• Schon seit Tausenden von Jahren gilt die Aloe vera-Pflanze als wahres Wundermittel, und heute wird Aloe als die „Königin der Heilpflanzen“ bezeichnet. Sie stärkt unter anderem das Immunsystem.

    BildDie Geschichte beginnt vor vielen tausend Jahren. So lieferten bereits sumerische Tontafeln, die Menschen vor etwa 4000 Jahren fertigten, die ersten schriftlichen Zeugnisse über die erstaunlichen Kräfte einer bestimmten Pflanze aus der Gattung der Aloen (Aloe) in der Unterfamilie der Affodillgewächse. Natürlich, die Rede ist von der Echten Aloe, weltweit bekannt als Aloe vera.

    „Schon im Alten Ägypten galt Aloe vera als Quelle für Gesundheit, Schönheit und Unsterblichkeit. Die sagenumwobenen alt-ägyptischen Schönheiten Nofretete und Kleopatra nutzen unter anderem die Aloe Pflanze täglich zur Pflege der Haut und zur Unterstützung des körperlichen Wohlbefindens. In Griechenland war es kein Geringerer als der Arzt Hippokrates, der Vater der modernen Medizin, der die Menschen von den segensreichen Eigenschaften der Aloe überzeugte. Er verabreichte sie gegen Geschwüre, Haarausfall und Magen-Darm-Beschwerden“, sagt Natura Vitalis-Gründer Frank Felte (www.naturavitalis.de).

    Das Unternehmen aus Essen gilt seit langem als einer der führenden Hersteller für natürliche Nahrungsergänzung und legt höchsten Wert auf kontinuierliche Weiter- und Neuentwicklungen von Gesundheitsprodukten auf wissenschaftlicher Basis. Mit „Lipo Aloe“ hat das mehrfach mit internationalen Awards ausgezeichnete Unternehmen eine hochdosierte Aloe vera-Produktlinie entwickelt (www.naturavitalis.de/Lipo-Aloe.html).

    „Lipo Aloe“ ist ein hochkonzentrierter Extrakt, den Natura Vitalis zusätzlich mit der innovativen liposomalen Technologie veredelt haben. Dabei wird eine Flüssigkeit in Liposomen eingeschlossen Liposome sind mikroskopisch klitzekleine hohle Kügelchen, die einen Wirkstoff einkapseln und geschützt durch den Körper transportieren. Diese Einkapselung erlaubt eine nahezu vollständige Aufnahme in den menschlichen Organismus. Der Grund: Die winzigen Liposom-Kügelchen bestehen aus Phospholipiden (Verbindungen aus Fettsäuren und Phosphorsäuren). Das sind komplett natürliche Verbindungen, die sich in jeder menschlichen Körperzelle wiederfinden. Aufgrund der Tatsache, dass Liposome aus dem gleichen Material bestehen wie unsere Körperzellen, erkennt der Körper sie als „gute“ Substanz an und lässt eine regelrechte Verschmelzung mit den menschlichen Zellen zu.

    Die 100-Milliliter-Flasche enthält laut Frank Felte den Wirkstoffgehalt von rund 7,5 Litern klassischen Aloe Vera-Trinkgels. „Die Anwendung erfolgt direkt über den Sprühkopf der Flasche. Der Geschmack ist süßlich und neutral. Wir verwenden ausschließlich das Aloe vera-Gel, das im Inneren der Blätter vorhanden ist. Es hat keinerlei Nebenwirkungen, aber knapp 200 wertvolle Inhaltsstoffe, darunter hochwertige Aminosäuren, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe.“

    Dass Aloe heute fast überall auf der Welt als die „Königin der Heilpflanzen“ bekannt und begehrt ist, kommt nicht von ungefähr. Das Gel der Pflanze hilft unter anderem, die weißen Blutkörperchen und das Immunsystem zu stärken. Es wirkt gegen Entzündungen und Schmerzen. Es ist alkalisch und hilft bei Sodbrennen und den Säure-Basen-Haushalt des Körpers auszugleichen. Es ist antibakteriell, antimykotisch und antiviral. Speziell die Erkenntnis, dass Aloverose unterschiedliche Virenformen blocken kann, wird heute auch von der Pharmaindustrie genutzt. Ferner stärkt die Wirkstoffkombination des Aloe-Gels das gesamte kardiovaskuläre System, unterstützt einen gesunden Blutzuckerspiegel und wirkt entschlackend.

    „Wir schauen gerne in die Geschichte der Naturheilkunde und sind der Meinung, dass wir viele spannende Schätze finden können, die uns auch heute noch bei der Gesunderhaltung und der Förderung des Wohlbefindens unterstützen können. Und mit dem Aloe vera-Gel nutzen wir einen ganz besonderen natürlichen Stoff, der schon seit Jahrtausenden seine Wirkung beweist“, betont Frank Felte.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Natura Vitalis
    Herr Siegfried Deleske
    Adlerstraße 29
    45307 Essen
    Deutschland

    fon ..: 0800 6822222
    web ..: http://www.naturavitalis.de
    email : info@naturavitalis.de

    Über Natura Vitalis
    Die Gesundheit der Menschen ist die Leidenschaft von Natura Vitalis. Unter dem Motto „natürlich gut“ stellt das Essener Unternehmen Natura Vitalis seit 20 Jahren Gesundheitsprodukte auf rein natürlicher Basis her, um so Wohlergehen und Wohlbefinden zu fördern und langfristig zu erhalten. Die Bandbreite ist groß: Natura Vitalis, das zu den führenden Herstellern natürlicher Nahrungsergänzung und Vitalstoffe in ganz Deutschland gehört und vor allem durch Gründer und Inhaber Frank Felte aus dem TV bekannt ist, bietet die passenden Produkte für so gut wie alle Anwendungsbereiche, von der Nahrungsergänzung bis hin zu Hyaluron-Gels und -Kapseln zur Behandlung von Falten. Ein traditioneller Schwerpunkt ist die vitalstoffreiche Mikroalge Spirulina. Die Algen werden aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften mittlerweile bei der Raumfahrtbehörde NASA eingesetzt. Natura Vitalis war das erste Unternehmen, das Spirulina, dieses „Kraftwerk der Natur“, eingesetzt hat und kultiviert die Alge auf einer eigenen Farm. Natura Vitalis ist ein offizieller Partner des „GOGREEN“-Programms und trägt damit aktiv zum Klimaschutz bei. Weitere Informationen auf www.naturavitalis.de.

    Pressekontakt:

    Natura Vitalis
    Herr Dr. Patrick Peters
    Adlerstraße 29
    45307 Essen

    fon ..: 0201 361260
    web ..: http://www.naturavitalis.de
    email : info@naturavitalis.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Aloe vera: Altes Gewächs für neue Gesundheit


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 24. Juni 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: