• Vancouver (British Columbia), 3. Mai 2022. United Lithium Corp. (CSE: ULTH, OTC: ULTHF, FWB: 0ULA) (ULTH oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es ein umfassendes Landpaket in einem historischen Lithium-Beryll-Fördergebiet in der Nähe von Custer in South Dakota zusammengestellt hat. Das Unternehmen hat über 500 nicht patentierte Erzgangschürfrechte abgesteckt, die über 15 Quadratmeilen (fast 40 Quadratkilometer) in den westlichen und südwestlichen Teilen der Black Hills umfassen. Das Lithiumprojekt Liberty beherbergt zahlreiche Pegmatitkörper, von denen viele während des Zweiten Weltkriegs zur Gewinnung von Lithium und Beryll abgebaut wurden. Die Schürfrechte von United Lithium umfassen alle lithium- und beryllproduzierenden Konzessionsgebiete aus dieser Zeit oder grenzen unmittelbar daran an (sofern sich das Konzessionsgebiet in Privatbesitz befindet). Zusammen mit dem Absteckungsprogramm wurde ein Erkundungsprogramm mit Gesteinssplitter-Probennahmen durchgeführt, um neue Gebiete für detaillierte Feldarbeiten zu identifizieren. Die Proben wurden an das Labor gesendet und die Ergebnisse sind noch ausstehend.

    Im Folgenden finden Sie einen allgemeinen Überblick über die Schürfrechte des Lithiumprojekts Liberty (Karte 1). Das abgesteckte Gebiet umfasst öffentliches Land, das vom U.S. Forest Service (USFS) verwaltet wird. Es gibt private Konzessionsgebiete auf dem Land des USFS und die Schürfrechte von United Lithium sind so positioniert, dass sie bereits bestehende Eigentumsrechte anerkennen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65592/UnitedLithium_030522_DEPRCOM.001.jpeg

    Karte 1: Erzgangschürfrechte beim Lithiumprojekt Liberty (rot) in Custer County im US-Bundesstaat South Dakota

    Das Lithiumprojekt Liberty wurde mit dem Know-how unseres Teams entwickelt, das es uns ermöglichte, den Boden mittels historischer Lithiumförderung auf und neben unseren Schürfrechten abzustecken. Der Großteil des historischen Abbaus fand zwischen den 1870er- und den 1950er-Jahren ohne moderne Förder- oder Explorationsmethoden statt. Wir sind begeistert von der Möglichkeit, systematische Explorationen mit modernen Techniken durchzuführen. Wir gehen davon aus, dass unsere Konsolidierung der Schürfrechte beim Lithiumprojekt Liberty zu bedeutsamen Spodumenentdeckungen führen wird, die die steigende Nachfrage nach Lithium zur Versorgung des nordamerikanischen Batterie- und Elektrofahrzeugmarktes decken könnten, sagte Michael Dehn, President und CEO von United Lithium.

    Historischer Lithiumpegmatitabbau in Black Hills

    In den Gebieten Custer und Keystone in den Black Hills in South Dakota wurden in den 1940er- und 1950er-Jahren beträchtliche Mengen Lithium gefördert. Aufzeichnungen zufolge wurden in dieser Zeit fast 200.000 t Lithium in den Black Hills abgebaut und gewonnen.

    Keystone befindet sich in der Nähe der Nationalmonumente Mount Rushmore und Crazy Horse und United Lithium hat es bewusst vermieden, in diesen kulturell und historisch bedeutsamen Kultur- und Tourismusgebieten Absteckungen durchzuführen, die unserer Meinung nach für einen zukünftigen Abbau ungeeignet sind.

    Im Gegenteil – das Lithiumprojekt Liberty von United Lithium befindet sich in der Nähe von Custer, über 10 Meilen (16 km) von diesen Monumenten entfernt, sowie in der Nähe mehrerer aktiver Pegmatitsteinbrüche, in denen Feldspat, Glimmer und Quarz für den Markt produziert werden. Der Lithiumabbau beim Projekt Liberty wäre mit diesen Betrieben identisch, wobei Spodumen als zusätzliches wertvolles Fördermineral hinzukäme.

    Die Pegmatite in den Black Hills in South Dakota haben erheblich zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region beigetragen und waren Quellen für eine Vielzahl an Mineralarten. Die Förderung von den Pegmatiten bestand vorwiegend aus Feldspat, Beryll, bedeckten und gebrochenem Glimmer, Spodumen, Montebrasit, Lepidolith sowie Columbit-Tantalit. Der Abbau der Pegmatite ist seit den 1950er-Jahren zurückgegangen – ausgenommen die Förderung von Feldspat, Quarz und Glimmer in Steinbrüchen in der Nähe von Custer, die nach wie vor in Betrieb sind.

    Die früheste aufgezeichnete Erkundung in den Black Hills war eine Expedition unter der Leitung von General George A. Custer im Jahr 1874. Der erste Pegmatitabbau fand 1879 etwa 3 Meilen (5 km) nordwestlich von Custer statt. Während des Zweiten Weltkriegs waren die Black Hills eine wichtige Quelle für Lithiummineralien, Glimmer, Feldspat und Beryll, wobei die Förderung in den Jahren 1943 und 1944 ihren Höhepunkt erreichte. Der Gesamtwert der zwischen 1941 und 1958 in den Black Hills geförderten Pegmatitmineralien beläuft sich auf etwa 13 Millionen USD (entspricht etwa 400 Millionen USD im Jahr 2021). Diese Förderung ist im Vergleich zu den meisten anderen US-amerikanischen Pegmatitregionen dieser Zeit sehr hoch. Die einzelnen Minen waren von bescheidener Größe und wurden mit relativ einfachen Techniken betrieben. Es dominieren Tagebaumethoden, obwohl es auch Untertageminen gibt, die jedoch selten tiefer als 200 Fuß (70 m) sind. Die vorwiegende Konzentrationsmethode war das manuelle Schürfen – die wichtigste Ausnahme stellten die Mahltechniken dar, die von Lithium Corp. of America zur Konzentration von Spodumen bei der Mine Etta eingesetzt wurden.

    In den 1940er-Jahren wurden bei der Beryllmine Helen beträchtliche Mengen Lithium und Beryll gefördert, doch seither wurden kaum Aktivitäten verzeichnet. Die Produktion bestand aus Spodumen, Beryll, Mikroklin-Perthit und Columbit-Tantalit. Die Mine Tip Top war ebenfalls ein Spodumenproduzent und ein berühmter Standort für seltene Phosphatmineralien. Die Mine Tin Mountain, die sich 20 Meilen (13,5 km) westlich von Custer befindet, förderte nur sehr wenig Zinn (Zinnstein), dafür wurden Spodumen, Pollucit und geringe Mengen Beryll, Columbit-Tantalit, Mikrolith, Glimmer und Quarz abgebaut. Spodumenkristalle mit einer Länge von bis zu 16 Fuß (5 m) sind in den Zwischenzonen der Mine Tin Mountain keine Seltenheit. Darüber hinaus wurden an diesem Standort außergewöhnliche Zirkonkristalle gefunden, die bis zu 5 cm lang sind und für gewöhnlich mit Albit, Quarz und Muskovit in Zusammenhang stehen, die zwischen Spodumenkristallen vorkommen.

    In South Dakota fanden Schürfer einen Kristall eines Minerals namens Spodumen, der 42 Fuß lang und 90 Tonnen schwer war. (Siehe Tween Tribune, eine pädagogische Website der Smithsonian Institution, dem weltweit größten Museums-, Bildungs- und Forschungskomplex).

    United Lithium plant ein ganzheitliches Explorationsprogramm zur Bewertung des Landbesitzes im Gebiet Custer. Das Programm wird detaillierte geologische Kartierungen des Gebiets sowie weitere Gesteinssplitter-Probennahmen umfassen. Da die Anomalien gut definiert sind, werden die Ziele bebohrt werden, sobald die Genehmigungen und Verträge vorliegen.

    Alle Schürfrechte erfordern nach wie vor die endgültigen Genehmigungen durch das Bureau of Land Management.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65592/UnitedLithium_030522_DEPRCOM.002.jpeg

    Foto 1: Riesige Spodumenkristalle (1904) – Abdrücke von zwei riesigen Kristallen (zum Größenvergleich siehe Minenarbeiter in der Mitte der rechten Seite des Fotos). Mine Etta – Black Hills, Pennington County, South Dakota. Plate i-B in U.S. Geological Survey. Bulletin 610. 1916.

    Mark Saxon (FAusMM), der technische Berater des Unternehmens, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 (Standards of Disclosure or Mineral Projects) die in dieser Pressemeldung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen erstellt bzw. geprüft.

    Für das Board of Directors,
    Michael Dehn
    President, Chief Executive Officer und Director

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das Unternehmen unter:
    michaeldehn@unitedlithium.com
    www.unitedlithiumcorp.com

    Über United Lithium Corp.

    United Lithium Corp. (CSE: ULTH) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das von der globalen Nachfrage nach Lithium beflügelt wird. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist auf Lithiumprojekte in politisch stabilen Rechtsgebieten mit ausgebauter Infrastruktur gerichtet, da diese die Möglichkeit für eine schnelle und kostengünstige Exploration, Erschließung und Produktion bieten.

    Die konsolidierten Finanzabschlüsse des Unternehmens sowie die dazugehörigen Lageberichte (Management’s Discussion and Analysis) sind auf der Website des Unternehmens unter unitedlithium.com/ oder in seinem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind. Alle darin enthaltenen Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Das Unternehmen stellt zukunftsgerichtete Aussagen zur Verfügung, um Informationen über aktuelle Erwartungen und Pläne in Bezug auf die Zukunft zu vermitteln, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind. Es liegt in der Natur der Sache, dass diese Informationen mit allgemeinen oder spezifischen Risiken und Unsicherheiten behaftet sind, die dazu führen können, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen, Projektionen oder Schlussfolgerungen als nicht zutreffend erweisen, dass Annahmen nicht korrekt sind und dass Zielsetzungen, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden können. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem jene, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com identifiziert und gemeldet wurden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt eintreten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    United Lithium Corp.
    Faizaan Lalani
    Suite 1080, 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ir@unitedlithiumcorp.com

    Pressekontakt:

    United Lithium Corp.
    Faizaan Lalani
    Suite 1080, 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : ir@unitedlithiumcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    United Lithium Corp. stellt beträchtliches Landpaket in historischem Lithiumpegmatit-Fördergebiet in der Nähe von Custer in South Dakota zusammen


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 3. Mai 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: