projektgebiet Vranje-South abgeschlossen
    – Vorläufige Flusssediment- und Bodenuntersuchungen definieren eine Anzahl von Gebieten mit erhöhten Lithium- (Li) und Borwerten (B) auf Projektgebiet Vranje-South
    – Gute Korrelation zwischen B- und Li-Zonen in 2 Gebieten definiert
    – Programm aus Anschlussprobennahmen ist derzeit in Planung

    Jadar Lithium Limited (ASX: JDR) (Jadar oder das Unternehmen) freut sich, im Folgenden über die Aktivitäten im Rahmen der Phase-II-Probenahmen im Projekt Vranje-South in Serbien zu berichten.

    Im Zuge der Phase-I-Probenahmen waren ursprünglich Kartierungen durchgeführt und Proben aus Erdreich und Flusssedimenten entlang von regionalen Verwerfungen innerhalb der Konzessionsgrenzen entnommen worden. Damit sollte festgestellt werden, ob in diesen Bereichen anomale Lithium- und Bormineralisierungen vorhanden sind. Anhand der Ergebnisse aus dem ersten Programm konnte eine Reihe von erhöhten Lithium- und Borwerten definiert werden. Im Rahmen der Phase-II-Arbeiten wurden dann weitere Proben gewonnen, um das Ausmaß und die Trends dieser Anomalien zu bestimmen.

    Ergebnisse der Phase-II-Erdprobenahmen
    Die Ergebnisse der Phase-II-Erdprobenahmen lieferten in Verbindung mit den Ergebnissen aus der ersten Phase den Hinweis auf eine Reihe von Zonen mit anomalen Lithium- und Borwerten. Allgemein ist in mehreren Zonen, vor allem im zentralen und östlichen Teil des Lizenzgebiets, eine positive Korrelation zwischen den beiden Elementen zu beobachten.

    Die Lithiumwerte erreichen bei 220 ppm ihren Spitzenwert, wobei mehrere Proben Werte von über 150 ppm aufweisen. Diese Werte treten gehäuft in einer Reihe von klaren Trends auf (kombinierte Lithiumergebnisse aus der ersten und zweiten Phase, siehe Abbildung 1).

    Die Borwerte erreichen bei 826 ppm ihren Spitzenwert; einige Proben sind in Clustern gruppiert und lassen eine Definition von Anomaliezonen mit Borwerten über 300 ppm zu.

    Von Bedeutung ist, dass die beiden Elemente eine ähnliche Trendausrichtung und auch eine ähnliche Verteilung der Anomaliewerte zu haben scheinen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45176/2018-11-14_Vranjesouth_Second Phase Sampling__DLV1_jla_kurz_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1 – Projektgebiet Vranje-South mit Lithiumwerten in den Erdproben der ersten und zweiten Phase
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45176/2018-11-14_Vranjesouth_Second Phase Sampling__DLV1_jla_kurz_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 2 – Projektgebiet Vranje-South mit Borwerten in den Erdproben der ersten und zweiten Phase

    Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Ergebnisse aus dem Phase-II-Programm genügend Hinweise auf Lithium- und Boranomalien im Projektgebiet liefern, um nach Möglichkeit weiterführende Probenahmen und genauere Kartierungen im Hinblick auf die Definition optimaler Bohrstandorte setzen zu können.

    Geplante Aktivitäten im verbleibenden Quartal:

    – Nachfolgende Probenahmen und Evaluierung von Zielzonen (soweit es die Witterung erlaubt)
    – Erstellung von 3D-Geomodellen des Beckens auf Basis von historischem Datenmaterial und mittels Fernerkundungsmethoden
    – Bewertung geophysikalischer Methoden und Varianten zur genaueren Definition der stratigraphischen Ausprägung des Beckens
    – Erste geophysikalische Untersuchungen in Zielzonen zur Definition von Bohrzielen (soweit es die Witterung erlaubt)

    Das Unternehmen ist derzeit auch mit der Auswertung der Ergebnisse aus Phase-II-Probenahmen in anderen Projekten in Serbien beschäftigt und wird diese nach Abschluss für den Markt veröffentlichen.

    ENDE

    Anfragen richten Sie bitte an:
    Luke Martino
    Non-Executive Chairman
    Tel: +61 8 6489 0600
    E: luke@jadarlithium.com.au

    Stellungnahme des Sachverständigen
    Die in dieser ASX-Meldung enthaltenen Informationen zu den Explorationsergebnissen wurden von Herrn Jerry L. Aiken, einem eingetragenen Mitglied der Society for Mining, Metallurgy & Exploration (SME), zusammengestellt. Herr Aiken hat ausreichende Erfahrungen, wie sie für den Mineralisierungstyp und die Art der hier betrachteten Lagerstätte sowie die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich sind. Er verfügt somit über die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012 – JORC-Code 2012) befähigen. Herr Aiken ist für Jadar Lithium Limited als Berater tätig und stimmt zu, dass die vorgelegten Informationen in der hier präsentierten Form und in diesem Zusammenhang in der vorliegenden Meldung veröffentlicht werden.

    Diese Meldung enthält Informationen aus einer früheren ASX-Meldung vom 20. August 2018, die gemäß JORC Code (2012) bekannt gemacht wurden. Diese Meldung ist unter www.jadarlithium.com.au einsehbar. Jadar Lithium Limited bestätigt, dass dem Unternehmen in Bezug auf die Meldung vom 20. August 2018 keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die sich erheblich auf die Informationen in der ursprünglichen ASX-Meldung auswirken könnten.

    Disclaimer/Haftungsausschluss
    Bestimmte Aussagen in dieser Meldung stellen zukunftsgerichtete Informationen dar. Diese Informationen basieren auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die das Unternehmen unter Berücksichtigung seiner Erfahrung, der aktuellen Bedingungen und der Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die das Unternehmen unter den gegebenen Umständen für angemessen hält, auf einer vernünftigen Grundlage getroffen hat. Obwohl diese Schätzungen und Annahmen als angemessen gelten, sind sie naturgemäß geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen, politischen und gesellschaftlichen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterworfen, von denen viele nur schwer vorhersehbar sind und im Allgemeinen nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Diese können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen ausgedrückt, impliziert oder prognostiziert werden. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass alle wesentlichen Annahmen angemessen sind, besteht keine Gewissheit, dass sie sich als richtig erweisen werden oder dass die in dieser Meldung ausgewiesenen Ergebnisse erreicht werden können.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen. Wörter wie erwarten, fühlen, glauben, werden, können, rechnen mit, Potenzial und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kenntlich machen. Diese Aussagen beinhalten, sind jedoch nicht beschränkt auf Aussagen über die zukünftige Produktion, Ressourcen oder Reserven sowie Explorationsprogramme und -ergebnisse. Eine Vielzahl von Faktoren kann dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von denjenigen abweichen, die in den vom oder im Namen des Unternehmens bereitgestellten zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken in Bezug auf den Preis von Lithium und anderen Rohstoffen und Wechselkursschwankungen; Explorationsrisiken; Risiken in Bezug auf die Auswertung von Explorations-, Probe- und Bohrergebnissen, die Geologie, den Gehalt und die Kontinuität von Minerallagerstätten und Schlussfolgerungen aus wirtschaftlichen Bewertungen; Erschließungsrisiken; Betriebsrisiken; Wettbewerb; zeitliche Verzögerungen; regulatorische Einschränkungen; Umweltschäden und -haftung sowie zusätzlicher Finanzierungsbedarf. Obwohl das Unternehmen versucht hat, alle wesentlichen Faktoren, die eine Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse bewirken können, zu identifizieren, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Die zukunftsgerichteten Informationen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und die Anleger werden daher davor gewarnt, sich aufgrund ihrer inhärenten Unsicherheit nicht auf zukünftige Informationen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Informationen gelten zum Zeitpunkt dieser Meldung (oder wie anderweitig angegeben) und das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Informationen öffentlich zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse bzw. aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Die vollständige Meldung inklusive aller Tabellen finden Sie unter folgendem Link: www.asx.com.au/asxpdf/20181114/pdf/44085m44l6pg9m.pdf

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Jadar Lithium Ltd.
    Luke Martino
    311-313 Hay Street
    6008 Subicao, Western Australia
    Australien

    email : luke@jadarlitium.com.au

    Pressekontakt:

    Jadar Lithium Ltd.
    Luke Martino
    311-313 Hay Street
    6008 Subicao, Western Australia

    email : luke@jadarlitium.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Jadar Lithium Limited: Probenahmen im Projekt Vranje-South liefern Lithium- & Boratanomalien


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 14. November 2018 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 0 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: