• Letztlich hatten es alle Experten der Branche erwartet, aber die Zahlen sind dann doch beeindruckend: Der Online-Handel hat in Deutschland auch im Jahr 2021 deutlich zugelegt und noch einmal an Bedeutung gewonnen. Der Brutto-Umsatz im E-Commerce stieg in der Bundesrepublik um rund 19 Prozent. Er betrug 99,1 Milliarden Euro. Diese Daten hat der Branchenverband bevh veröffentlicht. Demnach wird im deutschen Einzelhandel mittlerweile jeder siebte Euro im Internet ausgegeben. Bei allen Waren, die keine Lebensmittel sind, war es sogar jeder fünfte Euro, der digital über den Ladentisch ging. Was in der Branche sicherlich gern gesehen wird: Konsumenten ab einem Alter von 50 Jahren waren für über die Hälfte der Online-Einkäufe zuständig. Eine vielversprechende Statistik, wenn man bedenkt, dass der E-Commerce bei den jüngeren Generationen ohnehin schon einen festen Platz hat.

    Spannend ist auch, dass der E-Commerce mittlerweile in fast allen Branchen angekommen ist. Mit Artnet (ISIN: DE000A1K0375) ist in Deutschland auch ein ambitioniertes Online-Portal für Informationen und eCommerce im Bereich Kunst unterwegs, welcher mittlerweile auch an der Börse notiert ist. Mit home24 (ISIN: DE000A14KEB5) und der Westwing Group (ISIN: DE000A2N4H07) gibt es zwei interessante Anbieter im Sektor Home & Living. Die Aktien-Unternehmen Zalando (ISIN: DE000ZAL1111) und About You (ISIN: DE000A3CNK42) haben einen wichtigen Stand auf dem Mode-Markt und mit zooplus (ISIN: DE0005111702) ist auch ein Online-Versand für Heimtierbedarf an der Börse. Sie sehen: Die Range im E-Commerce ist groß.

    Der Trend geht auch zu Beginn des Jahres 2022 weiter und am Jahresende werden weitere Gewinne der Branche erwartet. Die Online-Versandhäuser müssen für langfristigen Erfolg allerdings auf einige Dinge achten. Die Verbraucherstudie E-Commerce Lieferkompass 2021/2022 von sendcloud hat ergeben, dass 52% der Konsumenten im Online-Handel auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit der Unternehmen achtet.

    Drei spannende deutsche E-Commerce Aktien

    Arnet (ISIN: DE000A1K0375): Im Bereich Kunst betreibt die Artnet AG eines der weltweit führenden Online-Portale. Es geht dabei sowohl um Informationen für User aus der Kunstwelt, wie auch den E-Commerce. Das deutsche Unternehmen hat ein Galerienetzwerk geschaffen, welche Künstler, Kunstwerke, Galerien und Kunstinteressierte Käufer auf der ganzen Welt verbindet. Das Netzwerk dient dadurch Händlern und Kunstkäufern gleichermaßen, was einen großen Teil der Unternehmensphilosophie darstellt. Kunst hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten zu einer guten Anlagemöglichkeit entwickelt. Die Artnet AG ist als einer der führenden Online-Plattformen Teil dieser Entwicklung. In das Jahr 2022 ist das Unternehmen mit neuem Executive Personal optimistisch, was bei dem Trend hin zum E-Commerce – auch in der Kunst – wohl auch angebracht ist.

    Zalando (ISIN: DE000ZAL1111): Das deutsche Unternehmen stellt einen Online-Versandhändler für Mode und Lifestyle dar. Das Angebot besteht aus Schuhen, Bekleidung, Accessoires und Kosmetik. Die Hersteller reichen von lokalen Labels bis hin zu absoluten Designerlabels und Trendmarken. Zalando wurde 2008 gegründet und ist mittlerweile in 17 europäischen Ländern auf dem Markt.

    About You (ISIN: DE000A3CNK42): About You gehört zu den größten digitalen Modeplattformen Europas. Es handelt sich um ein Fashion- und Technologieunternehmen, das ein Sortiment aus über 2.000 Marken zu bieten hat. About You hat sich zur Aufgabe gemacht, dass klassische Shopping zu digitalisieren – und liegt damit bekanntlich voll im Trend. So ermöglicht About You personalisierte Einkaufserlebnisse auf dem Smartphone oder mobilen Endgeräten.

    Der E-Commerce hat in Deutschland ein gutes Jahr hingelegt. Viele Entwicklungen deuten darauf hin, dass im Jahr 2022 der Trend weiter nach oben zeigt. E-Commerce Aktien könnten eine weitere spannende Entwicklung vor sich haben.

    Lassen Sie sich auf unseren Verteiler für Nebenwerte eintragen. Einfach eine E-Mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler Nebenwerte

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der artnet AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der artnet AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von artnet AG sind nicht im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken zu artnet lassen sich auf der Investor Relations-Seite des Unternehmens abrufen: www.artnet.de/investor-relations/

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der artnet AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Dr. Reuter IR: Von Kunst bis Mode: E-Commerce made in Germany


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 2. März 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 2 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: