• Am Vatertag ziehen Männerhorden durchs Land – bislang zumindest. Doch langsam ändert sich die Bedeutung des Vatertags: Für 38% der Väter steht ein gemeinsamer Tag mit der Familie an vorderster Stelle.

    Bild_Vatertag – ein internationales Phänomen _
    Der Vatertag, auch als Männertag oder Herrentag bezeichnet, wird in sehr vielen Ländern dieser Welt ganz unabhängig vom jeweiligen Kulturkreis gefeiert. An diesem Tag gilt es, die besondere Beziehung zwischen einem Vater und seinen Kindern in den Mittelpunkt zu stellen. 

    Ein Papa erfüllt im Leben seines Kindes zahlreiche Rollen. Er ist Trostspender, Ratgeber, Meisterreparateur, Kuschelbär, Spaßmacher, Lernhelfer, Geschichtenerzähler, Abenteurer oder geheimer Verbündeter gegen Mama. In jedem Fall können Vater und Kind gleichermaßen an dieser einzigartigen Beziehung wachsen, die an diesem besonderen Tag im Jahr gefeiert wird. 

    _Zwischen Männerspaziergang und Familientag _
    In Deutschland findet der Vatertag üblicherweise an Christi Himmelfahrt statt, dem zweiten Donnerstag vor dem Pfingstwochenende. Interessanterweise ist die Tradition hierzulande auf ein Brauereiunternehmen aus dem Großraum Berlin zurückzuführen. Es nutzte Ende des 19. Jahrhunderts die zu Himmelfahrt üblichen Segnungen der Felder, um Männerspaziergänge mit Bier zu organisieren. 

    Dieser Männertag wurde schnell zur Tradition und schließlich bundesweit als Vatertag anerkannt, der eigentlich andere Schwerpunkte setzen sollte. Dennoch wird die herkömmliche Tradition bis heute noch von einem Teil der Herren ausgiebig zelebriert. Man(n) zieht mit Bollerwagen, Traktor oder ähnlichem Gefährt und viel Bier durch die Natur und feiert sich selbst. Die reine Männlichkeit genügt als Anlass für einen planmäßigen starken alkoholischen Umtrunk in geselliger Runde. Tatsächlich ist der Vatertag statistisch bis heute leider auch der Tag mit den meisten alkoholbedingten Verkehrsunfällen in Deutschland. 

    Dieses Stereotyp trifft jedoch bei Weitem nicht auf alle Männer zu und ist immer stärker einem familienfreundlicheren Wandel unterworfen. In den letzten Jahren entwickelte sich der Vatertag für Väter immer mehr zu einem Familientag, an dem gemeinsame Ausflüge mit Frau und Kind unternommen werden. Und somit tritt nun auch wieder der eigentliche Gedanke des Vatertags in den Vordergrund. Dies spiegelt sich auch in den Zahlen wider: für 38% aller Väter ist der perfekte Vatertag inzwischen ein gemeinsamer Event, bei der die Familie an erster Stelle steht. 

    _Schon gewusst? Vatertag ist nicht überall am selben Tag! _
    Auch wenn der Vatertag in sehr vielen Ländern begangen wird, so ist er doch ganz unterschiedlich terminiert. In traditionell katholischen Ländern wie Italien, Spanien oder Portugal wird der Josefstag am 19. März zum jährlichen Anlass genommen, nicht nur den Vater von Christus zu ehren, sondern auch den eigenen. Analog dazu wird zum Beispiel im Iran der Geburtstag des ersten schiitischen Imams für den Vatertag herangezogen, der sich aufgrund der islamischen Zeitrechnung jedes Jahr etwas verschiebt. In Thailand ist hingegen der Geburtstag von König Bhumibol Adulyadej am 5. Dezember Anlass für den Vatertag. Sehr häufig wurde der Vatertag allerdings auch auf einen bestimmten Sonntag im Juni festgelegt, um analog zum Muttertag einen festen Tag für den Vater zu reservieren. So ist der zweite Sonntag im Juni zum Beispiel Vatertag in Österreich oder Belgien und der dritte Sonntag im Juni Vatertag in Großbritannien, Holland, USA oder China. 

    _Zeit für kleine Geschenke _
    Wenn auch der Vatertag unterschiedliche Ursprünge und lokale Traditionen aufweist, so ist der Grundgedanke doch überall derselbe. Dem Papa wird für die Erfüllung seiner Vaterrolle gedankt. Es geht um einen Moment der Wertschätzung und der Vergegenwärtigung einer einzigartigen Beziehung, die nicht selbstverständlich ist. Zu diesem Anlass wird gerne etwas selbstgebasteltes oder gemaltes verschenkt oder ein kleines Präsent gekauft.
     

    Quellen
    destatis .de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Zahl-der-Woche/2020/PD20_21_p002.html 

    statista 994886

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    shirtcamp.de
    Herr Mathias Ziegler
    Dingolfinger Str. 15 15
    81673 München
    Deutschland

    fon ..: 08921539058
    fax ..: 08921539058
    web ..: https://shirtcamp.de
    email : info@shirtcamp.de

    Über shirtcamp
    ShirtCamp.de gehört zur happycolorz GmbH und versorgt Groß und Klein mit
    witzigen Tassen, modischen T-Shirts und lustigen Schürzen. Inspiration sowie Ideen
    resultieren dabei aus der aktiven Community von happycolorz.de.

    Pressekontakt:

    shirtcamp.de
    Herr Mathias Ziegler
    Dingolfinger Str. 15 15
    81673 München

    fon ..: 08921539058
    email : info@shirtcamp.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Baby oder Bier – der Vatertag im Wandel


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 24. Mai 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: