• Zone GWN ist in der Tiefe und entlang des Streichens in Richtung Süden weiterhin offen

    Delta (British Columbia), 30. Juni 2022. Desert Gold Ventures Inc. (das Unternehmen) (TSX-V: DAU, FWB: QXR2, OTCQB: DAUGF) freut sich, die Ergebnisse von 13 RC- und 78 AC-Bohrlöchern bekannt zu geben, die gebohrt wurden, um die Tiefe, die Streichenausdehnung und die Beständigkeit der Zone Gourbassi West North beim unternehmenseigenen Projekt SMSZ im Westen von Mali zu erproben. Alle RC-Bohrlöcher haben beträchtliche Goldmineralisierungen durchschnitten, wobei der Höhepunkt ein Abschnitt mit 1,91 g/t Gold auf 32 m* war.

    Die Zone Gourbassi West wurde über 1.600 m entlang des Streichens und bis in eine Tiefe von 175 m weiterverfolgt. Es wurden bis zu fünf Linsen mit einer Goldmineralisierung modelliert, wobei die Linse GWN-A die beständigste und am besten entwickelte ist. Die wichtigsten Bohrergebnisse von diesem Teil des Programms sind folgende:

    – RC-049 – 1,91 g/t Gold auf 32,0 m* – Linse A
    – AC-172 – 1,02 g/t Gold auf 49 m* – Linse A
    – RC-050 – 1,02 g/t Gold auf 44 m* – Linse A
    – RC-052 – 0,79 g/t Gold auf 47 m* – Linse A
    – RC-048 – 0,68 g/t Gold auf 51 m* – Linse A
    – RC-049 – 0,60 g/t Gold auf 48 m* – Linse C
    – AC-171 – 0,97 g/t Gold auf 29 m* – Linse B
    – AC-138 – 0,69 g/t Gold auf 33 m* (Bohrloch endete in Mineralisierung) – Linse A
    – RC-042 – 0,95 g/t Gold auf 22 m* – Linse A
    – RC-050 – 0,93 g/t Gold auf 22 m* – Linse C
    – AC-136 – 0,56 g/t Gold auf 35 m** (Bohrloch endete in Mineralisierung) – Linse A
    – RC-053 – 0,54 g/t Gold auf 34 m* – Linse A
    – AC-170 – 0,82 g/t Gold auf 21 m* – Linse B
    – RC-043 – 0,74 g/t Gold auf 20 m* – Linse A
    – RC-054 – 0,56 g/t Gold auf 25 m* – Linse A
    – AC-070 – 0,50 g/t Gold auf 26 m* (Bohrloch endete in Mineralisierung) – Linse A
    – RC-053 – 0,41 g/t Gold auf 29 m* – Linse B
    – AC-069 – 0,59 g/t Gold auf 19 m* – Linse A
    * Die wahren Mächtigkeiten werden auf 65 % der bebohrten Mächtigkeit geschätzt.

    President und CEO Jared Scharf sagte: Unsere jüngsten Bohrungen ergaben weiterhin zahlreiche mächtige Abschnitte mit einer Goldmineralisierung entlang einer 1,6 km langen Zone mit bis zu 5 Linsen mit einer Goldmineralisierung entlang eines 130 m mächtigen Korridors. Dieses kürzlich definierte Goldsystem, das nicht Teil unserer aktuellen Ressource ist, verdeutlicht das enorme Goldvorkommen der Region sowie das Potenzial für eine Ressourcenerweiterung und zusätzliche Entdeckungen beim Projekt SMSZ.

    Technische Details

    Die Zone Gourbassi West North (GWN), die im Juli 2021 entdeckt wurde, liegt nahe der Westseite des Konzessionsgebietspakets SMSZ (Abb. 4). Die Bohrungen haben bis zu fünf Linsen mit einer Goldmineralisierung identifiziert, wobei die Linse GWN-A die beste Beständigkeit entlang eines Streichens von 1.600 m aufweist (siehe Abb. 1). Die Linsen D und E sind nicht gut definiert und es sind weitere Bohrungen erforderlich, um ihre Größe zu ermitteln.

    Im Jahr 2022 wurden in der Zone GWN insgesamt 94 Bohrlöcher auf insgesamt 4.372,5 m gebohrt, einschließlich dreier Kernbohrungen auf insgesamt 605,5 m, 14 RC-Bohrungen auf insgesamt 1.854 m und 78 AC-Bohrungen auf insgesamt von 2.066 m (siehe Abb. 1 hinsichtlich der Bohrplanansicht). Diese Bohrlöcher wurden konzipiert, um die Größe der Zone GWN 1.800 m entlang des Streichens bis in eine Tiefe von 175 m zu erproben. Die mächtigsten Goldzonen kommen in der Nähe der Westseite eines gedrehten Teils einer Verwerfungszone und verkieselter hydrothermaler Brekzien vor. Die Mineralisierung fällt im Allgemeinen steil in Richtung Westen ab, doch Bohrloch FR-DD-22-009 weist darauf hin, dass die Mineralisierung lokal auch in Richtung Osten abfallen könnte. Ein aktualisierter Abschnitt des zentralen, stärksten Teils der Zone GWN ist in Abb. 2 dargestellt. Einzelne Analyseergebnisse reichen im stärksten Teil der Linse GWN-A bis zu 8,68 g/t Gold auf 0,4 m. Eine Zusammenfassung der bedeutsamen Bohrabschnitte finden Sie in Tab. 1 am Ende dieser Pressemeldung.

    Ein Längsschnitt der Linse GWN-A zeigt einen etwa 350 m langen, hochgradigeren und breiteren Teil der Linse mit Erweiterungen in Richtung Norden und Süden (Abb. 3). Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass die AC-Bohrlöcher die Zone im Norden abgeschlossen haben, doch die Zone ist im Süden in Richtung der Lagerstätte Gourbassi West weiterhin offen. Im Allgemeinen ist das System, insbesondere die Linse GWN-A, in der Tiefe unterhalb des tiefsten Abschnitts bei 175 m senkrecht zur Oberfläche weiterhin offen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66509/SMSZ_220630_DEPRcom.001.jpeg

    Abb. 1: Planansicht von Zone Gourbassi West North und Gourbassi West, Zusammenfassung der Bohrergebnisse und der abgeschlossenen Bohrungen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66509/SMSZ_220630_DEPRcom.002.jpeg

    Abb. 2: Querschnitt 1487775 N, Zone Gourbassi West North
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66509/SMSZ_220630_DEPRcom.003.jpeg

    Abb. 3: Längsschnitt der Linse GWN-A

    Die mineralisierten Zonen sind vorwiegend in Mikrokonglomerat enthalten. Geringere Mengen Konglomerat, Kalkstein und Schiefer wurden ebenfalls beobachtet. Die Alteration besteht aus disseminiertem Pyrit bis Erzgangpyrit sowie lokal disseminiertem Arsenopyrit in einem schwach bis mäßig serizitisierten und verkieselten Konglomerat. Die schmalen Quarzpyriterzgänge variieren von gebändert (siehe Abb. 4) bis nicht gebändert.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66509/SMSZ_220630_DEPRcom.004.jpeg

    Abb. 4: Mineralisiertes Mikrokonglomerat in Bohrloch DD-009 – 167,76 bis 168,06 – Teil einer 0,70-m-Probe, die 2,4 g/t Gold ergab

    Mehrere Proben des Frischgesteins von Zone GWN wurden für eine zeitlich festgelegte Laugungsanalyse als Teil einer ersten metallurgischen Studie über die Zone GWN ausgewählt. Diese Arbeiten werden von SGS Ouagadougou durchgeführt werden, sobald die Proben von Bamako übermittelt wurden.

    Die Ergebnisse der beiden Bohrlöcher bei Mogoyafara South (vermutete Mineralressourcen von 412.800 oz Gold mit einem Gehalt von 1,08 g/t Gold), des RC/DD-Bohrlochs zur Erprobung der Zone Linneguekoto West (vermutete Mineralressource von 66.200 oz Gold mit einem Gehalt von 1,48 g/t Gold) und des metallurgischen Bohrlochs bei Barani East (nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen von 91.200 oz Gold mit einem Gehalt von 1,90 g/t Gold sowie vermutete Mineralressourcen von 133.900 oz Gold mit einem Gehalt von 1,54 g/t Gold) sind noch ausstehend. Die Mineralressourcenschätzungen wurden in einer Pressemitteilung vom 17. Januar 2022 veröffentlicht.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66509/SMSZ_220630_DEPRcom.005.jpeg

    Abb. 5: Plankarte der Minerallagerstätten und Zonen, bedeutsame Bohrlochabschnitte*, Zusammenfassung der geochemischen Bodenuntersuchungen auf farblich konturiertem Analysesignal; magnetische Daten

    * Sämtliche Goldgehalte über die Mächtigkeit – ausgenommen die Erkundungsgebiete Soa, Berola und Gourbassi – stellen Bohrlöcher dar, wobei die wahren Mächtigkeiten bei den meisten Bohrlöchern zwischen 65 und 95 % liegen. Die geschätzten wahren Mächtigkeiten in den Erkundungsgebieten Soa und Berola sind nicht bekannt. Die geschätzten wahren Mächtigkeiten in den Gourbassi-Zonen werden auf 60 bis 90 % geschätzt.

    Nächste Schritte

    Die Drahtgittermodellierung der GWN-Linsen ist im Gange, um zusätzliche Bohrlöcher zu planen und die Ressourcenschätzung zu aktualisieren. Schnecken- und weitere AC-Bohrlöcher nördlich und östlich der Zone Gourbassi West North sowie Folgebohrungen hinsichtlich der Bohr- und Schneckenbohrergebnisse von 2021, die während des jüngsten Programms nicht abgeschlossen wurden, müssen noch durchgeführt werden. Eine Zusammenfassung der Ziele mit hoher Priorität von 2021, die weiterverfolgt werden müssen, beinhaltet Folgendes:

    Sola—- 2,04 g/t Gold auf 30 m
    Kamana— 1,80 g/t Gold auf 17 m
    Manakoto— 1,65 g/t Gold auf 21 m
    Sorokoto South— 2,68 g/t Gold auf 6 m
    Frikidi—- Gold-in-Schneckenbohrloch-Werte von 8.650, 3.100, 2.370, 462 und 440 ppb Gold

    Ein weiteres Ziel mit hoher Priorität liegt etwa 2.400 m nordwestlich der Zone Gourbassi West North und ist vermutlich ein weiteres, Gourbassi West North ähnliches Ziel. Dieses Gebiet muss mittels Bohrungen erprobt werden.

    Fünf Mischproben, einschließlich zweier von der Zone Gourbassi West North, einer von der Zone Linnguekoto West und zweier von der Zone Mogoyafara South, werden einer zeitlich festgelegten Bottle-Roll-Analyse unterzogen, um die vorläufigen Goldgewinnungsraten mittels Cyanidlaugung zu ermitteln.

    Eine detaillierte Prüfung der Metallurgie und der Abbaubarkeit der Oxid-Goldressourcen, beginnend mit der hochgradigeren Lagerstätte Barani East, ist im Gange.

    Sobald die Analyseergebnisse für die Lagerstätten Mogoyafara South und Linnguekoto West eingetroffen sind und bewertet wurden, wird ein Folgeprogramm konzipiert werden.

    Qualitätsanalyse /-kontrolle (QA/QC)

    Alle Schneckenbohr- und Bohrkernproben werden zur Einrichtung von SGS in Bamako (Mali) gebracht, wo sie aufbereitet werden. Die aufbereiteten Proben werden anschließend zur Analyse des Goldgehalts mittels Brandprobe im LKW zur Anlage von SGS in Ouagadougou (Burkina Faso) gebracht oder verbleiben im SGS-Labor in Bamako. Standard-, Leer- und Doppelproben werden alle 22 bis 30 Proben bzw. eine Kontrollprobe ungefähr bei jeder 8. Analyseprobe in die Probencharge eingeführt. Alle Analysechargen werden auf ihre Qualität überprüft, indem 20 Standardproben mit einer Standardabweichung von mehr als 2 bis 3 SD von einem bestimmten Wert und 20 Leerproben, die mehr als 10 ppb Gold enthalten, erneut analysiert werden.

    QA/QC-Verfahren zu den Ashanti Gold-Bohrergebnissen der Zonen Gourbassi East und West

    Zertifizierte Referenzmaterialien und Leerproben wurden im Verhältnis 1:20 in den Probenfluss eingebracht. Felddoppelproben wurden im Verhältnis von 1:50 genommen. Alle Proben wurden von SGS Laboratories in Bamako im Standardpräparationsverfahren und mit 50 Gramm-Brandprobe mit Atomabsorptionsabschluss analysiert. SGS bringt seinerseits eigene QA/QC-Proben in den Probenfluss ein und berichtet diese an Ashanti zur doppelten Prüfung. Hochgradigere Proben werden wiederholt aus Pulp- oder Ausschussmaterial oder beidem analysiert.

    QA/QC-Verfahren von Hyundai

    Desert Gold liegen keine Informationen über die QA/QC-Verfahren von Hyundai in der Zone Linnegukoto West vor. Die Nachverfolgung historischer Bohrergebnisse im Barani-Gebiet deutet jedoch auf ein akzeptables Maß an Genauigkeit hin.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte wissenschaftliche und technische Informationen. Das Unternehmen ist allein für den Inhalt und die Richtigkeit der wissenschaftlichen und technischen Informationen verantwortlich. Don Dudek, P.Geo., ein Director von Desert Gold, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Für das Board
    Jared Scharf
    ___________________________
    Jared Scharf
    President & CEO

    Über Desert Gold

    Desert Gold Ventures Inc. ist ein Goldexplorations- und Erschließungsunternehmen, das zwei Goldexplorationsprojekte in West-Mali (SMSZ und Djimbala) und das Goldprojekt Rutare in Zentral-Ruanda besitzt. Desert Golds Konzessionsgebiet SMSZ in Mali beherbergt nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen von 8,47 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,14 g/t Gold (insgesamt 310.300 Unzen) und vermutete Mineralressourcen von 20,7 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,16 g/t Gold (insgesamt 769.200 Unzen). Für weitere Informationen besuchen Sie bitte das Unternehmensprofil auf www.SEDAR.com oder unsere Firmenwebseite unter www.desertgold.ca.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind mit verschiedenen Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen. Solche Aussagen beruhen auf aktuellen Erwartungen, unterliegen einer Reihe von Ungewissheiten und Risiken, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in solchen Aussagen enthaltenen abweichen. Zu diesen Ungewissheiten und Risiken zählen unter anderem die Stärke der Kapitalmärkte, der Goldpreis, Betriebs-, Finanzierungs- und Liquiditätsrisiken, das Ausmaß, in dem Mineralressourcenschätzungen die tatsächlichen Mineralressourcen widerspiegeln, das Ausmaß, in dem Faktoren vorliegen, die ein Mineralvorkommen wirtschaftlich rentabel machen würden, sowie die mit dem Bergbaubetrieb verbundenen Risiken und Gefahren. Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit des Unternehmens werden in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens, die bei den Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada eingereicht wurden und unter www.sedar.com abrufbar sind, ausführlicher erörtert, und die Leser werden dringend gebeten, diese Unterlagen zu lesen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe zu nennen, warum die tatsächlichen Ergebnisse von diesen Aussagen abweichen könnten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf der hierin beschriebenen Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die hierin beschriebenen Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch auf Rechnung oder zugunsten einer US-Person angeboten oder verkauft werden, es sei denn, es liegt eine Ausnahme von den Registrierungsanforderungen dieses Gesetzes vor.

    Kontakt
    Jared Scharf, President and CEO
    E-Mail: jared.scharf@desertgold.ca
    Tel.: +1 (858) 247-8195

    Folgen Sie uns auf Twitter @DesertGoldVentr

    Tabelle 1. Zusammenfassung signifikanter Bohrergebnisse aus GWN

    Loch-Nr. VON (m) BIS (m) LÄNGE (m)* Au_g/t
    FR-22-AC-117 13 31 18 0,49
    FR-22-AC-131 36 40 4 0,85
    FR-22-AC-132 10 22 12 0,64
    FR-22-AC-136 1 35 34 0,56
    FR-22-AC-136 16 20 4 1,31
    FR-22-AC-136 23 30 7 1,22
    FR-22-AC-137 0 33 33 0,69
    FR-22-AC-138 0 9 9 0,88
    FR-22-AC-142 43 56 13 0,55
    FR-22-AC-143 2 20 18 0,57
    FR-22-AC-146 3 12 9 0,99
    FR-22-AC-146 17 24 7 0,56
    FR-22-AC-146 27 50 23 0,36
    FR-22-AC-147 0 16 16 0,45
    FR-22-AC-147 20 36 16 0,66
    FR-22-AC-148 1 13 12 0,34
    FR-22-AC-164 6 8 2 0,39
    FR-22-AC-168 7 10 3 0,41
    FR-22-AC-170 14 35 21 0,82
    FR-22-AC-171 0 29 29 0,97
    FR-22-AC-172 0 49 49 1,04
    FR-22-DD-0071 42,4 44,1 1,7 0,62
    FR-22-DD-0071 52,85 56 3,15 0,50
    FR-22-DD-0071 64,6 66,2 1,6 0,68
    FR-22-DD-0071 74,2 78,9 4,67 0,36
    FR-22-DD-0071 124,4 125 1 1,05
    FR-22-DD-0071 148,5 149 0,75 0,54
    FR-22-DD-0071 158,85 164 5,15 0,63
    FR-22-DD-0071 177 220 43,1 1,35
    Einschl. 185,6 190 4,4 3,22
    Einschl. 193 206 13 1,66
    FR-22-DD-0081 22,5 30,5 8 1,07
    FR-22-DD-0081 34,35 38,9 4,5 0,45
    FR-22-DD-0081 47 49,7 2,65 0,46
    FR-22-DD-0081 55,85 57 1,15 1,96
    FR-22-DD-0081 62,5 70,7 8,15 0,53
    FR-22-DD-0081 75,1 76 0,9 2,42
    FR-22-DD-0081 81 102 21 0,74
    FR-22-DD-0081 106 108 1,8 1,61
    FR-22-DD-0081 109,8 113 3,4 0,57
    FR-22-DD-0081 120 121 0,7 1,00
    FR-22-DD-0091 41 45,7 4,7 0,40
    FR-22-DD-0091 54,65 85,3 30,6 0,70
    Einschl. 70,3 77,7 7,4 1,70
    FR-22-DD-0091 87,4 211,35 123,95 1,08
    Einschl. 143 211,35 68,35 1,56
    Einschl. 143 184 41,1 1,85
    Einschl. 186,4 202 15,7 1,35
    Einschl. 206,35 211,35 5 1,72
    FR-22-RC-041 60 61 1 0,51
    FR-22-RC-041 79 80 1 0,94
    FR-22-RC-041 85 104 19 1,14
    Einschl. 85 91 6 1,93
    FR-22-RC-041 97 104 7 0,91
    FR-22-RC-042 0 1 1 1,83
    FR-22-RC-042 19 21 2 0,71
    FR-22-RC-042 19 23 4 0,42
    FR-22-RC-042 35 45 10 0,34
    FR-22-RC-042 36 37 1 0,56
    FR-22-RC-042 41 43 2 0,85
    FR-22-RC-042 57 58 1 0,15
    FR-22-RC-042 65 67 2 1,08
    FR-22-RC-042 70 77 7 0,42
    FR-22-RC-042 70 72 2 0,85
    FR-22-RC-042 82 86 4 0,71
    FR-22-RC-042 91 114 23 0,88
    Einschl. 95 114 19 1,02
    FR-22-RC-043 74 77 3 0,52
    FR-22-RC-043 75 76 1 1,23
    FR-22-RC-043 109 129 20 0,74
    FR-22-RC-043 116 129 13 0,99
    FR-22-RC-044 29 32 3 0,47
    FR-22-RC-044 36 44 8 0,29
    FR-22-RC-044 62 78 16 0,42
    FR-22-RC-047 34 42 8 0,32
    FR-22-RC-047 36 37 1 0,81
    FR-22-RC-047 77 78 1 0,71
    FR-22-RC-047 85 117 32 0,35
    Einschl. 85 92 7 1,07
    FR-22-RC-047 152 159 7 0,94
    FR-22-RC-048 2 21 19 0,43
    FR-22-RC-048 30 38 8 0,52
    FR-22-RC-048 41 92 51 0,70
    Einschl. 70 92 22 1,17
    FR-22-RC-048 98 99 1 1,44
    FR-22-RC-049 4 52 48 0,60
    FR-22-RC-049 5 9 4 0,87
    FR-22-RC-049 17 31 14 1,14
    FR-22-RC-049 35 46 11 0,62
    FR-22-RC-049 58 90 32 1,91
    FR-22-RC-049 108 111 3 1,30
    FR-22-RC-050 32 59 27 0,39
    FR-22-RC-050 73 96 23 0,93
    FR-22-RC-050 100 144 44 1,01
    FR-22-RC-050 156 159 3 0,81
    FR-22-RC-051 36 44 8 1,05
    FR-22-RC-051 128 129 1 0,60
    FR-22-RC-052 15 26 11 0,27
    FR-22-RC-052 30 36 6 1,02
    FR-22-RC-052 43 50 7 0,76
    FR-22-RC-052 86 133 47 0,79
    Einschl. 86 96 10 1,22
    FR-22-RC-052 105 119 14 1,05
    FR-22-RC-052 122 128 6 1,01
    FR-22-RC-053 15 44 29 0,41
    FR-22-RC-053 68 80 12 0,58
    FR-22-RC-053 85 119 34 0,54
    FR-22-RC-054 16 20 4 0,72
    FR-22-RC-054 70 95 25 0,56
    FR-22-RC-054 77 83 6 1,24
    FR-22-RC-055 53 74 21 0,30
    1Zuvor veröffentlichte Probenkompositionen
    *Die tatsächliche Mächtigkeit wird auf 60-70 % der gebohrten Länge geschätzt, mit Ausnahme von AC-146 bis AC-148, wo die tatsächliche Mächtigkeit eher auf 50 % der gebohrten Länge geschätzt wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Desert Gold Ventures Inc.
    Jared Scharf
    4770 – 72nd Street
    V4K 3N3 Delta, British Columbia
    Kanada

    email : info@desertgold.ca

    Pressekontakt:

    Desert Gold Ventures Inc.
    Jared Scharf
    4770 – 72nd Street
    V4K 3N3 Delta, British Columbia

    email : info@desertgold.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Zone GWN von Desert Gold liefert weitere positive Bohrabschnitte, einschließlich 1,91 g/t Gold auf 32 m* mit bis zu 5 Linsen mit einer Goldmineralisierung, die entlang einer Streichenlänge von 1,6 km bis in eine Tiefe von 175 m definiert wurden


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 30. Juni 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: