• 4. Mai 2020 – Vancouver, BC, Kanada – GR Silver Mining Ltd. (TSXV: GRSL, FRANKFURT: GPE, OTCQB: GLYXF) (GR Silver Mining oder das Unternehmen) – gibt weitere hochgradige Bohrergebnisse seines zu 100% unternehmenseigenen Silberprojekts Plomosas (Projekt Plomosas) in Sinaloa, Mexiko, bekannt. Die Ergebnisse stammen aus dem Gebiet San Juan, einem von sechs Gebieten höchster Priorität, für das das Unternehmen aktuelle (2016 bis 2018) und historische Bohrergebnisse veröffentlicht hat (siehe Drohnenbild).

    Diese zusätzlichen Bohrergebnisse zeigen die Kontinuität der hochgradigen Silber-Gold-Mineralisierung im Gebiet San Juan auf einem Step-out-Bohrabschnitt 100 Meter nördlich der Bohrlöcher, über die in einer vorigen Pressemitteilung berichtet wurde (siehe Pressemitteilung vom 13. April 2020) (Link zur Abbildung).

    Marcio Fonseca, President und CEO von GR Silver Mining, sagte dazu: Die Ergebnisse der Step-out-Bohrungen entlang des Streichens des mineralisierten Systems San Juan haben einen hochgradigen Fußabdruck in Verbindung mit der Pb-Zn-Ag-Au-Mineralisierung in Brekzie und dem epithermalen Ag-Au-Gangbrekziensystem mit niedriger Sulfidierung in einer subvertikalen Verwerfung bestätigt. Wir haben überprüft, dass sich das Ausmaß des San Juan-Trends an der Oberfläche über 500 Meter entlang des Streichens erstreckt. Außerdem haben wir bislang rund 30% der San Juan-Bohrdatenbank überprüft, wobei der Rest noch überprüft werden wird. Basierend auf unserem Erfolg bei der Definierung zahlreicher mineralisierter Systeme und der Bestätigung hochgradiger Mineralisierung entlang des Streichens sind wir davon überzeugt, dass wir bald weitere positive Ergebnisse aus den restlichen Bohrlöchern veröffentlichen werden.

    Tabelle 1 fasst die wichtigsten Bohrergebnisse für die zweite Bohrlochgruppe für das Gebiet San Juan zusammen.

    Tabelle 1: Zusammenfassung der Bohrergebnisse – Pressemitteilung vom 4. Mai 2020 (nur Gebiet San Juan)

    Bohrloch von (bis ErbohrGeschätzteAg Au Zn Pb %Ag Äq
    Nr m) (m) te wahre g/t g/t % g/t
    . Mächt Mächtigke
    ig it
    -keit (m)
    (m)

    LRD-31 154,4162,48,0 6,0 324 0,100,60,6 384
    LRD-46 32,7 41,2 8,5 6,4 198 0,130,51,7 261
    58,5 62,5 4,0 3,0 404 0,130,30,7 444
    LRD-54 113,2114,51,3 1,0 22 8,160,10,5 323
    127,2129,92,7 2,0 821 0,404,57,4 1.304
    SJS-03 Abschnitt ist nicht signifikant
    SJS-05 Abschnitt ist nicht signifikant
    SJD-17 56,0 58,5 2,5 1,9 521 0,431,64,6 705
    SJS-29 162,1165,23,0 2,3 12 0,100,40,7 61

    168,5171,53,0 2,3 34 1,300,11,2 203
    174,9177,82,8 2,1 4 0,0 0,20,4 27
    SJD-10 69,5 73,0 3,6 2,7 574 0,800,71,6 675
    SJD-11 48,0 50,1 2,1 1,6 86 na 0,10,2 97
    SJS18-06 44,0544,950,9 0,8 4 1,00na na
    SJS18-07 47,1 49,1 2,0 1,5 103 0,450 0,1 120
    384,2385,81,6 1,2 na 1,300,71,1
    *AgÄq basiert auf langfristigen Gold-, Silber-, Zink- und Bleipreisen von 1600 US-$ pro Unze Gold, 16,50 US-$ pro Unze Silber, 0,85 US-$ pro Pfund Zink und 0,95 US-$ pro Pfund Blei. Die metallurgischen Ausbeuten werden mit 100% angenommen. na = keine relevanten Analyseergebnisse. Alle Zahlen wurden gerundet. Die Ergebnisse sind uncut und unverwässert.

    Die bestehenden Bohrlöcher für das Projekt Plomosas wurden im Rahmen von Bohrprogrammen generiert, die von Grupo Mexico zwischen 1982 und 2000 sowie von First Majestic Silver Corp. (First Majestic) zwischen 2016 und 2018 durchgeführt wurden und bilden eine umfangreiche Datenbank, die von GR Silver Mining konsolidiert und validiert wird. Das primäre Ziel von Grupo Mexico war die Entdeckung von Blei- und Zinkmineralisierungen als potenzielle Rohstoffe für seine nahe gelegenen historischen Flotationsbetriebe. First Majestic bebohrte das Minengebiet Plomosas, um neue mineralisierte Zonen neigungsabwärts und entlang des Streichens von der Oberfläche und den Untertagestandorten aus zu definieren. Überall dort, wo Analyseintervalle in der Bohrloch-Datenbank als fehlend identifiziert werden, werden die entsprechenden Bohrlöcher erneut untersucht, erprobt und mit dem restlichen Kern analysiert, um die Ergebnisreihe zu vervollständigen.

    Tabelle 2 fasst die nicht beprobten historischen Bohrlochabschnitte (NS) der zweiten Bohrlochgruppe zusammen, die für das Gebiet San Juan veröffentlicht wurden.

    Tabelle 2: Bohrlöcher San Juan – nicht beprobte historische Bohrlochabschnitte

    Bohrlocvon-bis BeprobunBohrlochvon-bis Beprobun
    h Nr. (m) g Nr. (m) g

    SJS18-00-14,65 NS SJS18-060-11,8 NS
    7

    SJS18-051,6-86,7 NS SJS18-0654,6-91,6 NS
    7

    SJS18-088,3-131,7NS SJS18-0695,15-152,NS
    7 5 5

    SJS18-0143,7-211,NS SJS18-06177,95-259NS
    7 05 ,
    2
    SJS18-0230,7-256,NS SJS18-06264,95-285NS
    7 25 ,
    45
    SJS18-0277,6-326,NS SJS18-06287,8-297,NS
    7 75 1

    SJS18-0336,8-353,NS SJS18-06336,65-386NS
    7 55 ,
    5
    SJS18-0397-403,3 NS SJS18-06370,5-381,NS
    7 75

    SJS18-0406,95-415NS SJS18-06386,05-460NS
    7 , ,
    2 3
    SJS18-0421,05-437NS SJS18-06467,4-482,NS
    7 , 7
    5
    SJD-03 0-134,95 NS LRD-46 0-35,15 NS
    SJD-03 205,8-234,NS LRD-46 68,5-78,25NS
    7

    SJD-17 0-55,95 NS LRD-54 0-113,2 NS
    SJD-17 58,45-66 NS LRD-54 142,3-147,NS
    7

    SJD-05 0-163,9 NS

    GR Silver Mining führt seine Überprüfung und Bewertung von mehr als 500 Oberflächen- und Untertagebohrlöchern auf allen sechs Zonen weiter. Ziel ist die Bestätigung weiterer multipler Gangsysteme in einer Reihe von regionalen Steilwinkelverwerfungszonen und flach einfallenden jüngeren regionalen Verwerfungen.

    Die Gold- und Silbermineralisierung scheint eine spätere Phase als die Brekzie mit mehreren Metallen (Zink, Blei, Silber und Gold) zu sein und befindet sich für gewöhnlich in Verwerfungssystemen, die in Ost-West- bis Nordost-Südwest-Richtung bzw. in Nord-Süd- bis Nordost-Südwest-Richtung verlaufen (Abbildung 1). Die gold- und silberhaltigen Strukturen sind als eine Reihe von epithermalen Erzgängen und Stockworks mit geringer Sulfidation im Hangenden und Liegenden der Brekzien mit mehreren Metallen charakterisiert, die erweiterte Zonen für zukünftige Ressourcenmodellierungen darstellen.

    Abbildung 1: Standorte der Bohrlochmünder – mineralisierte Strukturen (Gebiet San Juan)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51722/20-05-04_GR Silver News Release_Final-DEPRcom.001.jpeg

    Tabelle 3: Bohrlochstandorte

    Bohrloch Osten Norden RL Azimut NeigunTiefe (
    Nr. g m)

    LRD-31 448237 2550670975,3 0 -90 178,65
    LRD-46 448179 2550631927,0 270 -65 76,25
    LRD-54 448215 2550657936,0 0 -90 147,70
    SJS-03 448216 2550681896,1 0 -90 88,50
    SJS-05 448177 2550684895,1 315 -45 75,00
    SJD-17 448197 2550680896,1 270 -70 270,00
    SJS-29 448235 2550716974,1 0 -90 234,70
    SJD-10 448264 2550754980,6 0 -90 238,80
    SJD-11 448498 25509491053,5255 -68 482,70
    SJS18-06 448499 25509471053,1217 -63 437,50
    SJS18-07 448274 2550748985,8 322 -78 300,95
    Alle Zahlen gerundet.

    Diese neuesten Bohrergebnisse lassen in Kombination mit den zuvor veröffentlichten Ergebnissen auf eine Erweiterung der hochgradigen Silber-Gold-Mineralisierung im Gebiet San Juan schließen. Außerdem überprüft das Unternehmen alle Explorationsinformationen zu 16 zusätzlichen epithermalen Gängen, die auf dem Projektgebiet Plomosas identifiziert wurden, um neue Bohrziele zu definieren.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemitteilung hinsichtlich des Projekts Plomosas wurden von Marcio Fonseca, P.Geo., geprüft bzw. unter seiner Leitung zusammengestellt.

    Qualitätssicherungsprogramm und Qualitätskontrollverfahren (QA/QC)

    Die vor kurzem von First Majestic abgeschlossenen Bohrlöcher folgten den von GR Silver Mining geprüften und validierten QA/QC-Protokollen, einschließlich der Einfügung von Leer- und Standardproben in alle Probenpartien, die zur Probenvorbereitung und -analyse an First Majestic’s Einrichtung Laboratorio Central in La Parilla, Durango, geschickt wurden. Zusätzliche Validierungs- und Kontrolluntersuchungen wurden in einem unabhängigen Labor von SGS de México, S.A. de C.V. in Durango, Mexiko, durchgeführt. Die Analysemethoden, die bei diesen jüngsten Bohrlöchern für Ag- und Au-Untersuchungen angewandt wurden, umfassten eine Brandprobe mit Atomabsorptionsabschluss für Proben über Au > 10ppm und Ag > 300ppm sowie einen gravimetrischen Abschluss. Pb und Zn wurden mittels optischer Emissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma analysiert.

    GR Silver Mining hat keine Informationen bezüglich der QA/QC- und Untersuchungsprotokolle der Grupo Mexico erhalten und betrachtet die Informationen zum jetzigen Zeitpunkt für die Zwecke der Pressemitteilung als historisch.

    Über GR Silver Mining Ltd.

    GR Silver Mining Ltd. (GRSL.V) ist ein Unternehmen mit Schwerpunkt auf Mexiko, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen in seinen Hauptprojekten am östlichen Rand des Bergbaugebiets Rosario (Sinaloa, Mexico) befasst.

    SILBERPROJEKT PLOMOSAS

    GR Silver Mining hält sämtliche Rechte und Anteile am Silberprojekt Plomosas unweit des historischen Bergbaudorf La Rastra im Bergbaugebiet Rosario. Das Projekt ist ein in der Vergangenheit produzierendes Asset, bei dem nur eine Mine, die unterirdische Silber-Gold-Blei-Blei-Zink-Mine Plomosas, von 1986 bis 2001 in Betrieb war. Das Projekt erstreck sich über eine Grundstücksfläche von 8.515 Hektar und befindet sich in strategisch günstiger Lage innerhalb von 5 km vom Silberprojekt San Marcial im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa. Das Projekt Plomosas umfasst sechs Gebiete mit durchschnittlich 100 Oberflächen- und Untertage-Bohrlöchern in jedem Gebiet, geophysikalische und geochemische Daten, die den größten Teil der Konzession abdecken, sowie die Abgrenzung von 16 Explorations- und Bohrzielen.

    Zu den zu 100% im Besitz befindlichen Aktiva gehören alle Einrichtungen und die gesamte Infrastruktur, darunter: Zufahrtsstraßen, Vereinbarung über Oberflächenrechte, Wassernutzungsgenehmigung, 8.000 m Untertagearbeiten, Wasserzugang, 60 km – 33 KV-Stromleitung, Büros, Geschäfte, 120-Personen-Lager, Krankenstation, Lagerhäuser und Untersuchungslabor, was etwa 30 Mio. USD früherer Kapitalinvestitionen entspricht. Die früheren Eigentümer investierten etwa 18 Millionen US-Dollar in die Exploration.

    Die Silber- und Goldmineralisierung in diesem Projekt weist die Alteration, die Beschaffenheit, die Mineralogie und die Lagerstättengeometrie auf, die für ein epithermales Silber-Gold-Basismetall-Erzgang-/Brekzien-Mineralisierungssystem mit geringer Sulfidierung charakteristisch ist. Die früheren Explorationen konzentrierten sich auf eine oberflächennahe polymetallische Pb-Zn-Ag-Au-Mineralisierung, die in Strukturen mit Nordwest-Südost-Ausrichtung in der Umgebung der Mine Plomosas lagert. Der von Osten nach Westen streichende Teil der Mineralisierung und die Erweiterungen für die Hauptverwerfung N-S Plomosas sind nach wie vor zu wenig erforscht. Das Silberprojekt Plomosas verfügt über mehr als 500 aktuelle und historische Bohrlöcher in sechs Gebieten – Plomosas Mine, San Juan, La Colorada, Yecora, San Francisco und El Saltito. Diese Bohrlöcher stellen eine umfangreiche Datenbank dar, die es dem Unternehmen ermöglicht, in naher Zukunft eine Ressourcenschätzung und potenzielle Projektentwicklung vorzunehmen.

    PROJEKT SAN MARCIAL

    Das Projekt San Marcial beherbergt eine oberflächennahe hochgradige Silber-, Blei- und Zinkmineralisierung, die sich für eine Förderung im Tagebau eignen könnte. GR Silver Mining Ltd. erweitert derzeit seine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung im Projekt San Marcial, die 36 Millionen Unzen Goldäquivalent in der angezeigten Kategorie und 11 Millionen Unzen Goldäquivalent in der abgeleiteten Kategorie umfasst, indem es neue hochgradige Gold- und Silberziele entlang des 6 Kilometer langen mineralisierten Trends im Projektgebiet definiert. GR Silver Mining ist seit mehr als zehn Jahren das erste Unternehmen, das Explorationsarbeiten bei San Marcial durchführt. Die Ressourcenschätzung gemäß NI 43-101 (San Marcial Project – Resource Estimation and Technical Report) wurde von WSP Canada Inc. am 26. März 2019 abgeschlossen.

    Plomosas und San Marcial bilden zusammen ein geologisches Umfeld, das dem Multimillionen-Unzen-Bergbaudistrikt San Dimas ähnelt, der historisch gesehen über einen Zeitraum von mehr als 100 Jahren mehr als 620 Moz-Silber und 11 Moz-Gold produziert hat.

    ANDERE PROJEKTE

    Die anderen Projekte von GR Silver Mining befinden sich in Gebieten im Umfeld von Plomosas und San Marcial im Bergbaugebiet Rosario, die für zukünftige Entdeckungen und Erschließungen attraktiv sind.

    Herr Marcio Fonseca
    P.Geo, President & CEO
    GR Silver Mining Ltd.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Kontakt: +1 (604) 202 3155
    E-Mail: info@grsilvermining.com

    Facebook
    LinkedIn
    Twitter

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sichtweise des Unternehmens wider. Risiken und Unsicherheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen vorgesehen sind. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Pressekontakt:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC

    email : marcio@goldplayexploration.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    GR Silver Mining veröffentlicht weitere Bohrergebnisse aus dem Gebiet San Juan auf dem Projekt Plomosas: 2,7 m mit 1.304 Gramm/Tonne AgÄq* und 3,6 m mit 675 Gramm/Tonne AgÄq*


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 4. Mai 2020 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 2 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: