• 24. November 2020 – Commerce Resources Corp. (TSXv: CCE, FWB: D7H0) (Unternehmen oder Commerce) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen ein metallurgisches Programm in die Wege geleitet hat, in dessen Rahmen ein von einem Verarbeitungskonzern angefordertes hochgradiges Seltenerdmetall-(REE) -Mineralkonzentrat hergestellt werden soll. Die Herstellung des Mineralkonzentrats aus Material aus der Seltenerdmetall- und Flussspatlagerstätte Ashram erfolgt unter Verwendung des konventionellen Gewinnungsfließschemas, das von Hazen Research in Colorado (USA) entwickelt wurde.

    Das Fließschema für die Lagerstätte Ashram wurde erheblich überarbeitet, einschließlich Frontend-Pilotversuchen der Mahl-, Flotations- und Laugungskreisläufe. Bei der Herstellung der angeforderten Mineralkonzentratprobe werden voraussichtlich die Laugungsrückstände, die bei diesen Pilotversuchen Ende 2015 entstanden sind, verwendet. Die Laugungsrückstände werden anhand einer endgültigen magnetische Trennungsstufe verarbeitet, um den gewünschten Mineralkonzentratgehalt zu erhalten (d.h. ein hochgradiges Monazit-Mineralkonzentrat). Nach Herstellung dieser Probe beabsichtigt das Unternehmen, die Herstellung von weiteren Mineralkonzentraten für die nachgelagerte Verarbeitung zu verfolgen, einschließlich Pilotversuchen in Bezug auf verschiedene gemischte und teilweise getrennte Seltenerdmetallprodukte, um den Probenanfragen anderer Drittunternehmen nachzukommen.

    Die Lagerstätte Ashram ist Teil einer ausgewählten Gruppe von Lagerstätten, die sich weltweit in der Erschließung befinden und aus deren Material ein Mineralkonzentrat mit einer hohen Ausbeute (>70 %) und einem hohen Gehalt (> 40 % Seltenerdmetalloxide/REO) hergestellt werden kann. Alle großen Bergbaubetriebe weltweit, die REE aus Hartgestein fördern, produzieren Mineralkonzentrate mit mindestens 40 % REO, die dann zur nachgelagerten Weiterverarbeitung zu marktfähigen Produkten verwendet werden. Solch hochgradige Mineralkonzentrate verringern die Kosten und die Risiken der nachgelagerten Weiterverarbeitung deutlich, da weniger Reagenzien gebraucht werden, weniger schädliche Elemente in der Lösung vorliegen und die Anforderungen an eine hydrometallurgische Anlage vergleichsweise geringer sind.

    Das Unternehmen hat aus dem Material aus der Lagerstätte Ashram bereits Mineralkonzentrate mit mehr als 46 % REO bei einer Ausbeute von mehr als 70 % unter Verwendung eines konventionellen Fließschemas, das die Flotation, Laugung und magnetische Trennung beinhaltete, herstellen können. Die Anforderung einer solchen Probe von Ashram durch ein Drittunternehmen ist aus mehreren Gründen von Bedeutung.

    Erstens ist es ungewöhnlich, dass Mineralkonzentrate außerhalb von China vermarktet werden können, da das verkaufsfähige Basisprodukt in der Regel ein nachgelagertes gemischtes Seltenerdmetall-Carbonat- oder vergleichbares Produkt ist, welches das Ausgangsmaterial für die meisten REE-Trennanlagen weltweit ist. Zweitens würde dies bei Erfolg, also wenn das Unternehmen in der Lage wäre, ein Mineralkonzentrat direkt zu vermarkten, ohne dass eine nachgelagerte hydrometallurgische Anlage erforderlich ist, einen schnelleren Weg zur Produktionsaufnahme und das mit einem deutlich geringeren Kapitalaufwand (CAPEX) und einem niedrigeren technischen Risiko ermöglichen. Des Weiteren würde es die Teilfinanzierung der vom Unternehmen geplanten Reihe von nachgelagerten hochgradigen Produkten, die eine hydrometallurgische Anlage erfordern, mit dem Cashflow aus der Produktion von Mineralkonzentraten ermöglichen. Da sich die Lagerstätte Ashram für den Tagebau eignet und eine der größten Seltenerdmetalllagerstätten der Welt ist, bietet sie eine beträchtliche Flexibilität hinsichtlich der Produktionskapazität und der Fähigkeit, sowohl vorgelagerte als auch nachgelagerte Seltenerdproduktreihen zu produzieren.

    Als Zusatznutzen wird das Unternehmen aus den Rückständen aus dem REE-Gewinnungskreislaufs auch ein Flussspatkonzentrat herstellen. Dadurch werden weitere Untersuchungen zur Aufwertung des Flussspatkonzentrats – das aus den Rückständen gewonnene Produkt wird voraussichtlich zunächst einen Gehalt von rund 80 % CaF2 aufweisen – zu Säurespat ermöglicht. Durch die Herstellung eines wertvollen Produkts aus den Rückständen leistet das Unternehmen auch seinen Beitrag zur Förderung einer Kreislaufwirtschaft, insbesondere in Quebec, wo eine bedeutende Menge an Flussspat unter anderem in der Aluminiumindustrie verbraucht wird.

    NI 43-101-konforme Veröffentlichung

    Darren L. Smith, M.Sc., P.Geol., Mitarbeiter von Dahrouge Geological Consulting Ltd., Inhaber einer Genehmigung durch den Ordre des Géologues du Québec und ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, hat die Erstellung der Fachinformationen in dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

    Über Commerce Resources Corp.

    Commerce Resources Corp. ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das auf Lagerstätten mit Seltenmetall- und Seltenerdelementvorkommen spezialisiert ist. Das Unternehmen konzentriert sich in erster Linie auf die Erschließung seiner Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram in Quebec und der Tantal-Niob-Lagerstätte Upper Fir in British Columbia.

    Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.commerceresources.com oder per E-Mail info@commerceresources.com.

    Für das Board of Directors:
    COMMERCE RESOURCES CORP.

    Chris Grove
    Chris Grove
    President & Director

    Tel: 604.484.2700
    E-Mail: cgrove@commerceresources.com
    Web: www.commerceresources.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einer Vielzahl an Risiken und Ungewissheiten sowie weiteren Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Meldung zählen unter anderem: dass aus dem Material aus der Lagerstätte Ashram unter Verwendung des herkömmlichen Gewinnungsfließschemas ein Mineralkonzentrat hergestellt wird; dass dabei voraussichtlich die Laugungsrückstände aus dem Jahr 2015 verwendet werden; dass das Unternehmen beabsichtigt, nach Herstellung der Probe, weitere Mineralkonzentrate für eine nachgelagerte Weiterverarbeitung zu produzieren; und dass das Unternehmen weitere Untersuchungen hinsichtlich der Aufwertung des Flussspatkonzentrats durchführen wird. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen vorhergesehen werden. Zu den Risiken, die eine Änderung dieser Aussagen oder eine Verhinderung ihrer Realisierung bewirken können, zählen: dass die geplanten Verfahren nicht wie erwartet funktionieren; dass die Laugungsrückstände nicht verwendbar sind; dass wir bei der Produktion des Konzentrats oder der Aufwertung des Konzentrats Schwierigkeiten haben; sich ändernde Kosten für den Abbau und die Verarbeitung; steigende Investitionskosten; der Zeitpunkt und der Inhalt bevorstehender Arbeitsprogramme; dass sich geologische Auswertungen auf Grundlage von Bohrungen mit dem Vorliegen detaillierterer Informationen ändern können; Annahmen im Hinblick auf die potenziellen Prozessverfahren und auf die Mineralgewinnung anhand von Untersuchungen im begrenzten Umfang und im Vergleich zu als analog bewerteten Lagerstätten, die sich im Zuge weiterer Untersuchungen als nicht vergleichbar herausstellen könnten; dass die Prüfung unseres Prozesses nicht erfolgreich ist und dass die wirtschaftlichen und sonstigen Ergebnisse für den Fall, dass die Tests erfolgreich sind, nicht wie erwartet ausfallen, Verfügbarkeit von Arbeitskräften, technischer Ausrüstung und Absatzmärkten für die hergestellten Produkte; und dass sich trotz der gegenwärtig erwarteten Machbarkeit des Projekts Änderungen in der Sachlage ergeben, sodass die Mineralvorkommen in unserem Konzessionsgebiet aus wirtschaftlicher Sicht nicht gefördert werden können, oder dass die erforderlichen Genehmigungen für den Bau und Betrieb der vorgesehenen Mine nicht beigebracht werden können. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten zum jetzigen Zeitpunkt und das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung für die Aktualisierung oder Berichtigung solcher Informationen, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Commerce Resources Corp.
    David Hodge
    Suite 1450 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : dhodge@commerceresources.com

    Pressekontakt:

    Commerce Resources Corp.
    David Hodge
    Suite 1450 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : dhodge@commerceresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Commerce Resources Corp. kündigt Programm zur Herstellung von hochgradigem REE-Mineralkonzentrat an


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 24. November 2020 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: