• Ernst Trachsler berichtet in „Das Ortsmuseum Wängi 1960 – 2017“ von der Geschichte eines besonderen Museums.

    BildPer Zufall geriet der Autor als junger Volksschullehrer in die Situation, von einem verstorbenen Kollegen dessen eben erst eingerichtetes Ortsmuseum in einem unbenützten Raum des Schulhauskellers zu übernehmen. Über manche Um- und Irrwege gelang es ihm, aus der ursprünglichen didaktischen Sammlung ein respektables Museum aufzubauen und dieses in einer großen Scheune mitten im Dorf unterzubringen und im Bewusstsein der Bevölkerung zu etablieren. Seitdem laufen dort die ortsgeschichtlichen Fäden und Geschichten zusammen. Von archäologischen Funden über Haushaltsauflösungen und Geschäftsschließungen bis zur Dokumentation der gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklung des Dorfes fanden Kulturgüter und Objekte ihren Weg in die musealen Magazine. Aus diesem Fundus wurde und wird bis heute Jahr für Jahr eine thematische Ausstellung zusammengestellt. Sie wecken beträchtliches Interesse. Nach gut 50 Jahren übergab Ernst Trachsler das Museum in andere Hände.

    In dem Buch „Das Ortsmuseum Wängi 1960 – 2017“ erinnert sich Ernst Trachsler an die Geschichte des Museums und all die Geschichten rund um das Museum und das Dorf Wängi. Mit seinem faktengestützten Erzählstil streift er neben historischen, auch volkskundliche und kulturgeschichtliche Aspekte. Er erzählt interessante Geschichten zum Umgang eines Dorfes mit seiner Geschichte. Die zahlreichen Illustrationen tragen zur gleichermaßen unterhaltsamen als auch informativen Lektüre bei. Und die Berichte über die verschiedenen Ausstellungen greifen in exemplarischer Art weit über das Dorf Wängi hinaus. Manches kann sich ebenso gut auch anderswo so zugetragen haben.

    „Das Ortsmuseum Wängi 1960 – 2017“ von Ernst Trachsler ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-23621-9 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Das Ortsmuseum Wängi 1960 – 2017 – Eine schweizerische Ortsgeschichte


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 4. März 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 3 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: