• Vancouver, British Columbia – 31. Januar 2022: Aguila Copper Corp. (Aguila oder das Unternehmen – www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/aguila-american-gold-ltd/ ) (TSX-V: AGL) (OTCQB: AGLAF) (WKN: A2DR6E) freut sich, den erfolgreichen Abschluss der Due-Diligence-Prüfung und den Eintritt in eine verbindliche Option (die Optionsvereinbarung) bekannt zu geben, um eine Beteiligung von bis zu 90 % an 28 Grubenfeldern und einer Mineralkonzession mit einer Gesamtfläche von 4968 ha zu erwerben, die den Bergbaubezirk Sherridon im zentralen westlichen Manitoba (die Liegenschaft) umfassen.

    Sherridon ist ein bedeutendes historisches Bergbaugebiet, das sich innerhalb des Bergbaucamps Flin Flon/Snow Lake Volcanic Hosted Massive Sulphide (VHMS) befindet (Abbildung 1) und nur 65 km nordöstlich des Bergbau-/Metallurgiekomplexes Flin Flon liegt. Der Standort ist durch ganzjährig befahrbare Straßen, eine Eisenbahnlinie, Stromversorgung und die kleine Gemeinde Sherridon/Cold Lake erschlossen.

    Die Lagerstätte Sherritt Gordon in Sherridon wurde zwischen 1931 und 1951 abgebaut. In diesem Zeitraum wurden 7,74 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 2,46 % Cu, 2,84 % Zn, 0,6 g/t Au und 33 g/t Ag (Goetz & Froese, 1981) aus zwei Erzkörpern entlang eines 2,5 km langen Streichens gefördert. Die Investoren werden darauf hingewiesen, dass die historische Produktion keine Garantie für zukünftige Ergebnisse ist.

    Nachfolgende Explorationen wurden in der Nähe von Sherridon von einer Reihe von Unternehmen durchgeführt, insbesondere von HudBay Minerals Inc. und Halo Resources Ltd. (Halo), die zahlreiche weitere Sulfidvorkommen entdeckten und bebohrten, darunter Bob, Cold Lake, Lost Lake, Fidelity, Jungle und Park (Abbildung 2). Die Explorationsaktivitäten erreichten zwischen November 2006 und Juli 2010 mit der Investition von Halo ihren Höhepunkt und umfassten 159 Bohrlöcher, umfangreiche geophysikalische Untersuchungen, metallurgische Tests und die Abschätzung von oberflächennahen angedeuteten und vermuteten Mineralressourcen für die Lagerstätten Bob, Lost, Cold und Jungle (siehe Tabelle 1). Nach November 2012 sind keine Explorationsaktivitäten mehr dokumentiert.

    Historische Ressourcenschätzungen
    SHERRIDON PROJEKT – ANGEDEUTETE RESSOURCEN (2010)
    BergbauMilliCu (%Zn (%Au Ag KupferZink Gold Silbe
    -Methodonen ) ) (g/t (g/t (Mio. (oz) r
    e Tonn ) ) lbs
    en (Mio. )
    lbs (oz)
    )
    Tagebau5,32 0,8 1,23 0,34 7,2
    Unterta1,24 1,04 1,18 0,48 8,2
    ge
    bau
    Insgesa6,55 0,85 1,22 0,37 7,4 122,1 176,3 77.191,56
    mt Mio. Mio. 2 Mio.
    Pfund Pfund Unze
    Angedeu Unzenn
    tet

    SHERRIDON PROJEKT – VERMUTETE RESSOURCEN (2010)
    Tagebau12,240,62 0,77 0,26 5,3
    Unterta3,62 0,91 1,08 0,32 7,4
    gebau

    Insgesa15,860,69 0,84 0,28 5,8 239,9 294,0 141.22,94
    mt M M 45 M
    io. io. io.
    Vermute Pfund PfundUnzen Unze
    t n
    Tabelle 1. Angedeutete und vermutete Ressourcen für die Lagerstätten Bob, Lost, Cold und Jungle. Die Mineralressourcenschätzungen beruhen auf Bloom, L., Healy, T., Giroux, G., Halo Resources Ltd. 2010, Sherridon VMS Property, Technical Report NI43-101 – November 22, 2010, verfügbar unter www.sedar.com.

    Die Mineralressourcen wurden bei einem Cutoff-Wert von 20 US$ pro Tonne für den Tagebau bzw. 45 US$ pro Tonne für den Untertagebau geschätzt. Die verwendeten Metallpreise betrugen 3,00 US$/lb Kupfer, 1,05 US$/lb Zink, 1.000 US$/oz Gold und 15,00 US$/oz Silber. Die angenommenen metallurgischen Gewinnungsfaktoren betrugen 92 % für Kupfer, 83 % für Zink, 65 % für Gold und 57 % für Silber.

    Die Mineralressourcenschätzungen wurden unter der Leitung einer qualifizierten Person gemäß NI 43-101 und CIM Definition Standards erstellt und von dieser datiert und unterzeichnet. Die Daten, Informationen, Schätzungen, Schlussfolgerungen und Empfehlungen stimmten mit den zum Zeitpunkt der Erstellung verfügbaren Informationen überein. Die Begriffe „Mineralressource“, „nachgewiesene Mineralressource“, „angedeutete Mineralressource“ und „vermutete Mineralressource“ sind in NI 43-101 definiert und von den kanadischen Wertpapiergesetzen anerkannt. Investoren sollten nicht davon ausgehen, dass ein Teil oder die Gesamtheit der Mineralvorkommen in diesen Kategorien jemals zu Mineralreserven aufgewertet werden. Aguila hat die Explorations- und Bohrdaten erhalten, hat jedoch die Mineralressourcenschätzungen nicht unabhängig bestätigt. Halo hat angegeben, dass keine Mineralressourcenschätzungen im Anschluss an die in Tabelle 1 angegebenen abgeschlossen wurden.

    Mit dem Erwerb des Bergbaureviers Sherridon wurden die Ziele und Erwartungen unserer Bemühungen bei der Projektgenerierung bei weitem übertroffen, sagte der CEO von Aguila Copper Corp., Mark Saxon. Wenn man die umfangreichen historischen Bergbauaktivitäten, die vier oberflächennahen Ressourcen und die Ziele für eine sofortige Weiterverfolgung betrachtet, stellt das Projekt ein Vorzeigeprojekt dar, das Aguila an die Spitze der nordamerikanischen Kupferexploration bringt. VHMS-ähnliche Lagerstätten gehören zu den größten Kupfer-, Zink- und Goldproduzenten weltweit, und wir sind gut aufgestellt, die Erkenntnisse und die Technologie des Jahres 2020 auf eine bislang unbeachtete, aber datenreiche Lagerstätte anzuwenden.

    Das Unternehmen wird eine erweiterte Aktualisierung der historischen Ergebnisse und zukunftsträchtigen Möglichkeiten bereitstellen, sobald die Daten zusammengetragen und validiert sind.

    Die Mineralisierung (siehe Tabelle 1) beginnt an der Oberfläche und bleibt entlang des Streichens und in der Tiefe offen. Ungefähr 70 % der Mineralisierung, die von der historischen Ressourcenschätzung erfasst wird, befindet sich in einer Tiefe oberhalb von 100 m und könnte für einen Tagebau in Frage kommen. Die Preise für Kupfer, Zink, Gold und Silber liegen derzeit um etwa 50 % über jenen, die für die Berechnungen der historischen Ressourcenschätzung verwendet wurden.

    Die Untersuchungen der früheren Bohrungen bei Sherridon beschränken sich auf Kupfer, Zink, Blei, Silber und Gold. Die Region Flin Flon/Snow Lake ist für die potenziell abbaubaren Gehalte an kritischen Rohstoffen in VHMS-Lagerstätten sowie für die Lagerstätten mit in Pegmatit eingeschlossenem Lithium bekannt, die in der Nähe der VHMS-Lagerstätten liegen.

    Zusätzlich zu den gebohrten Lagerstätten wurden von Aguila und früheren Explorationsunternehmen auf der Grundlage von historischen Kartierungen, Bohrungen, geochemischen und geophysikalischen Untersuchungen zahlreiche unerprobte Ziele identifiziert. Die Explorationsstrategie von Aguila hat sich durch den Zugang zu den sehr umfangreichen Datensätzen (mehr als 400 Bohrlöcher) früherer Explorationsunternehmen, die nun mit Hilfe von Methoden des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz, hochauflösender Geophysik und Geochemie sowie 3D-Modellierung vollständig analysiert werden können, erheblich verbessert. Der unmittelbare Schwerpunkt von Aguila liegt auf der Ermittlung der aktuellen Ressourcen sowie auf der Identifizierung und Erprobung neuer Ziele, die durch die Neuauswertung vorhandener luftgestützter Versatile Time-Domain Electromagnetic (VTEM) Surveys und lithochemischer Untersuchungen priorisiert werden.

    Ausgehend von früheren Explorationen kommen die meisten Massivsulfidlinsen in quarzreichen Gneisen (felsische vulkanische und aus Vulkaniten abgeleitete Gesteine) in der Nähe des Kontakts mit Hornblende-Plagioklas-Gneisen (mittlere bis mafische metavulkanische Gesteine) im Sherridon-Hutchinson Lake-Komplex und in Granat-Biotit±Cordierit±Sillimanit-Gneisen am östlichen Rand der Meat Lake-Synform vor (Zwanzig und Schledewitz, 1992). Wie jedoch die Entdeckungen in den nahegelegenen Camps Snow Lake, Flin Flon und McIlvenna Bay zeigen, bilden quer verlaufende Feeder-Merkmale, strukturell remobilisierte und goldhaltige Erzgänge ausgezeichnete nicht-traditionelle Ziele.

    Zusätzlich zu Sherridon werden Greenfield-Explorationen in Bezug auf Kupfer, Nickel und Lithium eine wesentliche Rolle bei Aguilas Zielen für weitere Entdeckungen in Manitoba spielen.

    Manitoba ist ein sehr stabiles politisches Gebiet mit einer langen Bergbaugeschichte und wird vom Fraser Institute als ein attraktives Gebiet für Bergbauaktivitäten angesehen. Das Bergbaurevier Flin Flon/Snow Lake verfügt über gut ausgebildete Arbeitskräfte, eine etablierte Bergbau- und Transportinfrastruktur und wird mit Strom aus Wasserkraft versorgt. Mit dem Zugang zu Wasserkraft bietet Manitoba eine hervorragende Gelegenheit, eine führende Rolle bei der Produktion von Metallen mit geringen CO2-Emissionen zu spielen, die für die Energiewende unerlässlich sind.

    Aguila setzt sich dafür ein, dass alle unsere Stakeholder, einschließlich indigener Gruppen, lokaler Gemeinden, Mitarbeiter, Kunden und Aktionäre, mit dem höchsten Maß an Respekt behandelt werden. Die Explorations- und Bergbauaktivitäten werden mit den modernsten Technologien durchgeführt, um einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck zu erzeugen.

    Der Abschluss der Sherridon-Optionsvereinbarung verpflichtet Aguila, nach Abschluss der Due-Diligence-Prüfung 15.000 CA$ an Halo zu zahlen und innerhalb von sechs Monaten nach dem Abschlussdatum 100.000 voll eingezahlte Aktien des Unternehmens an Halo auszugeben. Aguila muss vor dem ersten Jahrestag des Abschlusses Explorationsausgaben in Höhe von 100.000 CA$ tätigen und wird eine 80 %ige Beteiligung am Grundstück erwerben, wenn bis zum vierten Jahrestag zusätzliche Explorationsausgaben in Höhe von 900.000 CA$ getätigt werden, und weitere 10 % (insgesamt 90 %), wenn bis zum siebenten Jahrestag zusätzliche Explorationsausgaben in Höhe von 1.000.000 CA$ getätigt werden. Nach der Ausübung der Option werden Halo und Aguila ein Joint Venture gründen, um das Konzessionsgebiet voranzutreiben. Halo kann die Projektausgaben im Verhältnis zu seiner Beteiligung am Konzessionsgebiet finanzieren, oder seine Beteiligung wird in eine 1,5 %ige Nettoschmelzlizenzgebühr umgewandelt, die vom Unternehmen jederzeit für CA$ 2.000.000 erworben werden kann. Alle Aktien, die gemäß den Bestimmungen der Optionsvereinbarung ausgegeben werden, unterliegen gemäß dem geltenden Wertpapierrecht einer Haltefrist von vier Monaten ab dem Ausgabedatum. Einige Grubenfelder sind Gegenstand von Lizenzvereinbarungen, die sich auf frühere Verträge und Vereinbarungen beziehen. Für Umwelthaftungen aus früheren Bergbauaktivitäten ist weiterhin die Provinz Manitoba verantwortlich.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63915/Aguila_310122_DEPRCOM.001.png

    Abbildung 1: Lageplan des Kupferreviers Sherridon im mittleren Westen von Manitoba, Kanada.
    Es sind auch andere wichtige Minen, Lagerstätten und Bergbaureviere vermerkt.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63915/Aguila_310122_DEPRCOM.002.png

    Abbildung 2: Lokale Karte des Sherridon VHMS Camps mit den Aguila-Claims und den wichtigsten Lokalitäten

    Bloom, L., Healy, T., Giroux, G., Halo Resources Ltd. 2010, Sherridon VMS Property, Technischer Report NI43-101 – 22. November, 2010.

    Goetz, P., & Froese, E., 1981, The Sherritt Gordon Massive Sulphide Deposit. Precambrian Sulphide Deposits [Die Massivsulfidlagerstätte Sherritt Gordon. Präkambrische Sulfidlagerstätten], H.S. Robinson Memorial Volume, herausgegeben von R. W. Hutchinson, C.D. Spence und J.M. Franklin, Geological Association of Canada, Sonderpublikation 25, 1982

    Ostry, G., Athayde, P., & Trembath, G., 1998, Mineral Deposits and Occurrences in the Sherridon Area [Minerallagerstätten und -vorkommen im Gebiet von Sherridon], NTS 63N/3. Mineral Deposit Series Report Nr. 17, Manitoba Energy and Mines Geological Survey

    Zwanzig, H.V. and Schledewitz, D.C.P., 1992, Geology of the Kississing – Batty lakes area – interim report. Manitoba Energy and Mines, Minerals Division, Open File Report OF92-2.

    Technischer Hintergrund
    Das Unternehmen hat für diese Pressemitteilung historische Explorationsdaten von Halo Resources Ltd; Manitoba Agriculture and Resource Development und anderen öffentlichen Archiven erhalten. Obwohl die historischen Explorationsdaten von renommierten Unternehmen erstellt wurden, die die damalige Praxis anwenden, kann Aguila die Daten nicht verifizieren oder die Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollmaßnahmen bestimmen, die bei der Erstellung der Daten angewandt wurden. Darüber hinaus gibt es keine Garantie, dass die Explorationsgeschichte vollständig erfasst wurde. Dementsprechend weist das Unternehmen darauf hin, dass die in dieser Pressemitteilung berichteten Explorationsdaten möglicherweise nicht zuverlässig sind. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass eine qualifizierte Person“ gemäß National Instrument 43-101 keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt hat, um die historischen Informationen zu verifizieren oder die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen zu klassifizieren, weshalb man sich nicht auf diese Informationen verlassen sollte. Das Unternehmen behandelt die historischen Schätzungen nicht als aktuelle Mineralressourcen oder -reserven.

    Das Unternehmen prüft derzeit mit Unterstützung von Halo frühere Daten und Informationen. Aguila geht davon aus, dass eine erneute Begutachtung früherer Bohrlöcher, eine erneute Analyse und Dichteaufzeichnung ausgewählter Bohrkerne, der Zugang zu den Original-Laboruntersuchungsdaten sowie möglicherweise Bestätigungsbohrungen erforderlich sein werden, um die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen zu verifizieren.

    Der qualifizierte Sachverständige für die Projekte des Unternehmens, Mark Saxon, Chief Executive Officer des Unternehmens, Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy sowie des Australian Institute of Geoscientists, hat den Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und bestätigt.

    Über Aguila Copper Corp. (TSX.v: AGL) (OTC: AGLAF) (WKN: A2DR6E)
    Aguila Copper Corp. ist ein aufstrebendes Kupfer- und Edelmetallunternehmen, das durch Exploration und Entdeckungen den Aktionärswert steigert.

    FÜR DAS BOARD:

    Mark Saxon

    Mark Saxon
    President & CEO

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    aguilacopper.com
    1305 – 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7
    info@aguilacopper.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen
    Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen dar. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig, wenn auch nicht immer, an der Verwendung von Begriffen wie z.B. danach trachten, erwarten, planen, fortsetzen, schätzen, erwarten, möglicherweise, werden, beabsichtigen, könnten, mögen, sollten, glauben und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Meinungen und Erwartungen der Unternehmensleitung zum Gültigkeitsdatum solcher Aussagen sowie in bestimmten Fällen auf Informationen, die von Dritten bereitgestellt oder verbreitet wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über den Abschluss der in der Optionsvereinbarung vorgesehenen Transaktionen, die Ausübung der Option und die Genehmigung der Optionsvereinbarung durch die Börse. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, auf angemessenen Annahmen beruhen und dass Informationen, die von Drittquellen bezogen wurden, verlässlich sind, kann nicht garantiert werden, dass sich solche Erwartungen als richtig erweisen werden. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen.

    Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich erheblich von den Ergebnissen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Die tatsächlichen Ereignisse können daher wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Zu diesen Risiken gehören die Fähigkeit des Unternehmens, alle im Rahmen des Optionsvertrags erforderlichen Zahlungen, Aktienemissionen und Ausgaben zu tätigen, die Genehmigung des Optionsvertrags durch die Börse sowie Ungewissheiten in Bezug auf Explorationsaktivitäten. Anleger und andere Personen sollten, wenn sie sich bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen stützen, die zuvor erwähnten Faktoren und andere Unsicherheiten ausreichend berücksichtigen und solchen zukunftsgerichteten Aussagen kein übermäßiges Vertrauen entgegenbringen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Wertpapiergesetzen gefordert.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aguila Copper Corp.
    Nick DeMare
    #1305 – 1090 W. Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ndemare@chasemgt.com

    Pressekontakt:

    Aguila Copper Corp.
    Nick DeMare
    #1305 – 1090 W. Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC

    email : ndemare@chasemgt.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Aguila Copper schließt Übernahme mehrerer Kupfer-Zink-Gold-Ressourcen im Sherridon-Bergbaugebiet, Manitoba, ab


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 31. Januar 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 2 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: