• Vancouver, British Columbia / 8. November 2019: AgraFlora Organics International Inc. (AgraFlora oder das Unternehmen) (CSE: AGRA) (Frankfurt: PU31) (OTCPK: AGFAF), ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes internationales Cannabisunternehmen, freut sich, vier einzigartige mit Cannabinoiden angereicherte Warenartikel (Stock Keeping Units, SKUs) für die Produktion in seiner 51.500 Quadratfuß großen GMP-zertifizierten Produktionsanlage für Esswaren in Winnipeg vorzustellen. AgraFlora beabsichtigt, die folgenden mit CBD oder THC angereicherten Fruchtgummiwaren auf Pektin- und/oder Gelatinebasis zu produzieren, deren Design einem mittelamerikanischen Einfluss folgt:s

    – Rojo: mit Cannabinoiden angereicherte Fruchtgummis auf Pektinbasis in der Geschmacksrichtung Erdbeere
    – Naranja: mit Cannabinoiden angereicherte Fruchtgummis auf Gelatinebasis in der Geschmacksrichtung Mandarine
    – Azul: mit Cannabinoiden angereicherte Fruchtgummis auf Gelatinebasis in der Geschmacksrichtung blaue Himbeere
    – Verde: mit Cannabinoiden angereicherte Fruchtgummis auf Pektinbasis in der Geschmacksrichtung grüner Apfel

    Brandon Boddy, Chairman und Chief Executive Officer von AgraFlora, sagt dazu: Wir freuen uns ungemein, die erfolgreiche Einführung unserer vier grundlegenden Esswaren und die damit verbundene erwartete Einreichung des Formulars hinsichtlich der Verkaufsabsicht von Cannabisprodukten bei Health Canada bekannt zu geben. Diese Warenartikel machen Gebrauch von den Kernkompetenzen und Wettbewerbsvorteilen, die sich aus der drei Generationen überspannenden Erfahrung in der Herstellung von Premium-Süßwaren ergeben.

    Wir sind überzeugt, dass die ersten mit Cannabinoiden angereicherten Gummiwaren von AgraFlora die geringsten Herstellungskosten der Branche haben werden. Grund hierfür ist die voll automatisierte Koch-, Ablage- und Verpackungsproduktionslinie, die in der Lage ist, pro Schicht 180.000 einzeln verpackte Stücke zu produzieren. All unsere ersten Warenartikel wurden so formuliert, entwickelt und verpackt, dass sie den gesetzlichen Anforderungen von Health Canada entsprechen.

    Während sich unsere Mitbewerber zunächst auf die Einreichung eines großen Warenspektrums konzentrierten, haben wir uns stattdessen für einen gezielteren Ansatz zur Produktentwicklung entschieden, wobei wir die Branchenexpertise nutzen, die unser Joint Venture-Partner in über 100 Jahren profitabler Geschäftstätigkeit verfeinert hat. Er kann u.a. Erfahrung mit der Lieferung von Produkten an über 20.000 Standorte in ganz Nordamerika, allen voran Filialen von Costco und Wal-Mart, vorweisen.

    PRODUKTIONSANLAGE FÜR ESSWAREN IN WINNIPEG

    Die 51.500 Quadratfuß große Esswarenanlage in Winnipeg bietet Produktionsflächen von mehr als 30.000 Quadratfuß und ein 750 Quadratfuß großes pharmazeutisches Forschungslabor für Esswaren. Nach Inbetriebnahme wird die Anlage in Winnipeg von einer Gruppe erfahrener Chocolatiers und Konditoren in dritter Generation geführt werden und ist mit modernsten Produktionsmaschinen ausgestattet, mit denen ein Sortiment von Produkten auf Cannabinoid-/Terpenbasis für medizinische und funktionelle Zwecke bzw. als Genussmittel hergestellt werden kann.

    Die Esswarenanlage von AgraFlora in Winnipeg ist mit einem voll automatisierten Produktionsablauf ausgestattet, was, wie im Folgenden genauer beschrieben, die dazugehörigen Arbeitskosten senkt und den Produktdurchsatz optimiert:

    – Automatisierter Kochprozess:
    – Die Süßwarenlinie der Esswarenanlage in Winnipeg basiert auf einem speziell gefertigten Koch- und Mischsystem. Die Rezepte werden in das Betriebssystem der Süßwarenlinie einprogrammiert und in die Warteschlange für die Produktion eingereiht. Sobald der Produktionslauf startet, erfolgen das Pumpen und Erwärmen, das Mischen und Kochen der Rezepturen im Rahmen eines kontinuierlichen automatisierten Prozesses, der keinen menschlichen Eingriff erfordert.
    – Automatisierter Ablageprozess
    – In einem Mogulverfahren für Süßwaren, das keine Stärke erfordert, wird die gekochte, mit Cannabis angereicherte Mischung in Silikonformen mit einer Ablagegenauigkeit von mehr als 99,5 Prozent abgelegt. Während der Produktionsläufe können die Aromen, Farbstoffe und Cannabisöle ausgetauscht werden, ohne dass Stillstandzeiten zur Umstellung erforderlich sind.
    – Die Süßwaren werden dann automatisch gekühlt, aus den Formen entfernt, mit einer sauren Mischung bestäubt oder geölt und dann einzeln verpackt. Von der Ankunft der Zutaten in der Anlage bis zu den fertigen mit Cannabis angereicherten Esswaren sind keine manuellen Prozesse oder menschlichen Eingriffe erforderlich.
    – Automatisierter Verpackungsprozess:
    – Die Esswarenanlage in Winnipeg ist mit einer industriellen Hochgeschwindigkeits-Verpackungsinfrastruktur ausgestattet, die Cannabisesswaren mit einer Geschwindigkeit von mehr als 15.000 Stück pro Stunde einwickeln, verpacken und abfüllen kann. Verbrauchssteuerzeichen werden automatisch auf die Verpackungen aufgebracht; diese werden dann in fertige Kartons verpackt, wobei automatisierte Bestückungssysteme zum Einsatz kommen.

    Die Esswarenanlage des Unternehmens in Winnipeg hat ebenfalls die Kapazität, bestimmte mit Cannabinoiden angereicherte Frucht-/Gemüsepürees zu formulieren und en masse zu produzieren, die den strengeren Cannabis 2.0-Vorschriften der Provinz Quebec entsprechen. Diese einzigartige Kapazität für die Produktentwicklung wird es ermöglichen, einen verteidigungsfähigen Anteil am Markt für Esswaren, Topika und Konzentraten in der Provinz mit der zweithöchsten Bevölkerungszahl in Kanada zu gewinnen.

    AUFTRAGSFERTIGUNG

    AgraFlora setzt die fortgeschrittenen Verhandlungen mit einem lizenzierten Tier-1-Produzenten hinsichtlich der Entwicklung und Erstellung einer Reihe von Cannabinoid-Süßwaren fort. Das Unternehmen beteiligt sich auch an Produktaufrufen sowie anderen mandatierten Beschaffungsaktivitäten für Esswaren, Topika und Konzentraten in der Provinz. AgraFlora rechnet damit, dass die Esswarenanlage in Winnipeg im ersten Quartal 2020 in Vollbetrieb gehen kann.

    AUFKLÄRUNGSKAMPAGNE FÜR ESSWAREN

    AgraFlora gibt ferner bekannt, dass das Unternehmen dabei ist, eine nationale zweisprachige Kampagne zu lancieren, die der Aufklärung von Cannabiskonsumenten über den verantwortungsvollen Konsum und die sichere Verwahrung von Esswaren dienen soll, bevor diese im Dezember zum Verkauf angeboten werden.

    Die Inhalte werden sich auf die Identifizierung von Anzeichen einer Überdosis und die Entwicklungs eines Verständnisses der verschiedenen Wirkungszeiten und Wirkungen konzentrieren und vor einem gleichzeitigen Alkoholkonsum sowie dem Betrieb eines Kraftfahrzeugs unter Drogeneinfluss warnen. Das vollständige Portfolio von Cannabis 2.0-Produkten von AgraFlora, das u.a. Hartkaramellen, Fruchtgummis und Pralinen beinhaltet, wird zertifizierte, laborgeprüfte THC- und CBD-Konzentrationen enthalten.

    Die Aufklärungskampagne von AgraFlora wird voraussichtlich in ganz Kanada lanciert und durch Digital- und Videoinhalte im Internet sowie Radio- und Fernsehwerbung ergänzt.

    GEGENMITTEL BEI THC-ÜBERDOSIS

    Zusammen mit der Aufklärungskampagne des Unternehmens für Esswaren wird AgraFlora auch sein zum Patent angemeldetes Gegenmittel bei THC-Überdosis, True Focus, vermarkten und über die 17.500 Vertriebsstellen des Unternehmens in Nordamerika vertreiben. Die revolutionären Formulierungen von True Focus werden über eine benutzerfreundliche Sprühflasche im Taschenformat verabreicht und werden sublingual (unter der Zunge) aufgenommen.

    True Focus bietet Formulierungen für naturreine Nahrungsergänzungsmittel sowie ein intuitives Verabreichungssystem, das darauf ausgelegt ist, die negativen Nebenwirkungen in Verbindung mit übermäßigem THC-Konsum abzumildern. Die vorgenannten Produktformulierungen sind beim US-amerikanischen Patentamt, dem U.S. Patent and Trademark Office (USPTO), zum Patent angemeldet.

    Der Freizeitkonsum von Cannabis zu dem Zweck, die gewünschten euphorisierenden oder psychoaktiven Wirkungen zu erlangen, kann zum Teil zu nachteiligen und unerwünschten Nebenwirkungen führen, da es bisher kaum möglich ist, eine konstante Dosierung zu erreichen. Die zum Patent angemeldete Formulierung von True Focus bietet eine einzigartige Lösung zur Abschwächung der unerwünschten Symptome in Verbindung mit einer THC-Überdosis. AgraFlora verfügt über die exklusive kanadische Unterlizenz für True Focus, die die Vermarktung, den Vertrieb und die Entwicklung der Produktreihe von True Focus und dessen eigentumsrechtlich geschützten Portfolios von Immaterialgüterrechten ermöglicht.

    Über AgraFlora Organics International Inc.

    AgraFlora Organics International Inc. ist ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes Unternehmen, das sich im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit auf die internationale Cannabisbranche konzentriert. Das Unternehmen besitzt einen Gewächshausbetrieb in London (Ontario) und ist als Partner am Joint Venture Propagation Services Canada Inc. und seinem riesigen Gewächshauskomplex in Delta (British Columbia) mit 2.200.000 Quadratfuß Produktionsfläche beteiligt. Das Unternehmen saniert zudem eine 51.500 Quadratfuß große GMP-konforme Anlage für die Herstellung von Esswaren in Winnipeg (Manitoba). AgraFlora hat in der Vergangenheit erfolgreich bewiesen, dass es den Unternehmenswert steigern kann, und ist derzeit auf der Suche nach weiteren Projektchancen in der Cannabisbranche. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.agraflora.com.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
    Brandon Boddy
    Chairman & CEO
    T: (604) 398-3147

    Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

    AgraFlora Organics International Inc.
    Tim McNulty
    E: ir@agraflora.com
    T: (800) 783-6056

    Für Anfragen in französischer Sprache:
    Remy Scalabrini, Maricom Inc.
    E: rs@maricom.ca
    T: (888) 585-MARI

    Suite 804 – 750 West Pender Street, Vancouver, BC, V6C 2T7
    T: (800) 783-6056
    F: (604) 685-6905
    W: www.agraflora.com

    Die Börsenaufsicht der CSE und ihr Informationsdienstleister (in den Statuten als Information Services Provider bezeichnet) haben diese Meldung nicht geprüft und übernehmen keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit.

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

    Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Geschäftspläne für AgraFlora Organics tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nicht verlässlich sind. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AgraFlora Organics International Inc.
    Derek Ivany
    #804 – 750 West Pender St
    V6C 2T7 Vancouver
    Kanada

    email : derek@puf.ca

    Pressekontakt:

    AgraFlora Organics International Inc.
    Derek Ivany
    #804 – 750 West Pender St
    V6C 2T7 Vancouver

    email : derek@puf.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    AgraFlora Organics stellt erste Esswarenartikel für die Produktion in der 51.500 Quadratfuß großen GMP-zertifizierten Esswarenanlage in Winnipeg vor und lanciert eine nationale Sicherheitskampagne für Esswaren


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 8. November 2019 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: