• – Signifikante Abschnitte beinhalten 129,79 g/t Au über 1,30 m, einschließlich 0,30 m mit 561 g/t Au in 13,01 m Tiefe in RV21-29; und
    – 9,58 g/t Au über 0,80 m, einschließlich 23,0 g/t Au über 0,30 m aus 40,80 m in RV21-30;
    – Spektakuläres sichtbares Gold in jedem Loch mit zunehmender Vorhersagbarkeit der goldhaltigen Adern im Bohrloch.

    Vancouver, British Columbia, Kanada – 29. Juni 2021 – Trillium Gold Mines Inc. (TSXV:TGM, OTCQX:TGLDF, FRA:0702) („Trillium Gold“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/trillium-gold-mines-inc/) meldet die Ergebnisse von drei Bohrlöchern auf dem Grundstück Rivard im Teil des Projekts Newman Todd in Red Lake, Ontario. Das Grundstück Rivard besteht aus einem Pachtvertrag mit sechs zusammenhängenden Mineral-Claims, die 90 Hektar umfassen und 26 km von Evolution Minings Red Lake-Betrieb entfernt sind. Sichtbares Bonanza-Gold wird in Quarzadern in Bohrlöchern und in Aufschlüssen/Gräben auf dem gesamten Grundstück beobachtet. Alteration und eine weit verbreitete Goldmineralisierung kommen in strukturell und chemisch günstigem Gestein vor. Historisch gesehen enthält das Grundstück Rivard sowohl sichtbares Gold in schmalen hochgradigen Adern als auch in breiteren Zonen mit niedrig gradiger Goldmineralisierung.

    Dies sind die ersten drei Bohrlöcher (RV21-28 bis RV21-30) einer Reihe von Bohrlöchern, die auf die hochgradigen Goldadern von Rivard abzielen und parallel zueinander senkrecht zum Streichen des goldhaltigen Adersystems gebohrt werden (siehe Abbildung 2). Das sichtbare Gold in RV21-29 (Abbildung 1) ist der erste Bonanza-Abschnitt, der bei den bisherigen Bohrungen gefunden wurde.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59252/Trillium_29062021_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Sichtbares Gold in RV21-29 bei 13,01 m Bohrlochtiefe

    „Die Bohrungen auf dem Grundstück Rivard haben uns weiterhin einige spektakuläre sichtbare Goldvorkommen präsentiert. Frühere Bohrungen testeten nur unmittelbar unterhalb der bestehenden Gräben, wo die Adern und Vorkommen von VG bekannt waren. Unsere Bohrungen haben das bekannte Gold in den Adern auf etwa zweihundert Meter unterhalb der Oberfläche ausgedehnt und jedes Loch hat zahlreiche Vorkommen von VG ergeben. Da wir weitere Löcher in das Projekt einbringen, erwarten wir, dass wir in der Lage sein werden, beträchtliche Kenntnisse zu erlangen, um Ziele für hochgradigere Mineralisierungen innerhalb des Adersystems vorherzusagen“, kommentierte Bill Paterson, Leiter der Exploration.

    Russell Starr, CEO von Trillium Gold, kommentierte: „Dies ist eine bedeutende neue Entdeckung für Trillium. In der Vergangenheit hatte die Familie Rivard auf dem Grundstück Rivard genug Gold produziert, um drei Jahrzehnte lang zu überleben. Wir wussten zwar, dass es in den Quarzadern Gold gibt, aber bei unserem ersten Bohrprogramm auf so hohe Gehalte zu stoßen, ist sowohl für unser technisches Team unter der Leitung von Bill als auch für unsere Aktionäre ein außergewöhnliches Ergebnis. Dieser Schnittpunkt untermauert das enorme Potenzial von Newman Todd, der nächste Bergbaubetrieb in Red Lake zu werden.“
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59252/Trillium_29062021_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2: Plan der Rivard-Bohrungen (weiß), über die in dieser Pressemitteilung berichtet wird, mit der darüber liegenden Geologie und den projizierten goldhaltigen Adern (NW/SE) in rot. NT-Zone in blau, die NE/SW auf dem Grundstück Newman Todd verläuft.

    Die Interpretation der Adern und VG-Vorkommen im Kern ergibt, dass es eine Reihe von Korridoren gibt, die eine erhöhte Häufigkeit von Goldadern aufweisen. Diese sind in dem zuvor identifizierten NW/SE-Trend ausgerichtet. Die anschließende Interpretation der Untersuchungsergebnisse deutet darauf hin, dass in Wirklichkeit jede Probe über 1 g/t bedeutet, dass ein Korridor durchschnitten wurde.

    Weitere Bohrungen werden durchgeführt, um die Grenzen sowie die horizontale und vertikale Ausdehnung dieser Korridore zu erproben und ihre Interaktion mit der Zone NT im Südosten zu bestimmen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass es weiter nordöstlich auf dem Grundstück weitere VG-führende Aderkorridore gibt, die mit weiteren Bohrungen bestimmt werden müssen.

    RV21-28 zielte auf die neigungsabwärts gerichtete Projektion der Goldadern an der Oberfläche, die in den Trends Long Pit und Sadler Pit zu sehen ist. Das Bohrloch durchteufte in erster Linie schmale Quarz- und Quarz-Feldspat-Porphyr-Abschnitte, breitere Abschnitte mit alteriertem ultramafischem Gestein und einige wenige Abschnitte mit mafischen Gesteinsgängen. Sichtbares Gold wurde bei 20,42 m Bohrlochtiefe durchschnitten und mehrere Flecken mit sichtbarem Gold wurden im Abschnitt von 79,70 m bis 80,0 m Bohrlochtiefe gesehen. Die Highlights von RV21-28 sind unten aufgeführt. Alle signifikanten Untersuchungsabschnitte sind in Abbildung 3 und Tabelle 1 dargestellt.

    – 18.00-21.00m:–3,0m @ 3,43 g/t Au
    – 74.00-80.00m:–6,0m @ 1,44 g/t Au,
    – —- einschließlich 1,00m @ 3,97 g/t Au, und 0,30m @ 7,74 g/t Au
    – 226,60-229,85m:-3,25m @ 1,43 g/t Au
    – 247,80-249,30m:-1,50m @ 4,32 g/t Au, einschließlich 1,00m @ 5,59 g/t Au
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59252/Trillium_29062021_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 3: Vertikaler Querschnitt mit Blick nach Südosten, der die mineralisierten Abschnitte der Bohrlöcher RV21-28 und RV21-29 zeigt.

    RV21-29 wurde zurück und 35 m östlich von RV21-28 niedergebracht, um einen zusätzlichen Adertrend östlich des Long-Pit-Trends zu durchteufen, der unter das südliche Ende des Long-Pit-Trends zielt. Das Bohrloch wurde so konzipiert, dass es auch unter dem Sadler Pit-Trend 160 m weiter westlich bohrt. Das Bohrloch durchteufte eine Reihe von Quarz- und Quarz-Feldspat-Porphyr-Abschnitten, die sich am Ende des Bohrlochs mit sechs Abschnitten von alteriertem Ultramafit abwechseln. Sichtbares Gold wurde bei 13,01 m im Bohrloch (Abbildung 1) und auch bei 224,36 m im Bohrloch gesehen.

    Die Highlights von RV21-29 sind unten aufgeführt. Alle signifikanten Untersuchungsabschnitte sind in Abbildung 3 und Tabelle 1 dargestellt.

    – 12.00-13.30m:–1,30m @ 129,79 g/t Au
    – —- einschließlich 0,30m @ 561 g/t Au
    – 16.00-20.00m:–4,00m @ 0,56 g/t Au
    – 24.00-25.00m:–1,00m @ 1,35 g/t Au (im Bereich unter der Grube Long)
    – 152,00-154,00m:-2,00m @ 2,28 g/t Au
    – 224,50-225,25m:-0,75m @ 2,42 g/t Au
    – 290,00-295,70m:-5,70m @ 0,75 g/t Au
    – —- einschließlich 1,0m @ 2,30 g/t Au und 1,01m @ 1,84 g/t Au
    – 336,50-337,00m:-0,50m @ 2,99 g/t Au

    RV21-30 wurde 80 m nördlich des Long Pit-Gebiets niedergebracht und zielte auf die neigungsabwärts gerichtete Projektion der Goldadern an der Oberfläche vom Long Pit-Trend im Osten und dem Sadler Pit-Trend im Westen ab. Das Bohrloch durchteufte Quarz- und Quarz-Feldspat-Porphyr-Abschnitte, die in ultramafisches und talkumgewandeltes ultramafisches Gestein übergehen. Sichtbares Gold wurde bei 41,4 m und bei 54,3 m im Bohrloch durchteuft. Die Highlights von RV21-28 sind unten aufgeführt. Alle signifikanten Untersuchungsabschnitte sind in Abbildung 4 und Tabelle 1 dargestellt.

    – 40.80-41.60m:–0,80m @ 9,58 g/t Au
    – —- einschließlich 0,30m @ 23,00 g/t Au
    – 43.00-45.90m:–2,90m @ 0,43 g/t Au
    – 54.10-54.40m:–0,30m @ 2,87 g/t Au
    – 102,00-103,00m:-1,00m @ 2,27 g/t Au
    – 151,40-152,0m:-0,60m @ 2,28 g/t Au
    – 163,60-166,50m:-2,90m @ 0,76 g/t Au
    – 207,60-209,60m:-2,00m @ 4,56 g/t Au
    – —- einschließlich 0,90m @ 9,58 g/t Au
    – 259,00-259,60m:-0,60m @ 4,76 g/t Au
    – —- einschließlich 0,30m @ 7,20 g/t
    – 276,50-277,00m:-0,50m @ 8,40 g/t Au

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59252/Trillium_29062021_DEPRcom.004.jpeg

    Abbildung 4: Vertikaler Querschnitt mit Blick nach Südosten, der die mineralisierten Abschnitte von Bohrloch RV21-30 zeigt

    Tabelle 1: Signifikante Untersuchungsergebnisse aus den Bohrlöchern RV21-28 bis RV21-30

    BohrungVon (Bis (BreitAu Beschreibung
    ID m m) e (g/t
    ) (m) )

    RV21-2818.0021.003.00 3.43 Quarzporphyr,
    7mm-Quarz-Ader

    RV21-2828.0030.282.28 0.71 Quarzporphyr, in qtz
    geäderten
    Abschnitten
    RV21-2874.0080.006.00 1.44 Alterierter Ultramaf
    ix
    , 2cm qv, VG,
    Bleiglanz

    inc 74.0075.001.00 3.97
    inc 79.7080.000.30 7.74
    RV21-28159.0161.02.00 1.43 Quarz-Feldspat-Porph
    0 0 yr
    , tr py
    RV21-28180.0181.71.70 1.08 Quarz-Feldspat-Porph
    0 0 yr
    , Quarz-Adern, 1%py
    RV21-28226.6229.83.25 1.43 Alterierter Ultramaf
    0 5 ix
    , 15-25%
    Karb-Adern,

    tr py
    RV21-28247.8249.31.50 4.31 Quarz-Feldspat-Porph
    0 0 yr
    , 2cm qv
    inkl. 248.3249.31.00 5.59
    0 0

    RV21-2912.0013.301.30 129.7Quarz-Feldspat-Porph
    9 yr
    , 5cm qv VG
    inkl. 13.0013.300.30 561.0
    0

    RV21-2916.0020.004.00 0.56 Quarz-Feldspat-Porph
    yr

    RV21-2924.0025.001.00 1.35 Quarz-Feldspat-Porph
    yr

    RV21-29115.0115.70.75 1.68 Qtz-Feldspat-Porphyr
    0 5

    RV21-29124.7125.71.00 2.43 Qtz-Porphyr, 3%qv
    5 5

    RV21-29152.0154.02.00 2.28 Alterierter Ultramaf
    0 0 ix
    , 5% qv
    RV21-29166.0167.01.00 2.06 Alterierter Ultramaf
    0 0 ix
    , 5% qv
    RV21-29224.5225.20.75 2.42 Alterierter Ultramaf
    0 5 ik
    , tr py,2cm qv VG
    RV21-29290.0295.75.70 0.75 Quarz-Feldspat-Porph
    0 0 yr
    , 1% mm-cm qv
    Inkl. 290.0291.01.00 2.30
    0 0

    Inkl. 294.6295.71.01 1.84
    9 0

    RV21-29302.0303.01.00 1.10 Qtz Porphyr
    0 0

    RV21-29316.0317.01.00 1.25 Qtz Porphyr
    0 0

    RV21-29336.5337.00.50 2.99 Qtz Porphyr, 3%qv
    0 0 3cm qv,

    py 15%
    RV21-29359.0360.00.94 1.32 Quarzporphyr, 3%
    6 0 Py-Bruchfüllung,

    diss, 2mm qv
    RV21-29366.0367.81.84 0.38 Alterierter Ultramaf
    0 4 ix
    , 5%py
    RV21-3040.8041.600.80 9.58 Alterierter Ultramaf
    ix
    , VG in 7mm qv, tr S
    aum

    Inkl. 41.3041.600.30 23.00
    RV21-3043.0045.902.90 0.43 Quarz-Feldspat-Porph
    yr, 1-3% 5mm

    Qtz-Karb-Adern
    RV21-3054.1054.400.30 2.87 Quarz-Feldspat-Porph
    yr
    , VG in 5mm qv
    RV21-3076.2578.001.75 0.54 Quarz-Feldspat-Porph
    yr
    , .22m brecc’d carb
    vein, 3cm qv,
    3%py

    RV21-30102.0103.01.00 2.27 Alterierter Ultramaf
    0 0 ix
    , 35% Stockwork-Ader
    ung

    RV21-30109.3109.60.30 0.93 Alterierter Ultramaf
    0 0 ix
    , Fuchsit alt’d,
    35%

    Stockwork-Aderung
    RV21-30119.3119.60.30 3.56 Quarzporphyr
    0 0

    RV21-30150.0154.04.00 0.44 Alterierter Ultramaf
    0 0 ix
    , 25% Stockwork-Ader
    n,

    tr py
    Inkl. 151.4152.00.60 2.28
    0 0

    RV21-30163.6166.52.90 0.76 Alterierter Ultramaf
    0 0 ix
    , tr py, 25% Stockwo
    rk
    -Aderung, 2 x .2m qv
    RV21-30207.6209.62.00 4.56 Alterierter Ultramaf
    0 0 ik
    , Tr Py, 25% Qtz-Kar
    b-Aderung bis 45% /
    1,3m

    inkl. 207.9208.80.90 9.58
    0 0

    RV21-30259.0259.60.60 4.76 Felsischer Tuff,
    0 0 40%
    Qtz-
    Aderung
    inkl. 259.0259.30.30 7.20
    0 0

    RV21-30265.3265.60.30 1.73 Felsischer Tuff,
    0 0 .1m

    Qtz-Ader
    RV21-30276.5277.00.50 8.40 Felsischer Tuff,
    0 0 .1m

    Qtz-Ader

    Tabelle 2: Details zu den Bohrlochstandorten der in der aktuellen Pressemitteilung berichteten Bohrungen.

    BohrungÖstliche Norden ElevLängeDip Az
    ID Ausrichtu
    ng

    RV21-28419606 5656198401 359 -45 235
    RV21-29419635 5656197401 461 -45 235
    RV21-30419585 5656176399 440 -45 230

    Das Red Lake Camp ist bekannt für hochgradige Goldmineralisierungen in der Tiefe, wobei die Goldmine Red Lake von Evolution Mining derzeit eine Tiefe von mehreren tausend Fuß erreicht. Trillium testet weiterhin verschiedene Bohrausrichtungen, um ein umfassendes Verständnis der Mineralisierung und der strukturellen Kontrollen zu entwickeln und das Tiefenpotenzial der Zone Newman Todd und des Adersystems auf dem Grundstück Rivard zu testen.

    Alle Bohrungen wurden von Paul Barc, PGeo, beaufsichtigt. Die Bohrungen wurden von Rodren Drilling Ltd. aus West St. Paul, Manitoba, durchgeführt. Der Bohrkern wurde protokolliert und in einer sicheren Kernanlage vor Ort beprobt. Die Kernproben des Programms wurden mit einer Diamanttrennsäge in zwei Hälften geschnitten; die Hälfte der Kerne wurde zur Analyse an die SGS Laboratories in Red Lake (ON) und Burnaby (BC) sowie an Activation Laboratories Ltd. in Dryden und Thunder Bay (ON), allesamt akkreditierte Mineralanalyselabors, gesendet. Alle Proben wurden mittels standardmäßiger Fire-Assay-AA-Techniken auf Gold analysiert. Proben, die mehr als 10,0 g/t Gold ergaben, wurden mittels standardmäßiger Fire Assay-Gravimetrischer Methoden analysiert. Ausgewählte Proben mit Ergebnissen von mehr als einer Unze Gold pro Tonne wurden auch mit einer Standard-Brandprobe mit einem 1 kg-Metallsieb analysiert. Zertifizierte Goldreferenzstandards, Leerproben und Duplikate werden als Teil des Qualitätskontroll-/Qualitätssicherungsprogramms (QAQC) von Trillium Gold routinemäßig in den Probenstrom eingefügt, um die Genauigkeit und Präzision zu überwachen. Bei den hier gemeldeten Ergebnissen wurden keine QAQC-Probleme festgestellt. Bei allen gemeldeten Bohrabschnitten handelt es sich um Bohrkernlängen, die nicht unbedingt den tatsächlichen Mächtigkeiten entsprechen.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von William Paterson QP, PGeo, VP of Exploration von Trillium Gold Mines. gemäß NI 43-101 geprüft und genehmigt.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Donna Yoshimatsu, VP Corporate Development and Investor Relations unter dyoshimatsu@trilliumgold.com +1(416) 722-2456, oder info@trilliumgold.com +1604-688-9588.

    Besuchen Sie unsere Website unter: www.trilliumgold.com

    Im Namen des Vorstandes,
    Trillium Gold Mines Inc.

    „Russell Starr“
    Russell Starr
    Präsident, CEO und Direktor

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Über Trillium Gold Mines Inc.

    Trillium Gold Mines Inc. ist ein wachstumsorientiertes Unternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralgrundstücken im Red Lake Mining District im Norden Ontarios befasst. Das Unternehmen hat vor kurzem seinen Besitz in den Grünsteingürteln Confederation Lake und Birch-Uchi sowie in sehr aussichtsreichen Grundstücken in Larder Lake, Ontario, und den Gebieten Matagami und Chibougamou in Quebec erweitert.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung Gültigkeit haben. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Trillium Gold Mines Inc.
    Queenie Kuang
    Suite 2250 – 1055 West Hastings Street
    V6E 2E9 Vancouver BC
    Kanada

    email : info@confederationmineralsltd.com

    Pressekontakt:

    Trillium Gold Mines Inc.
    Queenie Kuang
    Suite 2250 – 1055 West Hastings Street
    V6E 2E9 Vancouver BC

    email : info@confederationmineralsltd.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Trillium Gold: Neues Entdeckungsloch auf Rivard bestätigt hohe Gehalte und sichtbares Gold mit 129,79 g/t über 1,30 Meter


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 29. Juni 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: