• Vancouver, B.C., 18. Oktober 2019 – Centurion Minerals Ltd. (CTN: TSX-V) (Centurion oder das Unternehmen) möchte bekannt geben, dass Demetra Fertilizantes S.A. (DFSA), der Joint Venture-Partner des Unternehmens im Projekt Ana Sofia, mit einem privaten Unternehmen aus Argentinien (der Käufer) eine Vereinbarung über den Verkauf der Brech- und Zusatzausrüstung im Projekt Ana Sofia in Santiago del Estero (Argentinien) unterzeichnet hat. Das Joint Venture behält die Konzession, die dem Projekt Ana Sofia zugrunde liegt, sowie das gelagerte Gipsmaterial; die gesamte zukünftige Gipsförderung und -verarbeitung erfolgt durch den Käufer.

    Die Bedingungen der Vereinbarung beinhalten:
    1) Der Käufer erwirbt alle Verarbeitungsanlagen und -ausrüstungen im Projekt Ana Sofia für 180.000 US-Dollar.
    2) Der Käufer hat mit DFSA einen Pachtvertrag für das Konzessionsgebiet abgeschlossen, sodass die Ausrüstung im Konzessionsgebiet Ana Sofia verbleiben kann, um Zuschlagstoffe aus einem nahegelegenen Steinbruch im Besitz des Käufers sowie Gipsmaterial aus der Konzession des Joint Ventures zu verarbeiten.
    3) Der Käufer hat alle Mitarbeiter eingestellt, die zuvor von DFSA in Santiago del Estero beschäftigt wurden.

    David Tafel, CEO von Centurion, meint: Diese Transaktion ermöglicht es uns, einen leistungsschwachen Vermögenswert zu monetisieren, unsere Verbindlichkeiten bei Ana Sofia zu begleichen und unseren Mitarbeitern bei Ana Sofia Beständigkeit und eine dauerhafte Beschäftigung zu bieten. Darüber hinaus hat der Käufer bedeutende Beziehungen in der Bau- und Agrarindustrie in Argentinien und Paraguay; deswegen wurden für ihn Anreize geschaffen, mit dem Joint Venture zusammenzuarbeiten, um den kurzfristigen Verkauf von Agrar- und Industriegips zu fördern.

    Abbau- und Verarbeitungsvertrag:
    Im Rahmen der Vereinbarung hat sich der Käufer verpflichtet, gebührenpflichtige Abbau- und Verarbeitungsdienstleistungen zur kontinuierlichen Herstellung von hochwertigem Gipsmaterial zu erbringen. Die Abbau- und Verarbeitungsdienstleistungen werden dem Joint Venture für Ana Sofia zu Selbstkosten bereitgestellt. Der Düngemittelmarkt soll sich Erwartungen zufolge normalisieren und die Nachfrage nach Agrargips soll auf das historische Durchschnittsniveau zurückkehren.

    Verkauf von 200 Tonnen Agrargips:
    Das Unternehmen gibt ferner bekannt, dass es in den letzten Wochen über seinen Vertriebspartner in Paraguay rund 200 Tonnen Gipsdünger aus dem Lagerbestand verkauft und exportiert hat.

    ÜBER CENTURION

    Centurion Minerals Ltd. ist ein kanadisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Vermögenswerten in Südamerika konzentriert. Die Hauptinvestition des Unternehmens ist seine Beteiligung am Agrargips-Dünger-Projekt Ana Sofia. Darüber hinaus verfolgt das Unternehmen aktiv Geschäftsmöglichkeiten in der südamerikanischen Cannabisbranche.

    David G. Tafel
    President und CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    David Tafel
    604-484-2161

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen zum zukünftigen Betrieb von Centurion Minerals Ltd. (das Unternehmen). Alle zukunftsgerichteten Aussagen zur zukünftigen Planung und Betriebstätigkeit des Unternehmens – z.B. wie die Unternehmensführung die Erwartungen oder Meinungen des Unternehmens in Bezug auf das Projekt bewertet – unterliegen möglicherweise bestimmten Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Leistungen sowie die Explorations- und Finanzergebnisse erheblich von allfälligen Schätzungen oder Prognosen unterscheiden können. Solche Aussagen beinhalten unter anderem: mögliche Änderungen der Mineralisierung, des Erzgehalts oder der Gewinnungsraten; die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsarbeiten; die tatsächlichen Ergebnisse von Sanierungsarbeiten; Schlussfolgerungen hinsichtlich zukünftiger wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen der Projektparameter aufgrund der laufend verbesserten Planung; technische Gebrechen oder unerwartete Prozessabläufe; Unfälle und andere Risiken im Zusammenhang mit den Bauarbeiten und den betrieblichen Aktivitäten; der zeitgerechte Erhalt der behördlichen Betriebsgenehmigungen; die Einhaltung der behördlichen Auflagen durch das Unternehmen und andere relevante Parteien; die Finanzierbarkeit der geplanten Transaktionen, Programme und Investitionsauflagen zu vernünftigen Bedingungen; die angemessene und zeitgerechte Durchführung von Arbeiten durch Drittunternehmen; die Marktlage sowie allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsrelevante, politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Centurion Minerals Ltd.
    Amy Mendez
    Suite 520 – 470 Granville Street
    V6C 1V5 Vancouver
    Kanada

    email : amy@centurionminerals.com

    Pressekontakt:

    Centurion Minerals Ltd.
    Amy Mendez
    Suite 520 – 470 Granville Street
    V6C 1V5 Vancouver

    email : amy@centurionminerals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Centurion monetisiert die Ausrüstung vom Standort Ana Sofia, schließt einen Abbau- und Verarbeitungsvertrag ab und exportiert 200 Tonnen Düngemittel


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 21. Oktober 2019 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: