• 8. März 2022. Patriot Battery Metals Inc. (CSE: PMET, OTCQB: PMETF, FWB: R9GA) (Patriot oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse des Oberflächenexplorationsprogramms 2021 sowie jene des Bohrlochs CF21-014 bekannt zu geben, das eine neue Lithiumpegmatitentdeckung namens CV12 in einem neuen Gebiet des Konzessionsgebiets anpeilte, das etwa 8,5 km westlich der Pegmatite CV5-6 liegt. Die Feldarbeiten wurden im Spätsommer und Herbst 2021 im Vorzeigekonzessionsgebiet des Unternehmens, dem Konzessionsgebiet Corvette (das Konzessionsgebiet), durchgeführt, das sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet und in der Region James Bay in Quebec liegt, ganz in der Nähe der regionalen Trans-Taiga-Allwetterstraße und der Stromleitungsinfrastruktur.

    Innerhalb von etwa dreiundzwanzig (23) Tagen, zwischen 20. August und 8. Oktober 2021, führte das Unternehmen Schürfgrabungen und Gesteinsprobennahmen in einem Teil des Lithiumabschnitts CV durch, der sich über das Konzessionsgebiet erstreckt. Die Arbeiten führten zur Entdeckung mehrerer neuer Lithiumpegmatitvorkommen, die mit einer bedeutsamen Tantalmineralisierung einhergehen. Die Höhepunkte folgen (siehe Abb. 1):

    – Neue Lithiumpegmatitentdeckung – CV12 – elf (11) Ausbissproben reichten von 0 bis über 5,0 % Lithiumoxid mit durchschnittlich 2,81 % Lithiumoxid.
    o Bedeutsame Tantalgehalte von 49 bis 1.478 ppm Tantalpentoxid mit durchschnittlich 438 ppm Tantalpentoxid
    o Primärer Ausbiss mit Mächtigkeit von ca. 5 bis 40 m und Länge von 140 m
    o Zusätzliche Lithiumpegmatitausbisse auf Streichenlänge von ca. 1,0 km entdeckt

    – Neuer Lithiumpegmatitausbiss ca. 120 m westnordwestlich von Pegmatit CV8 entdeckt, mit Schürfproben-Analyseergebnis von 5,21 % Lithiumoxid und 86 ppm Tantalpentoxid, wodurch potenzielle Streichenlänge von Vorkommen CV8 beträchtlich erweitert wird

    – Zwei Lithiumpegmatit-Felsbrocken ostsüdöstlich von CV12 und CV8 mit 2,69 % Lithiumoxid und 198 ppm Tantalpentoxid bzw. 2,20 % Lithiumoxid und 265 ppm Tantalpentoxid entdeckt, was darauf hinweist, dass nordöstlich davon weitere, noch nicht entdeckte Pegmatite vorhanden sind, die mit kürzlich erworbenem Schürfrechteblock Deca-Goose des Unternehmens übereinstimmen

    Blair Way, President und Director des Unternehmens, sagte: Je mehr wir erkunden, desto mehr finden wir in dieser neuen, aufstrebenden Lithiumpegmatitregion. Der Schwerpunkt unseres Programms 2021 lag auf vorläufigen Bohrungen bei CV5-6, doch unsere Arbeiten an der Oberfläche haben weiterhin neue Pegmatitvorkommen in den Gebieten CV8 und CV12 ergeben, die über 8 km weiter westlich liegen. Die Oberflächenergebnisse in Kombination mit den Ergebnissen von Bohrloch CF21-014, das den Pegmatit CV12 anpeilte, verdeutlichen das beträchtliche Explorationspotenzial, das das Konzessionsgebiet außerhalb unseres Kerngebiets CV5-6 aufweist. Darüber hinaus enthalten die Pegmatite in den Gebieten CV8 und CV12 beträchtliche Mengen Tantal, einschließlich einer außergewöhnlich hochgradigen Kernprobe mit 5.300 ppm Tantalpentoxid. Die Geochemie der Oberflächen- und Kernproben entlang des Lithiumabschnitts CV zeigt weiterhin, dass das Konzessionsgebiet Corvette eine Lithiummineralisierungsregion von beträchtlicher Größe beherbergt, und verdeutlicht insgesamt das Potenzial für weitere Entdeckungen.

    Lithiumpegmatit CV12 und damit in Zusammenhang stehender Abschnitt (neue Entdeckung)

    Im Jahr 2019 wurde in diesem Gebiet eine einzige Pegmatitprobe entnommen, die bescheidene 0,27 % Lithiumoxid und 55 ppm Tantalpentoxid ergab. Angesichts des Standorts innerhalb des gesamten Lithiumabschnitts CV und des potenziellen Pegmatits, der anhand von Satellitenbildern identifiziert wurde, wurde das Gebiet im Jahr 2021 erneut besichtigt. Das Unternehmen freut sich bekannt zu geben, dass eine Lithium-Tantal-Mineralisierung in Pegmatitausbissen (visuell als Spodumen identifiziert) über eine Streichenlänge von mindestens 1,0 km entdeckt wurde, wobei der größte Ausbiss eine Länge von über 140 m und eine Breite von 5 bis 40 m aufweist (der Pegmatit CV12) (Abb. 1 und Foto 1). Im Jahr 2021 wurden elf (11) Schürfproben vom Pegmatit CV12 und dem damit in Zusammenhang stehenden Abschnitt entnommen, die von 0 bis 5,99 % Lithiumoxid und 49 bis 1.478 ppm Tantalpentoxid mit durchschnittlich 2,81 % Lithiumoxid und 438 ppm Tantalpentoxid reichen (Tab. 1).

    Das letzte Bohrloch des Bohrprogramms 2021 erprobte den Pegmatit CV12, um zusätzliche Informationen vor den für Sommer 2022 geplanten anschließenden Feldarbeiten zu sammeln. Das Bohrloch durchschnitt insgesamt 9,3 m an Pegmatit über einen Intervall von 55,6 m – mit einer individuellen Mächtigkeit von 0,1 bis 4,6 m – und ergab 0,60 % Lithiumoxid und 121 ppm Tantalpentoxid auf 5,1 m, einschließlich 2,78 % Lithiumoxid und 192 ppm Tantalpentoxid auf 0,4 m. Darüber hinaus wurde in einer Tiefe von 70,5 m ein Abschnitt mit 0,38 % Lithiumoxid und 5.300 ppm Tantalpentoxid auf 0,4 m vorgefunden, was mit Abstand der höchste Tantalgehalt ist, der bis dato vom Konzessionsgebiet gemeldet wurde. In Kombination mit dem durchgängig hochgradigen Tantal, das in nahe gelegenen Oberflächenproben vorgefunden wurde, ist der Tantal-Bohrabschnitt mit 5.300 ppm Tantal ein deutlicher Hinweis auf die stark entwickelte Beschaffenheit des Pegmatits und dessen Potenzial, eine Tantal- und Lithiummineralisierung zu beherbergen. (Hinweis: Alle angegebenen Bohrabschnitte sind Kernlängen, da die wahre Mächtigkeit unbekannt ist.) Das Unternehmen beabsichtigt, die Oberflächenkartierungen des Pegmatits CV12 im Frühling/Sommer 2022 fortzusetzen, worauf ein Sommerbohrprogramm folgen soll.

    Der primäre Pegmatitausbiss CV12 sowie die zahlreichen Ausbisse, die in Richtung Westnordwesten verlaufen, enthalten einige der höchsten Tantalgehalte, die bis dato im Konzessionsgebiet vorgefunden wurden, einschließlich 5,55 % Lithiumoxid und 813 ppm Tantalpentoxid, 1,52 % Lithiumoxid und 954 ppm Tantalpentoxid sowie 0,47 % Lithiumoxid und 1.478 ppm Tantalpentoxid. Alles in allem sind die Tantalgehalte, die im Gebiet CV12 vorgefunden wurden, beträchtlich und erstrecken sich über eine Streichenlänge von etwa 1,0 km. Lithiumpegmatite sind in der Regel fraktioniert, wobei mit Tantal angereicherte Zonen oftmals in der Nähe von mit Lithium angereicherten Zonen vorkommen. Das Vorkommen von Tantal in Pegmatit ist nicht nur ein häufig förderbares Nebenprodukt in Lithiumpegmatitbetrieben, sondern auch ein äußerst starker Indikator für eine bedeutsame Lithiummineralisierung.

    Tab. 1: Bis dato entnommene Proben beim Pegmatit CV12 und dem damit in Zusammenhang stehenden Abschnitt
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64603/2022_03_08Patriot_DEPRCOM.001.png

    Die mineralisierten Pegmatitausbisse, die westnordwestlich und entlang des Abschnitts des primären Ausbisses CV12 vorkommen, wurden erst in den letzten Tagen des Oberflächenexplorationsprogramms 2021 entdeckt, weshalb noch keine Folgearbeiten durchgeführt wurden. Daher beabsichtigt das Unternehmen, das Gebiet in diesem Sommer detailliert zu erkunden und zu kartieren sowie die vorhandenen Ausbisse zu erproben.

    Lithiumpegmatit CV8 (erweiterter Streichen)

    Im Rahmen der Oberflächenexplorationen 2021 wurde der 2019 entdeckte Pegmatit CV8 erneut besichtigt und entlang des Streichens erkundet. Der Pegmatit CV8 befindet sich etwa 600 m südlich des Pegmatits CV12 (Abb. 1, Fotos 2 und 3). Etwa 120 m westnordwestlich des Ausbisses CV8 wurde ein neuer mineralisierter Pegmatitausbiss mit einer Größe von etwa 4 mal 6 m entdeckt und eine einzelne Schürfprobe entnommen, die 5,21 % Lithiumoxid und 86 ppm Tantalpentoxid ergab. Das Unternehmen beabsichtigt, den Pegmatit CV8 im Rahmen seines Bohrprogramms im Sommer 2022 zu erproben und die Oberflächenexplorationen entlang des Abschnitts fortzusetzen.

    Regionales Lithiumpotenzial

    Abgesehen von den zahlreichen Pegmatitausbissen, die im Gebiet CV12 und in der Pegmatiterweiterung CV8 entdeckt wurden, wurden bei den Probenahmen im Jahr 2021 auch mehrere andere potenzielle Gebiete entlang des größeren Lithiumabschnitts CV identifiziert, in denen eine anomale Geochemie (Li, Sb, Ta, Be) vorhanden ist, die auf ein LCT-Pegmatitumfeld hinweist. Das Unternehmen beabsichtigt, im Sommer/Herbst 2022 anschließende Oberflächenexplorationen in diesen Gebieten durchzuführen.

    Ein Teil dieser Oberflächenexplorationen wird die Nachverfolgung zweier lithium- und tantalmineralisierter Pegmatitfelsbrocken beinhalten, die ostsüdöstlich der Pegmatite CV12 und CV8 (Abb. 1) entdeckt wurden und 2,69 % Lithium und 198 ppm Tantalpentoxid bzw. 2,20 % Lithiumoxid und 265 ppm Tantalpentoxid enthalten. Anhand der Gletschereisbewegungen in der Region weist die Entdeckung darauf hin, dass im Nordosten weitere, bis dato noch nicht entdeckte Pegmatitausbisse vorhanden sind, die auf dem Streichen des kürzlich erworbenen Schürfrechteblocks Deca-Goose des Unternehmens liegen.

    Ein Großteil des Lithiumabschnitts CV im Konzessionsgebiet muss noch auf das Vorkommen von Lithiumpegmatit untersucht werden. In der Vergangenheit lag der Schwerpunkt in diesem Gebiet auf der Gold- und Basismetallexploration, weshalb Lithiumvorkommen – die in Spodumenpegmatit entlang des Abschnitts vorgefunden werden – niemals bewertet oder erprobt wurden. Im Jahr 2017 bestätigte das Unternehmen das Vorkommen von hochgradigem Spodumenpegmatit entlang des Abschnitts im Konzessionsgebiet und bis dato wurden insgesamt zwölf unterschiedliche Pegmatitvorkommen entdeckt. Das Unternehmen hat kürzlich sein Landpaket in diesem Gebiet konsolidiert und besitzt nun eine 100-%-Beteiligung an über 50 km eines vielversprechenden Lithiumpegmatitabschnitts (der Lithiumpegmatitabschnitt CV) – siehe Pressemitteilung vom 15. Februar 2022.

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QS/QK)

    Alle entnommenen Gesteinsproben wurden an Activation Laboratories Ltd. in Ancaster in Ontario zur Analyse auf mehrere Elemente (einschließlich Lithium) mittels eines Aufschlusses aus vier Säuren mit ICP-OES-Abschluss (Paket 1F2) und Tantal mittels INAA (Code 5B) verschickt, wobei die Überschreitungsgrenzen für Lithium mittels Code 8-4 Acid ICP Assay ermittelt wurden. Das Unternehmen hat sich bei der Analyse der Oberflächenproben auf die QS/QK des internen Labors verlassen.

    Das Management weist darauf hin, dass die Oberflächengesteinsproben der Schürfgrabungen (Schürf-/Splitterproben) und die damit in Zusammenhang stehenden Analysen, wie hierin erörtert, naturgemäß selektiv sind und einen Punkt darstellen, weshalb sie nicht zwangsläufig vollständig repräsentativ für den erprobten Mineralisierungshorizont sind.

    Über den CV-Lithium-Trend

    Der CV-Lithium-Trend ist ein neuer Spodumen-Pegmatit-Bezirk, den das Unternehmen im Jahr 2017 entdeckte, und umspannt die Konzessionen FCI West, FCI East und Corvette. Das Kerngebiet beinhaltet einen ungefähr 2 km langen Korridor, der Teil des mehr als 25 km langen CV-Lithium-Trends, der sich über das gesamte Konzessionsgebiet erstreckt, ist. Es besteht aus zahlreichen Spodumen-Pegmatit-Vorkommen, einschließlich der Pegmatite CV1, CV2, CV3, CV5, CV6 und CV7. Das Highlight ist der CV5-Pegmatit – ein großer (~220 m langer und 20-40 m breiter), stark mineralisierter Ausbiss, der Bohrabschnitte von 155,1 m mit 0,94 % Li2O und 117 ppm Ta2O5 (CF21-002) und 58,1 m mit 1,25 % Li2O und 194 ppm Ta2O5 (CF21-003) lieferte. Die Bohrungen deuten auf einen Pegmatitkörper mit einer wahren Mächtigkeit von etwa 60 m hin, der damit wesentlich größer ist als der im Aufschluss beobachtete. Die hohe Anzahl stark mineralisierter Pegmatite in diesem Kerngebiet weist auf ein starkes Potenzial für das Vorhandensein einer Serie relativ nahe aneinander liegender, sub-paralleler und großer spodumenhaltiger Pegmatitkörper mit beachtlicher Ausweitung zur Seite und in die Tiefe hin.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64603/2022_03_08Patriot_DEPRCOM.002.jpeg

    Abb. 1: Zusammenfassung der Lithiumpegmatitgebiete CV8 und CV12
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64603/2022_03_08Patriot_DEPRCOM.003.png

    Foto 1 – Ausbiss des Pegmatits CV12 (Blickrichtung Westnordwesten)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64603/2022_03_08Patriot_DEPRCOM.004.png

    Foto 2 – Der Pegmatit CV12 befindet sich etwa 600 m nördlich des Pegmatits CV8
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64603/2022_03_08Patriot_DEPRCOM.005.png

    Foto 3: Spodumenkristall beim Pegmatit CV8

    Qualifizierter Sachverständiger

    Darren L. Smith, M.Sc., P.Geo., Vice President of Exploration des Unternehmens und ein beim LOrdre des Géologues du Québec registrierter Genehmigungsinhaber, hat die technischen Informationen in dieser Pressemeldung in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 geprüft.

    Über Patriot Battery Metals Inc.

    Patriot Battery Metals Inc. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten gerichtet ist, die Batterie-, Basis- und Edelmetalle enthalten.

    Das Aushängeschild des Unternehmens ist das Konzessionsgebiet Corvette in der Region James Bay in Québec, das die zu 100 % unternehmenseigene Claim-Blöcke Corvette, FCI East, FCI West, Deca-Goose, Felix und Corvette East umfasst. Der Grundbesitz beherbergt erhebliches potenzielles Lithiumpotenzial, das sich im Spodumen-Pegmatit CV5-6 zeigt. Dieser ergab bei Bohrungen einen Abschnitt von 0,94 % Li2O und 117 ppm Ta2O5 auf 155,1 m (CF21-002) sowie 1,25 % Li2O und 194 ppm Ta2O5 auf 58,1 m (CF21-003). Außerdem beherbergt das Konzessionsgebiet den Trend Golden Gap mit Stichproben von 3,1 bis 108,9 g/t Au aus Ausbissen und 10,5 g/t Au über 7 m im Bohrloch, sowie den Trend Maven mit 8,15 % Cu, 1,33 g/t Au und 171 g/t Ag in Ausbissen.

    Das Unternehmen besitzt außerdem sämtliche Eigentumsanteile am Konzessionsgebiet Freeman Creek in Idaho (USA), das zwei aussichtsreiche Goldprospektionsgebiete beherbergt – das Prospektionsgebiet Gold Dyke mit einem Bohrlochabschnitt aus dem Jahr 2020 von 4,11 g/t Au und 33,0 g/t Ag über 12 m sowie das Prospektionsgebiet Carmen Creek mit Oberflächenergebnissen einschließlich 25,5 g/t Au, 159 g/t Ag und 9,75% Cu.

    Zu den weiteren Liegenschaften des Unternehmens zählen das Lithium-Gold-Konzessionsgebiet Pontax (QC) und das Lithiumkonzessionsgebiet Hidden Lake (Northwest Territories), an dem das Unternehmen eine 40-%-Beteiligung besitzt, sowie mehrere andere Aktiva in Kanada.

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an uns unter info@patriotbatterymetals.com oder unter der Telefonnummer +1 (778) 945-2950 oder besuchen Sie unsere Webseite unter www.patriotbatterymetals.com.

    Für das Board of Directors

    BLAIR WAY
    Blair Way, President & Director

    ADRIAN LAMOUREUX
    Adrian Lamoureux, CEO & Director

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Die in dieser Pressmeldung enthaltenen Aussagen, einschließlich Aussagen über unsere Pläne, Absichten und Erwartungen, die nicht historischer Natur sind, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu verstehen und werden hiermit als solche bezeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Wörter wie antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sein. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich und ohne Einschränkung jener, die sich auf die zukünftigen Betriebsaktivitäten und Geschäftsaussichten des Unternehmens beziehen, bestimmten Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen.

    Die Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Patriot Battery Metals Inc.
    Adrian Lamoureux
    838 W Hastings Street, Suite 700
    V6C 0A6 Vancouver
    Kanada

    email : adrian@gaiametalscorp.com

    Pressekontakt:

    Patriot Battery Metals Inc.
    Adrian Lamoureux
    838 W Hastings Street, Suite 700
    V6C 0A6 Vancouver

    email : adrian@gaiametalscorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Patriot Battery Metals entdeckt neue Lithiumpegmatite in Rahmen von Oberflächenexplorationen 2021 und durchschneidet 5.300 ppm Tantalpentoxid in Untersuchungsbohrloch in Konzessionsgebiet Corvette in Quebec


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 8. März 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 2 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: