• Die wichtigsten Punkte:

    – In Beta Hunt haben Bohrungen, die auf eine Überprüfung des versetzten Ausläufers des historischen Beta-Nickelgürtels südlich des Gamma Island Fault (Verwerfung) zielten, das Vorhandensein einer massiven Nickel-Sulfid-Vererzung und einer Matrix-Nickelsulfid-Vererzung entlang des höffigen Ultramafit-/Basalt-Kontakts bestätigt.

    – Wichtige Nickelabschnitte1 sind:
    o G50-22-005E: 11,6 % Ni über 4,6 m, einschließlich 18,4 % Ni über 2,2 m
    o G50-22-002E: 1,2 % Ni über 0,3 m
    o G50-22-003E: 2,4 % Ni über 1,8 m

    – Die neue Nickelzone mit dem Namen 50C besitzt das Potenzial zur Wiederholung der historischen Beta-Zone, in der bisher mehr als 32.000 Tonnen Nickelmetall (Nits) produziert wurden. Der 50C Nickel Trough liegt 140 m von der bestehenden Entwicklung entfernt und bleibt nach Süden offen.

    – Die Bohrungen durchteuften auch eine Goldvererzung oberhalb und unterhalb des 50C Trough und legen nahe, dass sich das goldvererzte Beta Hunt-System vom nördlichen Ende der A-Zone über eine Streichlänge von mehr als 3,5 km erstreckt.

    – Signifikante Goldabschnitte1 umfassen:
    o G50-22-002E: 2,7 g/t Au über 12,0 m, einschließlich 10,1 g/t Au über 1,4 m
    o G50-22-005E: 5,2 g/t Au über 3,2 m
    o G50-22-004E: 2,8 g/t Au über 11,5 m, einschließlich 10,5 g/t Au über 0,5 m

    1. Bohrabschnitte. Die wahren Mächtigkeiten können mit den derzeit verfügbaren Informationen nicht ermittelt werden.

    TORONTO, 6. April 2021 – Karora Resources Inc. (TSX: KRR) (Karora“ oder das Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/karora-resources-inc/) gibt eine neue hochgradige Nickelentdeckung in der Mine Beta Hunt bekannt – den 50C Nickel Trough. Die 50C Entdeckung südlich der Gamma Island Fault ist die zweite neue Nickelentdeckung in Beta Hunt in den letzten sechs Monaten Ein weiterer Beweis für das Potenzial von Nickel als Nebenprodukt für Karoras wachsendes Goldproduktionsprofil. Darüber hinaus haben neue goldhaltige Bohrabschnitte das bekannte goldvererzte System bei Beta Hunt auf über 3,5 km Streichlänge erweitert.

    Paul Huet, Chairman und CEO von Karora, sagte: Ich freue mich sehr über die neuesten Bohrergebnisse aus Beta Hunt, die weiterhin herausragende Abschnitte und jetzt eine zweite neue Nickelentdeckung liefern. All das befindet sich in unmittelbarer Nähe zur bestehenden Minenentwicklung. Die Entdeckung einer neuen Nickelzone südlich der Gamma Island Fault ist ein wichtiger Durchbruch beim Verständnis des potenziellen Ausmaßes der Nickelvererzung in Beta Hunt und stellt für Karora eine bedeutende, sich abzeichnende Nickelchance dar. Während wir uns auf die Goldproduktion als unsere Kernstrategie konzentrieren, sind die potenziellen Nebenproduktgutschriften aufgrund dieser Nickelgehalte von bis zu 18 % zweifellos erheblich.

    Wie die im September 2020 bekannt gegebenen Nickelentdeckung 30C befindet sich die Entdeckung 50C in unmittelbarer Nähe zur bestehenden Minenentwicklung. Dies spiegelt den enormen Vorteil wider, den wir in Beta Hunt mit über 400 km bestehender untertägiger Entwicklung haben, die aufgrund des historischen Nickelabbaus in der hochkompetenten Basalteinheit seit den 1970er Jahren bereits vorhanden ist. Diese bestehende Entwicklung bietet nicht nur einen potenziellen kurzfristigen Zugang zum Bergbau, sobald die Modernisierung der Lüftungsanlagen abgeschlossen ist, sondern auch enorme untertägige Bohrstellen, von wo aus weitere Ressourcen anvisiert werden können. Die umfangreiche Infrastruktur reduziert unsere Kapitalanforderungen für Abraumerschließung und erhöht die Rentabilität des Betriebs. Für die zweite Jahreshälfte sind weitere Bohrungen geplant, die auf die Erweiterung des Nickelvorkommens in Beta Hunt abzielen. Wir freuen uns auf weitere Aktualisierungen, wenn die Analyseergebnisse aus den stark ausgelasteten Analyselabors in Western Australia eingehen.

    Während unsere Bohrungen im 50C-Entdeckungsgebiet Nickelziele anvisierten, lieferten unsere Bemühungen auch einige aussagekräftige Goldanalysen, darunter 5,2 g/t über 3,2 m in Bohrung G50-22-005E. Diese Goldergebnisse zeigen ein weiteres potenzielles Gebiet, um kurzfristig die wachsende Goldressource in Beta Hunt zu erweitern, und sie haben die Streichlänge der Goldvererzung in Beta Hunt von zuvor 3,1 km auf 3,5 km erweitert.

    Neue Nickelentdeckung – Gamma Zone 50C

    Nickel
    Ende letzten Jahres führte Karora ein fünf Bohrungen (1.381 m Gesamtlänge) umfassendes Untertagekernbohrprogramm durch, um eine versetzte Fortsetzung des westlichen Beta-Nickelgürtels am südlichen Ende der Mine Beta Hunt zu überprüfen. Die zum Versatz führende Struktur ist als Gamma Island Fault bekannt und laut Interpretation wurde der südliche Block bis zu 200 m überschoben. Das geplante Bohrprogramm war das Ergebnis einer kürzlich von Karoras Explorationsteam durchgeführten Bewertung und geologischen Überprüfung des Gebiets und wurde von der Regierung des australischen Bundesstaates Western Australia im Rahmen des kofinanzierten Exploration Incentive Scheme (EIS) kofinanziert.

    Der anvisierte Basalt-/Ultramafit-Kontakt wurde von vier der fünf Bohrungen durchteuft, wobei die NickelVererzung von drei Bohrungen durchteuft wurde – G50-22-005E, G50-22-003E und G50-22-002 in der anvisierten Position des Nickelkontakts. Zwei Bohrungen, G50-22-005E und G50-22-003E, stießen auf eine starke Nickelvererzung, die als massives und disseminiertes Nickelsulfid protokolliert wurde, wobei die Bohrung G50-22-005E auf 2,2 m(Bohrlänge) massives Nickelsulfid durchteufte. Analyseergebnisse1 unterstützen die visuelle Beobachtung einer hochgradigen Vererzung in dieser Bohrung:

    – G50-22-005E: 11,6 % Nickel über 4,6 m, einschließlich 18,4 % Ni über 2,2 m
    – G50-22-002E: 1,2 % Ni über 0,3 m
    – G50-22-003E: 2,4 % Ni über 1,8 m

    1. Bohrabschnitte. Die wahren Mächtigkeiten können mit den derzeit verfügbaren Informationen nicht ermittelt werden.

    Diese Ergebnisse sind 140 m von der bestehenden Minenentwicklung entfernt und verstärken das Potenzial für eine Wiederholung der Vererzung des Beta-Typs südlich der Gamma Island Fault, was möglicherweise eine bedeutende Wachstumschance für die Produktion von Nickel als Beiprodukt in Beta Hunt darstellt. Die aktuellen nachgewiesenen und angedeuteten Ressourcen für Beta Hunt betragen insgesamt 561.000 Tonnen mit 2,9 % Ni für 16.100 enthaltene Tonnen Nickel (siehe Karoras technischen Bericht vom 1. Februar 2021, verfügbar unter Karoras Profil auf Sedar.com).

    Beta Hunt – Nickelressourcen

    Sept-2020 Nachgewiesen Angedeutet Nachgewiesen Vermutet
    Mineral &

    Ressource Angedeutet
    k t % Nitsk t % Nits k t % Nits k t % Nits
    Ni Ni Ni Ni

    Beta – – – 286 2.6%7,480286 2.6%7,480216 2.7%5,83
    0

    East Alpha – – – 276 3.1%8,620276 3.1%8,62098 2.9%2,85
    0

    Total – – – 561 2.9%16,10561 2.9%16,10314 2.8%8,68
    0 0 0
    (1) Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert. Es besteht keine Gewissheit, dass alle oder ein Teil der geschätzten Mineralressourcen in Mineralreserven umgewandelt werden.
    (2) Die nachgewiesenen und angedeuteten Mineralressourcen umfassen die Mineralressourcen, die zur Generierung von Mineralreserven modifiziert wurden.
    (3) Die Mineralressourcenschätzungen umfassen vermutete Mineralressourcen, die normalerweise geologisch als zu spekulativ angesehen werden, um wirtschaftliche Überlegungen anzustellen, die eine Einstufung als Mineralreserven ermöglichen würden. Es gibt auch keine Gewissheit, dass vermutete Mineralressourcen durch weitere Bohrungen in Kategorien nachgewiesenen und angedeuteten oder in Mineralreserven umgewandelt werden, sobald wirtschaftliche Erwägungen angewendet werden.
    (4) Die Nickelmineralressource wird über einem Cut-off-Gehalt von 1 % Ni angegeben.
    (5) Die Mineralressourcentonnage und das enthaltene Metall wurden gerundet, um die Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln, und aufgrund von Rundungen können bei Summenangaben Abweichungen auftreten.
    (6) Stichtag für die Nickelmineralressourcen ist der 30. September 2020.

    Für das dritte Quartal ist eine elektromagnetische (EM) Bohrlochuntersuchung unter Verwendung der kürzlich fertiggestellten Bohrungen geplant, um das Anvisieren der von Nickel Troughs (Tröge) in diesem Bereich zu unterstützen. Die Ergebnisse werden interpretiert und für später in diesem Jahr geplante nachfolgende Bohrungen verwendet.

    Gold

    Die fünf Bohrungen, die zur Überprüfung der Nickelvererzung entwickelt wurden, lieferten ebenfalls ermutigende Goldabschnitte südlich der Gamma Island Fault, die sowohl im unterlagernden Basalt des Liegenden (dasselbe Milieu, das sowohl die A-Zone als auch die Mineralressourcen der Western Flanks beherbergt) als auch im überlagernden Ultramafit auftraten. Der Zusammenhang der Goldvererzung mit dem Ultramafit ist nicht typisch für das goldführende Beta Hunt-System und erfordert weitere Untersuchungen, um die Bedeutung dieser Beobachtung zu verstehen.

    Die Bestätigung der Goldvererzung südlich der Gamma Island Fault erweitert das Beta Hunt-Goldsystem vom nördlichen Ende der A-Zone über eine Streichlänge von 3,5 km und weist auf das Potenzial für ein weiteres Wachstum der vorhandenen Goldmineralressource hin. Signifikante Goldabschnitte1 umfassen:

    – G50-22-002E: 2,7 g/t über 12,0 m, einschließlich 10,1 g/t über 1,4 m
    – G50-22-005E: 5,2 g/t über 3,2 m
    – G50-22-004E: 2,8 g/t über 11,5 m, einschließlich 10,5 g/t über 0,5 m
    – G50-22-003E: 4,2 g/t über 2,0 m

    1. Bohrabschnitte. Die wahren Mächtigkeiten können mit den derzeit verfügbaren Informationen nicht ermittelt werden.

    Abbildung 1a: Nickelanalysen aus Beta Hunt mit mehr als 1 % Ni in Bohrungen (rote Punkte) auf der 3D-Oberfläche des Basalt-/Ultramafit-Kontakts2. 1 (b): Nickelmineralressourcen in BetaHunt, Lage des G50-22-005E-Abschnitts hervorgehoben.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57690/20210406KaroraBetaHunt_GammaZone_DE.001.png

    2. Siehe Karoras technischen Bericht vom 6. Februar 2020, verfügbar unter Karoras Profil auf Sedar.com. Das Bild wurde aktualisiert, um die Nickelmineralressourcen, die Lage der Gamma Island Fault und den jüngsten 50C-Bohrabschnitt hervorzuheben.

    Abbildung 2: Profilschnitt mit Blick nach Nordwesten durch die Gamma-Zone mit den kürzlich fertiggestellten 5 Bohrungen, die den Ort der Entdeckung 50C Nickel Trough hervorheben.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57690/20210406KaroraBetaHunt_GammaZone_DE.002.jpeg

    Abbildung 3: Bohrkern aus Bohrung G50-22-005E, 133 m bis 140 m; der Nickelsulfidabschnitt von 135,1 bis 139,7 m wurde hervorgehoben (11,6 % Ni über 4,6 m)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57690/20210406KaroraBetaHunt_GammaZone_DE.003.png

    Entsprechensserklärung (JORC 2012 und NI 43-101)

    Die Offenlegung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurde von Stephen Devlin, FAusIMM, Group Geologist, Karora Resources Inc., einer qualifizierten Person gemäß NI 43-101, geprüft und genehmigt.

    In Beta Hunt werden alle Bohrkernprobenentnahmen von Karora-Mitarbeitern durchgeführt. Die Proben für die Goldanalyse werden an SGS Mineral Services in Kalgoorlie zur Vorbereitung und Analyse mittels Brandprobe an einer 50-Gramm-Einwaage geschickt. Alle zur Goldanalyse eingereichten Bohrkernproben enthalten mindestens eine Blindprobe und ein zertifiziertes Referenzmaterial (CRM“) pro Charge sowie alle 20 Proben eine CRM oder Blindprobe. Bei Proben mit beobachteter sichtbarer Goldvererzung wird nach der sichtbaren Goldvererzung eine grobkörnige Blindprobe eingefügt, die sowohl als grobkörnige Spülung dient, um eine Kontamination nachfolgender Proben zu verhindern, als auch als Test für Goldschmierungen von einer Probe zur nächsten, die möglicherweise auf eine unzureichende Reinigung des Brechers und der Pulverisierungsvorrichtung zurückzuführen sind. Das Labor muss außerdem mindestens 1 von 20 Nasssiebungen an pulverisierten Proben durchführen, um sicherzustellen, dass mindestens 90 % des Materials kleiner als -75µm ist. Die Proben für die Nickelanalyse werden zur Vorbereitung an SGS Australia Mineral Services in Kalgoorlie geschickt. Die Gesteinspulver werden dann zur Analyse nach Perth transportiert. Das Analyseverfahren ist ICP41Q, ein ICP-AES-Paket mit Aufschluss in vier Säuren. Analysen, die oberhalb der oberen Nachweisgrenze (25.000 ppm Ni) aufgezeichnet wurden, werden bei größerer Verdünnung mit derselben Technik (ICP43B) erneut analysiert. Alle zur Nickelanalyse eingereichten Proben enthalten mindestens ein zertifiziertes Referenzmaterial (CRM) pro Charge, wobei mindestens ein CRM pro 20 Proben vorhanden sein muss. Wo bei den QAQC-Kontrollen Probleme festgestellt wurden, haben das Karora-Personal und die Mitarbeiter des SGS-Labors die Probleme aktiv verfolgt und als Standardverfahren korrigiert.

    Über Karora Resources

    Karora konzentriert sich auf die Steigerung der Goldproduktion und die Reduzierung der Kosten in seiner integrierten Beta Hunt Goldmine und Higginsville Gold Operations („HGO“) in Western Australia. Die Aufbereitungsanlage in Higginsville ist eine kostengünstige Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 1,4 Mtpa, die von Karoras Untertagemine Beta Hunt und der Tagebaumine Higginsville gespeist wird. Bei Beta Hunt befindet sich eine robuste Goldmineralressource und Reserve, die in mehreren Goldscherzonen beherbergt ist, wobei die Goldabschnitte über eine Streichlänge von 4 km in mehrere Richtungen offen sind. HGO verfügt über eine beträchtliche mineralische Goldressource und -reserve sowie ein höffiges Landpaket von insgesamt etwa 1.900 Quadratkilometern. Das Unternehmen besitzt auch das hochgradige Projekt Spargos Reward, das voraussichtlich im Jahr 2021 mit dem Abbau beginnen wird. Karora verfügt über ein starkes Board- und Managementteam, das sich auf die Schaffung von Shareholder-Value konzentriert. Die Stammaktien von Karora werden an der TSX unter dem Symbol KRR gehandelt. Karora-Aktien werden auch auf dem OTCQX-Markt unter dem Symbol KRRGF gehandelt.

    Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen bezüglich des Zeitplans für den Abschluss der technischen Studien, der Liquidität und der Kapitalressourcen von Karora, der Produktionsprognose, des organischen Wachstumsprofils und des Potenzials der Beta Hunt Mine, der Higginsville Gold Operation, des Aquarius Projekts, des Spargos Gold Projekts und des Lake Cowan Schürfgebietes.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Karora wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu den Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen könnten, zählen unter anderem: zukünftige Preise und das Angebot an Metallen; die Ergebnisse von Bohrungen; die Unfähigkeit, das notwendige Geld aufzubringen, um die Ausgaben zu tätigen, die für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Grundstücke erforderlich sind; (bekannte und unbekannte) Umwelthaftungen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten; Ergebnisse von Explorationsprogrammen; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie; politische Instabilität, Terrorismus, Aufstände oder Krieg; oder Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, prognostizierte Barbetriebskosten, das Versäumnis, behördliche oder Aktionärsgenehmigungen zu erhalten. Eine detailliertere Erörterung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, finden Sie in den Unterlagen, die Karora bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht hat, einschließlich der jüngsten Annual Information Form, die auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar ist.

    Obwohl Karora versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und Karora lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

    Warnhinweis in Bezug auf den Bergbaubetrieb in Higginsville
    Eine Produktionsentscheidung im Higginsville-Goldbetrieb wurde von den vorherigen Betreibern der Mine vor dem Abschluss der Akquisition des Higginsville-Goldbetriebs durch Karora getroffen und Karora traf eine Entscheidung, die Produktion nach der Akquisition fortzusetzen. Diese Entscheidung von Karora, die Produktion fortzusetzen, und, nach Wissen von Karora, die frühere Produktionsentscheidung basierten nicht auf einer Machbarkeitsstudie der Mineralreserven, die die wirtschaftliche und technische Machbarkeit demonstriert, und als Folge davon kann es eine erhöhte Ungewissheit über das Erreichen eines bestimmten Niveaus der Mineralgewinnung oder der Kosten einer solchen Gewinnung geben, was erhöhte Risiken in Verbindung mit der Entwicklung einer kommerziell abbaubaren Lagerstätte beinhaltet. Historisch gesehen haben solche Projekte ein viel höheres Risiko des wirtschaftlichen und technischen Scheiterns. Es gibt keine Garantie, dass die erwarteten Produktionskosten erreicht werden können. Sollten die erwarteten Produktionskosten nicht erreicht werden, hätte dies eine wesentliche negative Auswirkung auf den Cashflow und die zukünftige Rentabilität des Unternehmens. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass mit solchen Produktionsentscheidungen eine erhöhte Unsicherheit und ein höheres Risiko des wirtschaftlichen und technischen Scheiterns verbunden sind.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Rob Buchanan —–
    Director, Investor Relations—
    T: (416) 363-0649—–
    www.karoraresources.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Tabelle 1(a): Beta Hunt – Gamma Zone März 2020 – signifikante Abschnitte – Nickel1

    Bohrung NTeilabscVon Bis Bohrabsch% Ni2
    r. hnitt nitt
    (m)
    (m
    ) (m
    )

    G50-22-00 161.9163.71.82 2.42
    3E 5 7

    G50-22-00 193.6193.80.27 1.21
    4E 0 7

    G50-22-00 135.1139.64.55 11.59
    5E 0 5

    einschli135.9138.12.23 18.36
    eßlich 2 5
    1. Bohrabschnitte. Die wahren Mächtigkeiten können mit den verfügbaren Informationen nicht ermittelt werden.
    2. Berichtete Ni-Gehalte > 1 % Ni

    Tabelle 1(b): Beta Hunt – Gamma Zone März 2020 – signifikante Abschnitte – Gold1

    Bohrung NTeilabscVon Bis BohrabschAu
    r. hnitt nitt (g/t)
    (m) 2
    (m
    ) (m
    )

    G50-22-00 72.7 73.7 1.0 2.36
    1E

    G50-22-00 184.6186.31.7 1.26
    2E

    191.9193.01.1 1.69
    250.0251.01.0 4.04
    312.5324.012.0 2.7
    einschli321.9323.31.4 10.11
    eßlich

    328.2333.01.8 1.07
    334.0335.01.0 1.34
    G50-22-00 4.00 5.00 1.00 1.5
    3E

    105.9107.12.23 1.04
    7 0

    141.0143.02.0 4.16
    145.2147.01.8 1.09
    218.6220.11.5 1.05
    226.6229.02.5 2.41
    232.0233.91.9 1.11
    240.7242.21.5 1.52
    261.7263.72.0 1.86
    G50-22-00 250.0261.511.5 2.79
    4E

    einschli258.0258.50.5 10.46
    eßlich

    266.0267.01.0 1.16
    287.0291.84.8 1.97
    G50-22-00 3.0 7.0 4.0 2
    5E

    40.0 42.0 2.0 2.14
    74.9 78.0 2.0 2.35
    193.8197.03.2 5.18
    216.0218.92.9 2.58
    1. Bohrabschnitte. Die wahren Mächtigkeiten können mit den verfügbaren Informationen nicht ermittelt werden.
    2. Berichtete Goldgehalte > 0.5g/t Au über 1 m.

    Tabelle 2: Beta Hunt – Gamma Zone März 2020 – im Dezember 2020 niedergebrachte Bohrungen

    Bohrung NorthinEasting MGA N MGA E mRL AZI NeigunGesamtlä
    Nr. g (Rechtsw g nge
    ert (m)
    (Hochwe)
    rt
    )

    G50-22-0541760.376209.96541821376227.-338.210.6 -14.9 308.9
    01E 0 .9 3 5

    G50-22-0541760.376209.86541822376227.-338.210.1 6.3 342
    02E 6 .4 2 9

    G50-22-0541760.376209.96541822376227.-336.215.1 19.6 263.7
    03E 2 .0 3 6

    G50-22-0541760.376209.96541822376227.-336.211 13.1 306
    04E 3 .1 3 9

    G50-22-0541760.376209.96541822376227.-335.208.9 25.3 218.9
    05E 3 .1 3 9
    Anmerkung: Eastings und Northings in MGA, Zone 51

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Karora Resources Inc.
    Tim Hollaar
    141 Adelaide Street West, Suite 1608
    M5H 3L5 Toronto, ON
    Kanada

    email : thollaar@karoraresources.com

    Pressekontakt:

    Karora Resources Inc.
    Tim Hollaar
    141 Adelaide Street West, Suite 1608
    M5H 3L5 Toronto, ON

    email : thollaar@karoraresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Karora bohrt 11,6 % Nickel über 4,6 m in einer neuen hochgradigen Entdeckung – „Gamma Zone – 50C“ – und dehnt die mit Gold vererzte Streichlänge in Beta Hunt um 400 m auf über 3,5 km aus


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 6. April 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: