• – Freeman erbohrt den Abschnitt mit den bislang höchsten Gehalten auf Lemhi aus den verbleibenden 20 Diamantbohrlöchern des 35 Bohrlöcher umfassenden Bohrprogramms von 2020

    – Zu den Höhepunkten gehören: 2,5 g/t Au über 151 Meter, einschließlich 25 g/t Au über 8,7 Meter (FG20-017C); 1,2 g/t Au über 42,6 Meter (FG20-012C); 0,9 g/t Au über 72,4 Meter, einschließlich 2,1 g/t Au über 21,1 Meter (FG20-026C); und 1,4 g/t Au über 48,4 Meter, einschließlich 2,1 g/t über 22 Meter (FG20-032C)

    – Als Ergebnis des Bohrprogramms von 2020 und der höheren Bohrdichte wird die erste Ressourcenschätzung Bohranalyseergebnisse sowohl aus historischen (355 Bohrlöcher – rund 70.000 Meter) und neuen Bohrungen (35 Bohrlöcher – 7.200 Meter) enthalten

    Salmon, Idaho – 18. März 2021 – Freeman Gold Corp. (CSE: FMAN) (OTCQB: FMANF) (FWB: 3WU) (Freeman oder das Unternehmen) veröffentlicht die Analyseergebnisse aus dem Bohrkern der restlichen 20 Diamantbohrlöcher des 35 Bohrlöcher umfassenden Programms von 2020 auf Freemans zu 100% unternehmenseigenen Goldprojekt Lemhi in Idaho. Das Ziel des Phase-1-Bohrprogramms aus dem Jahr 2020 wurde konzipiert, um die historische Mineralisierung zu bestätigen und mehr als 355 historische Bohrlöcher für eine erste NI-43-101-konforme Ressourcenschätzung zu verwenden. Das Bohrprogramm konzentrierte sich auf Infill- und Step-out-Bohrungen innerhalb des mineralisierten Erzkörpers, um das Vertrauen zu steigern und die potenzielle Ressource zu maximieren. Die von Freeman durchgeführten Bohrungen bestätigten erfolgreich die historisch definierte Mineralisierung und führten zu wertvollen Infill-Bohrungen, die das Vertrauen in die zukünftige Ressourcenschätzung steigern.

    Alle bislang niedergebrachten Bohrlöcher haben hochgradige oberflächennahe Goldmineralisierung durchteuft. Bohrloch FC20-017C durchteufte 2,5 g/t Au über 151m, was der höchste Goldgehalt je in einem einzigen Bohrloch auf Lemhi darstellt, basierend auf der Berechnung Gold mal die Kernlänge (Gramm Gold x mineralisierte Gesamtlänge = 377,5). Ausgewählte Ergebnisse aus den 13 Bohrlöchern sind: 2,5 g/t Au über 151m, einschließlich 25 g/t Au über 8,7m (FG20-017C); 1,2 g/t Au über 42,6m (FG20-012C); 0,9 g/t Au über 72,4m, einschließlich 2,1 g/t Au über 21,1m (FG20-026C); und 1,4 g/t Au über 48,4m, einschließlich 2,1 g/t über 22m (FG20-032C).

    Sie finden die Bohrabschnitte auf unserer Website unter freemangoldcorp.com/wp-content/uploads/2021/03/2020-Drill-Sections-March-2021.pdf oder klicken Sie hier.

    Tabelle 1 – Wichtige Bohrergebnisse

    Bohrloch-Azimut, GesamttiTiefe (m) AbschnitDurchschnit
    Nr. Neigungefe t tlicher
    Erzgehalt
    (Grad) (m)
    (m) (g/t Au)
    Von Bis
    FG20-012C-90 360 264 56,9 99,5 42,6 1,2
    einschlie 56,9 70,0 13,2 2,5
    ßlich

    und 139,6 234,594,9 0,4
    einschlie 139,6 150,010,4 2,1
    ßlich

    einschlie 143,7 148,14,4 4,2
    ßlich

    FG20-017C270 -75 203 29,0 180,0151,0 2,5
    einschlie 29,0 33,1 4,1 4,9
    ßlich

    einschlie 45,0 48,0 3,0 14,5
    ßlich

    einschlie 74,0 82,7 8,7 25,0
    ßlich

    einschlie 121,0 137,016,0 3,4
    ßlich

    einschlie 127,0 131,04,0 8,3
    ßlich

    einschlie 175,0 177,02,0 5,3
    ßlich

    FG20-018C360 -90 178 12,0 47,0 35,0 0,3
    und 112,3 163,050,7 0,4
    einschlie 112,3 124,011,7 1,0
    ßlich

    FG20-019C360 -90 170 52,0 56,0 4,0 1,2
    einschlie 78,0 127,149,1 0,9
    ßlich

    einschlie 78,0 81,0 3,0 2,3
    ßlich

    einschlie 101,9 105,03,1 2,9
    ßlich

    FG20-020C360 -90 201 75,0 110,035,0 0,3
    einschlie 83,0 84,0 1,0 4,2
    ßlich

    einschlie 109,0 110,01,0 3,6
    ßlich

    FG20-021C360 -90 170 32,9 57,9 25,0 0,6
    einschlie 32,9 34,0 1,1 3,1
    ßlich

    einschlie 47,0 53,0 6,0 1,7
    ßlich

    und 129,1 133,03,9 1,3
    FG20-022C360 -90 223 4,0 34,1 30,1 1,0
    einschlie 22,0 28,0 6,0 4,6
    ßlich

    und 198,0 203,35,3 1,1
    FG20-023C360 -90 212 2,1 26,6 24,5 0,5
    einschlie 24,9 26,6 1,7 3,5
    ßlich

    und 95,0 98,1 3,1 0,9
    und 120,3 122,82,5 1,1
    und 174,5 194,420,0 0,6
    FG20-024C-90,360,222,0 143,0 215,072,0 0,4
    0 0

    einschlie 180,0 181,01,0 10,2
    ßlich

    einschlie 205,1 208,02,9 1,4
    ßlich

    FG20-025C360 -90 238 17,8 69,0 51,3 0,3
    einschlie 26,0 28,0 2,0 1,9
    ßlich

    und 116,0 127,011,0 0,6
    und 189,6 206,016,4 0,5
    FG20-026C360 -90 227 21,3 38,1 16,7 0,8
    und 101,0 173,472,4 0,9
    einschlie 139,0 160,121,1 2,1
    ßlich

    einschlie 141,0 149,98,8 4,1
    ßlich

    einschlie 171,3 173,01,7 5,0
    ßlich

    FG20-027C360 -90 235 9,0 72,5 63,5 0,5
    einschlie 63,0 72,5 9,5 1,9
    ßlich

    einschlie 68,0 72,5 4,5 2,8
    ßlich

    und 192,1 212,020,0 0,5
    FG20-028C360 -90 197 20,0 21,0 1,0 2,0
    und 76,0 77,0 1,0 1,2
    und 95,0 192,097,0 0,5
    einschlie 149,0 174,025,0 1,1
    ßlich

    einschlie 155,0 156,01,0 10,9
    ßlich

    FG20-029C360 -90 249 48,0 66,0 18,0 1,1
    FG20-030C360 -90 214 4,0 123,0119,0 0,4
    einschlie 73,0 95,0 22,0 1,0
    ßlich

    einschlie 75,8 78,1 2,3 2,9
    ßlich

    einschlie 109,2 123,013,9 1,1
    ßlich

    und 145,0 150,95,9 1,0
    und 167,0 173,16,1 0,9
    FG20-031C360 -90 228 39,0 87,2 48,2 0,4
    einschlie 71,2 74,0 2,8 2,4
    ßlich

    und 180,0 188,18,1 2,1
    FG20-032C360 -90 70 verlorenes Bohrloch
    FG20-033C360 -90 199 112,3 161,048,8 1,4
    einschlie 116,0 138,022,0 2,1
    ßlich

    einschlie 155,8 160,34,6 4,0
    ßlich

    FG20-034C360 -90 182 102,3 110,07,6 2,3
    und 132,0 141,09,0 1,5
    einschlie 133,0 135,02,0 4,0
    ßlich

    FG20-035C360 -90 199 8,7 189,0180,4 0,5
    20,0 23,0 3,0 3,9
    50,0 53,0 3,1 2,7
    128,5 167,038,5 1,1
    149,5 153,03,5 6,6
    *Die Abschnitte stellen die Kernlänge dar. Die wahre Mächtigkeit wird auf 90-95 Prozent (%) der Kernlänge geschätzt.

    Will Randall, President und CEO, sagte: Das Diamantbohrprogramm von 2020 auf Lemhi bestätigte nicht nur die umfangreiche historische Datenbank, sondern erhöhte auch das Vertrauen. Das gibt uns eine hervorragende Basis, auf der wir unsere erste konforme Ressourcenschätzung abschließen können, wobei das gemeinsame Ziel ist, die Ressourcenzählung zu maximieren, das Vertrauen in die Ressourcenkategorie zu stärken und Gebiete für das zukünftige Wachstum zu identifizieren. Unser Team arbeitet an der Interpretation und Modellbildung und wir werden weitere Updates veröffentlichen, wenn die Ergebnisse reinkommen.

    Geologisch betrachtet liegt das Goldprojekt Lemhi im Idaho-Montana-Porphyrgürtel, einer nordöstlich streichenden Ausrichtung von Erzlagerstätten und Minen in Verbindung mit granitischen Porphyr-Intrusionen. Diese erstrecken sich nordöstlich über Idaho und sind mit dem Trans-Challis-Verwerfungssystem verbunden, einem (20-30 km) breiten System von gestaffelt angeordneten, nordöstlich streichenden Strukturen, die sich vom Boise-Becken mehr als 270 km in Montana hinein erstrecken. Die Goldmineralisierung in Lemhi lagert in Quarziten und Phylliten aus dem Mesoproterozoikum innerhalb einer Reihe von relativ flach liegenden Erzgängen, die aus Quarzgängen, Quarzstöcken und Brekzien bestehen, und befindet sich entlang des westlichen Randes einer Intrusion. Die mineralisierten Erzadern sind mit niedrigwinkligen Verwerfungen, Faltungen und einer oder mehreren Scherzonen vergesellschaftet. Die Mineralisierungszonen weisen unterschiedliche Gehalte an Sulfiden auf (Pyrit, Chalkopyrit, Bornit, Molybdän und gelegentlich Arsenopyrit), in denen häufig freies Gold vorkommt. Die Goldmineralisierung in Lemhi ist in der Tiefe und in alle Streichrichtungen offen.

    Alle Bohrkern- und Gesteinsproben werden an ALS Global Laboratories (Abteilung Geochemie) in Vancouver, Kanada, ein unabhängiges und vollständig akkreditiertes Labor (ISO 9001:2008), gesandt; dort werden sie mit Brandprobe auf Gold und mit induktiv gekoppelter Plasmaspektroskopie (ausgewählte Bohrlöcher) auf mehrere Elemente analysiert. Freeman verfügt über ein straff organisiertes Programm zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (QS/QK), in dem in jeden Probenversand mindestens 10 % Doppel-, Leer- und Standardproben eingefügt werden. Bohrloch FG20-035C war ein PQ-Loch, das in erster Linie für metallurgische Tests gebohrt wurde. Anschließend wurde ein Teil der Proben aus Bohrloch FG20-035C bei SGS Canada Inc. in Burnaby, B.C., Kanada, einem unabhängigen und vollständig akkreditierten Labor (ISO 9001:2008), für die Analyse auf Gold mittels Brandprobe analysiert.

    Die Kernfotos und Bohrabschnitte sind unter www.freemangoldcorp.com einsehbar.

    Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Dean Besserer, P. Geo., dem VP Exploration des Unternehmens, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    Über das Unternehmen

    Freeman Gold Corp. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Schwerpunkt auf der Erschließung seines unternehmenseigenen Goldkonzessionsgebiets Lemhi liegt (das Projekt Lemhi). Das Projekt Lemhi erstreckt sich über eine Grundfläche von 30 Quadratkilometer und birgt beachtliches Bergbaupotenzial. Bei der Mineralisierung im Projekt Lemhi handelt es sich um eine Goldoxidmineralisierung in geringer Tiefe, die in 355 historischen Bohrlöchern identifiziert wurde und in der Tiefe bzw. in mehrere Richtungen offen ist. Das Unternehmen hat ein erstes Phase-1-Diamantbohrprogramm abgeschlossen, das die Grundlage für eine erste Ressourcenschätzung gemäß National Instrument 43-101 bilden wird.

    Für das Unternehmen:
    William Randall
    President und CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.freemangoldcorp.com oder über Herrn Ken Cotiamco unter der Rufnummer 604-687-7130 oder per E-Mail an ken@freemangoldcorp.com.

    Zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze, die Aussagen in Bezug auf die zukünftigen Geschäftspläne des Unternehmens beinhalten, aber nicht auf diese beschränkt sind. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten des Unternehmens bezüglich zukünftiger Ereignisse wider und unterliegen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane haben die Angemessenheit bzw. Genauigkeit dieser Meldung nicht geprüft und übernehmen diesbezüglich keine Verantwortung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Freeman Gold Corp.
    Howard Milne
    Suite 1570 – 505 Burrard Street
    V7X 1M5 Vancouver
    Kanada

    email : hdmcap@shaw.ca

    Pressekontakt:

    Freeman Gold Corp.
    Howard Milne
    Suite 1570 – 505 Burrard Street
    V7X 1M5 Vancouver

    email : hdmcap@shaw.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Freeman erbohrt Zone mit bislang höchsten Gehalten: 2,5 g/t Au über 151 Meter einschließlich 25 g/t Au über 8,7 Meter


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 18. März 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: