• Montreal, Quebec–(Newsfile Corp. – 22. Oktober 2020) – Maple Gold Mines Ltd. (TSX-V: MGM) (OTCQB: MGMLF) (FSE: M3G) („Maple Gold“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/maple-gold-mines-ltd/ ) freut sich bekannt zu geben, dass die Mobilisierung der Bohrgeräte für die geplante 3.000 Meter lange Explorationsbohrkampagne im Herbst 2020 auf dem Goldprojekt Douay im Norden von Quebec, Kanada, im Gange ist. Das Herbstbohrprogramm zielt in erster Linie auf die Erprobung von Explorationszielen ab, die im Rahmen der Arbeitsprogramme 2019-20 des Unternehmens zur induzierten Polarisierung („IP“) detailliert wurden. Die ersten Bohrungen von ein bis zwei tieferen (~500 Meter) Löchern werden sich auf ein prioritäres Entdeckungsziel konzentrieren, das etwa 4 Kilometer nordöstlich der etablierten Goldressource des Projekts liegt und als das nordöstliche IP-Ziel („NE-IP-Ziel“) bekannt ist.

    „Obwohl das Goldprojekt Douay bereits eine der größten unerschlossenen Goldressourcen in Quebec beherbergt, hat die bedeutende geologische Ausstattung unseres Grundstückspakets schon immer auf ein Goldpotenzial im Distriktmaßstab hingedeutet“, sagte Matthew Hornor, President und Chief Executive Officer von Maple Gold. „Wir freuen uns besonders darauf, neue, potenziell höhergradige Ziele außerhalb unserer aktuellen konzeptuellen Gruben zu erproben, da diese nicht nur das Potenzial haben, die Ressourcen des Projekts zu erweitern, sondern auch die zukünftige Wirtschaftlichkeit des Projekts erheblich beeinflussen können. “

    NE IP-Ziel

    Das NE-IP-Ziel, das vom Unternehmen durch IP-Arbeiten Anfang 2019 definiert wurde (siehe News vom 12. Juni 2019), ist ein 3 Kilometer langes regionales Entdeckungsziel mit nur einem einzigen, eher flachen historischen Bohrloch aus den 1990er Jahren, das direkt am SW-Rand dieses Ziels liegt. Die Ergebnisse des historischen Bohrlochs, das anomale Goldwerte von 20 bis 120 ppb über die gesamte Bohrlochlänge ergab, wiesen darauf hin, dass das Gebiet eine Alteration und Sulfidmineralisierung aufweist, die mit jener vergleichbar ist, die bei der ehemals produzierenden, hochgradigen Goldmine Vezza 12 Kilometer östlich des unternehmens-eigenen Grundstücks Douay beobachtet wurde.

    Die Goldmine Vezza, die sich im Besitz des privaten Bergbauunternehmens Nottaway Resources Inc. befindet und 2019 geschlossen wurde, beherbergte eine hochgradige Goldmineralisierung, einschließlich gemessener und angezeigter Ressourcen von 1,2 Mio. Tonnen mit 6,5 g/t Au (basierend auf einem Cutoff-Gehalt von 4,2 g/t Au) und abgeleiteter Ressourcen von 435.800 Tonnen mit 4.9 g/t Au (basierend auf einem Cutoff-Gehalt von 3,0 g/t Au) gemäß einem Bericht von Maudore Minerals gemäß NI43-101 vom 22. März 2013 (Haftungsausschluss: Die Mineralisierung auf benachbarten und/oder nahegelegenen Grundstücken weist nicht unbedingt auf eine Mineralisierung auf dem Grundstück des Unternehmens hin).

    Im Anschluss an die Definition der anfänglichen IP-Anomalien aus dem Netz im Winter 2019 unternahm das Unternehmen im Laufe des Jahres 2020 umfangreiche zusätzliche IP-Arbeiten am NE-IP-Ziel sowie an mehreren anderen früheren Anomalien der Anrechenbarkeit, um diese Ziele vollständig abzugrenzen (siehe Nachrichten vom 29. Januar 2020, 9. April 2020 und 30. Juni 2020). Die jüngste IP-Arbeit wurde im September abgeschlossen und umfasste insgesamt 61,4 Leitungskilometer, von denen 30,4 Leitungskilometer auf den 3-Kilometer-Korridor von Anomalien der Wiederaufladbarkeit am NE-IP-Ziel ausgerichtet waren.

    Mit den kombinierten Ergebnissen seiner drei IP-Untersuchungen in diesem Gebiet hat das Unternehmen das Gebiet für die ersten Bohrungen mit drei derzeit genehmigten Standorten (vier weitere Standorte stehen noch aus) vollständig abgegrenzt, um mit der Erprobung dieses Ziels als ersten Teil seiner Herbstbohrkampagne zu beginnen. Das Unternehmen plant, bis zu drei Bohrlöcher mit einer Länge von jeweils etwa 500 Metern zu bohren, um den Kern der Anomalie der Wiederaufladbarkeit zu testen.

    Fred Speidel, Vizepräsident für Exploration von Maple Gold, kommentierte dies: „Das NE-IP-Ziel ist nur eines von einer Reihe neuer Entdeckungsziele, die wir im Rahmen unserer verschiedenen Explorationskampagnen definiert haben. Wir freuen uns darauf, das NE-IP-Ziel zu erproben, da das einsame historische Bohrloch den Machbarkeitsnachweis erbracht hat und das Potenzial für die Entdeckung einer bedeutenden neuen sedimenthaltigen Goldzone mit Multi-Gramm-Goldgehalten, wie dies bei Vezza der Fall ist, gegeben ist“.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53938/22102020_DE_MGM_de.001.png

    Abbildung 1: Vereinfachte geologische Karte mit strukturellem Kontext, auf der die aktuellen konzeptuellen Gruben bei der Goldressource Douay, das NE-IP-Zielgebiet, das als Plan zur Wiederaufladbarkeit* in 350 m Tiefe dargestellt ist (Abschnitt 1800E bezieht sich auf den invertierten Abschnitt in Abbildung 2), und die geplanten Bohrstandorte (drei bereits genehmigte Standorte und vier weitere Standorte im Genehmigungsverfahren) dargestellt sind.

    *Die Reaktionen auf die Wiederaufladbarkeit sind nicht nur eine Funktion der Fülle an wiederaufladbaren Mineralien (Pyrit ist eines der häufigsten), sondern auch ihrer Korngröße und -verteilung. Die verschiedenen Erhebungen, die das Unternehmen in letzter Zeit (ab 2013) durchgeführt hat, deuten darauf hin, dass im gesamten Ressourcengebiet Anomalien der Wiederaufladbarkeit von etwa 4-50mV/V vorhanden sind. Die Antworten werden zweifellos durch die glaziale Deckgebirgsabdeckung abgeschwächt, so dass bescheidene Anomalien von etwa >10mV/V, wie z.B. in der Zone 531 der Ressource, mit Pyritgehalten von 2-10% zusammenfallen. Die Mineralisierung im Vezza-Stil, die typischerweise nur 0,5-1% Pyrit enthält, wird, wie hier zu beobachten ist, eine deutlich geringere Größenreaktion aufweisen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53938/22102020_DE_MGM_de.002.png

    Abbildung 2: Umgekehrter Abschnitt, der eine signifikante Verbreiterung der kontrastreichen Anomalie der Wiederaufladbarkeit in der Tiefe zeigt; die Länge des (projizierten) historischen Lochs wird als schwarzer Balken dargestellt – zu kurz und außerhalb des SW-Randes der Anomalie, um das Ziel korrekt zu testen. Der weiße Balken zeigt die Länge des Bohrlochs, das in der Kampagne Herbst 2020 gebohrt werden soll.

    Qualifizierte Person

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten wurden unter der Aufsicht von Fred Speidel, M.Sc., P.Geo., Vice-President Exploration of Maple Gold, überprüft und aufbereitet. Herr Speidel ist eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects. Herr Speidel hat die Daten im Zusammenhang mit den in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Explorationsinformationen durch seine direkte Beteiligung an den Arbeiten überprüft. Für eine vollständige Beschreibung der Protokolle besuchen Sie bitte die QA/QC-Seite des Unternehmens auf der Website.

    Über Maple Gold

    Maple Gold Mines Ltd. kontrolliert das 357 Quadratkilometer große Goldprojekt Douay, das sich innerhalb des produktiven Goldgürtels Abitibi Greenstone im Norden Quebecs, Kanada, befindet. Das Projekt verfügt über eine etablierte Goldressource gemäß National Instrument 43-101 (RPA 2019) von 422.000 Unzen in der angezeigten Kategorie (8,6 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 1,52 g/t Au) und 2,35 Millionen Unzen in der abgeleiteten Kategorie (71,2 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 1,03 g/t Au) mit beträchtlichem Potenzial für eine Ressourcenerweiterung und neue Entdeckungen. Am 8. Oktober 2020 gab das Unternehmen die Unterzeichnung eines verbindlichen Term Sheets mit Agnico Eagle Mines Limited bekannt, in dem die Gründung eines 50-50-Joint-Ventures in Betracht gezogen wird, das das Projekt Douay von Maple und das Projekt Joutel von Agnico zu einem konsolidierten gemeinsamen Grundstückspaket zusammenfassen wird. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.maplegoldmines.com.

    IM NAMEN VON MAPLE GOLD MINES LTD.

    „Matthew Hornor“
    B. Matthew Hornor, Präsident und CEO

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Herr Joness Lang
    Executive-Vizepräsident
    Zelle: 778.686.6836

    E-Mail: jlang@maplegoldmines.com

    Frau Shirley Anthony
    Direktor, Unternehmenskommunikation
    Phone: 778.999.2771

    E-Mail: santhony@maplegoldmines.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHR REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (WIE DIESER BEGRIFF IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE DEFINIERT IST) ÜBERNEHMEN DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMITTEILUNG.

    Vorausschauende Aussagen:
    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ (zusammenfassend als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der in Kanada geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung, einschließlich Aussagen über den Abschluss des JV und die Finanzierung und die Verwendung der Einnahmen aus der Finanzierung. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Ungewissheiten und der besten Schätzung des Managements bezüglich zukünftiger Ereignisse. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können erheblich von den Erwartungen und Prognosen des Unternehmens abweichen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass vorausblickende Aussagen Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Dementsprechend sollten sich Leser nicht übermäßig auf vorausblickende Aussagen verlassen. Eine detailliertere Erörterung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen, finden Sie unter Maple Gold Mines Ltd. die bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen, die unter www.sedar.com oder auf der Website des Unternehmens unter www.maplegoldmines.com verfügbar sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und lehnt ausdrücklich jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, vorausblickende Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Maple Gold Mines Ltd.
    Gregg Orr
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver
    Kanada

    email : gorr@maplegoldmines.com

    Pressekontakt:

    Maple Gold Mines Ltd.
    Gregg Orr
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver

    email : gorr@maplegoldmines.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Maple Gold startet Herbst-Explorationsprogramm: Erste Bohrungen zur Erprobung des IP-Ziels Nordost


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 22. Oktober 2020 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: