• MONTRÉAL, QUÉBEC, KANADA, 19. August 2022 – Cerro de Pasco Resources Inc. (CSE: CDPR) (OTCMKTS: GPPRF) (Frankfurt: N8HP) (CDPR oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen den Bau eines untertägigen Explorationsrampe und ein Explorationsprogramm für die neu entdeckte Lagerstätte Pipe-2 North genehmigt hat. CDPR meldet ferner die Einreichung seines Zwischenabschlusses, der Stellungnahme der Geschäftsleitung und der damit verbundenen Zertifizierungen leitender Angestellter für die zum 30. Juni 2022 abgeschlossene Periode (die Zwischeneinreichung), die in seinem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com und auf der Website des Unternehmens abrufbar sind.

    UNTERTÄGIGE EXPLORATIONSRAMPE ZU PIPE-2

    Die 800 Meter lange Rampe wird von den unteren Sohlen der derzeitigen Mine, der Sohle Magistral 4090, bis zur neu entdeckten Lagerstätte Pipe-2 North getrieben. Die untertägige Rampe wird den mineralisierten Bereich voraussichtlich in neun Monaten erreichen; danach wird ein untertägiges Diamantbohrprogramm an das erfolgreiche Oberflächen-Explorationsprogramm 2022 anschließen. Nach Erreichen von Pipe-2 North plant CDPR den Weiterbau des Tunnels in Richtung Santander Pipe-1, was den schnellsten Zugang zur Lagerstätte darstellt, sowie die Entwicklung der Produktion in Pipe-2 North bis Ende 2023.

    Von der Rampe aus sollen vielversprechende Diamantbohrziele anvisiert werden, da die früheren Oberflächenbohrungen eine hochgradige Zink-Skarn-Mineralisierung ergaben. Ziel des Bohrprogramms ist die Bestätigung der Kontinuität und der Form der potenziellen neuen Skarnlagerstätte Pipe-2. Das Unternehmen beabsichtigt die beschleunigte Erschließung der Pipe-Lagerstätten und den Abbau des darin enthaltenen höhergradigen Zinks. Pipe-2 North wurde ursprünglich mit Bohrloch SAN-0282-22 entdeckt, in dem 7,85 m mit einem Gehalt von 9,61 % Zn und 0,14 % Cu sowie 4,80 m mit einem Gehalt von 7,42 % Zn und 0,30 % Cu durchteuft wurden (siehe Pressemeldung vom 11. Juli 2022). Bisher wurden bei Pipe-2 North über 5.300 Meter ab der Oberfläche gebohrt.

    Die Definition weiterer untertägiger Mineralressourcen und die Schaffung eines Zugangs zwecks Förderung der Ressourcen von Pipe-2 North und Santander Pipe-1 stellen für die Mine Santander eine erhebliche Wertschöpfung dar, sagte Jorge Lozano, der Chief Operating Officer. Während wir das Projekt intern und durch eine im November 2022 anstehende wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) für Santander Pipe-1 durch DRA voranbringen, gehen wir anhand eines Bohrprogramms für die untertägige Erschließung der Lagerstätten Pipe-1 und Pipe-2 systematisch vor. Wir sind sehr gespannt, denn die untertägige Rampe sollte uns weiterhin einen schnellen Zugang von Magistral zur Lagerstätte Santander Pipe-1 bieten, und zwar mit weitaus niedrigeren Kosten als vor der Entdeckung von Pipe-2 North.

    Wichtigste Eckdaten des Projekts:

    – Beginn des Baus einer untertägigen Rampe und Aufwärtsbohrungen bis Pipe-2 North
    – Abschluss des Tunnelbaus bis Santander Pipe-1
    – Exploration der Erweiterung der Mineralisierung Pipe-2 und des Skarn-Zielgebiets
    – Beschleunigte Förderung in Santander Pipe-1 über Pipe-2 North bis 2024
    – Durchführung eines 10.000 Meter umfassenden untertägigen Bohrprogramms für Pipe-2 North
    – Die Übertage-Bohrungen sind im Gange, 5.384 Meter wurden bereits gebohrt.
    – Metallurgischer Untersuchungen in Pipe-2 sind ebenfalls im Gange
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67142/2022_08_XX_OperationsUpdateQ2_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1 (oben). Querschnittansicht von Pipe-2 North
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67142/2022_08_XX_OperationsUpdateQ2_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2 (oben). Querschnittansicht Magistral und Santander Pipe-1 und Pipe-2 North

    DAS PROJEKT SANTANDER PIPE UND DER PROZESS DER FINANZIERUNGSAUSSCHREIBUNG

    Das bestätigte geologische Potenzial im Bergbaugebiet Pipe stellt den Eckpunkt der Finanzstrategie von CDPR dar, beginnend mit einer anstehenden Ausschreibung zur Finanzierung der Investition, die für die Erschließung des Bergbaugebiets Santander Pipe erforderlich ist. Zur Finanzierung dieser Investition plant CDPR, Händlern 200.000 metrische Tonnen (Nassgewicht) (wmt) Zinkkonzentrate mit Lieferung über einen Zeitraum von vier Jahren anzubieten.

    Eine interne Bewertung der Produktion über die Lebensdauer der Mine (LdM) ergab über 550.000 wmt Zn-Konzentrate aus Santander Pipe; es liegen keine Abnahmezusagen vor.

    PRODUKTION IN SANTANDER IM Q2 UND AKTUELLES ZUM BETRIEB

    In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Produktionsindikatoren für die Mine Santander in Peru für das zweite Quartal 2022 zusammengefasst.

    Q2/22
    Produktion
    Abgebautes Erz t 95.277
    Verarbeitetes Erz t 94.207
    Durchschnittsgehalt Zn % 3,30 %
    Durchschnittsgehalt Pb % 0,30%
    Durchschnittsgehalt Ag Uz/t 0,5
    Gewinnungsgrad Zn % 94,80 %
    Gewinnungsgrad Pb % 71,10%
    Gewinnungsgrad Ag % 47,30%
    Zahlbare Produktion Zn Mio. Pfund 5,5
    Zahlbare Produktion Pb Mio. Pfund 0,4
    Zahlbare Produktion Ag Mio. Uz 0,02
    Durchschnittsgehalt Zn % 48,40%
    Durchschnittsgehalt Pb % 50,50%
    Verkäufe
    Zn zahlbar/verkauft Mio. Pfund 4,9
    Pb zahlbar/verkauft Mio. Pfund 0,4
    Ag zahlbar/verkauft Mio. Uz 0,02
    Cash-Kosten C11 US $/Pfund 2,2
    AISC1 US $/Pfund 2,4

    Finanzierung
    Verkäufe CAD 9.059.123
    Selbstkosten CAD 10.781.069
    Bruttogewinn CAD -1.721.946

    – Die Ergebnisse des Q2/2022 wurden insbesondere vom geplanten Wechsel des Bergbauauftragnehmers beeinflusst; dieser beeinträchtigte einen präventiven Abbaustopp im Minenbetrieb von April bis Mai mit dem Ziel, weitere Mineninfrastruktur zu entwickeln und die Produktion danach zu steigern.
    – Der frühere Betreiber unternahm seit Mitte 2020 aufgrund Finanzierungsmangel keine Untertageerschließung der Mine. CDPR investiert in großem Maßstab in die Untertageerschließung, um die Mine für eine maximale Produktionskapazität bis 2024 vorzubereiten.
    – Die Reduzierung des Zn-Gehalts im Q2/2022 erfolgte aufgrund einer schlechten Abstimmung des Ressourcenmodells vom Dezember 2021 im Vergleich mit den neuen Informationen aus Infill-Bohrungen. CDPR aktualisierte ein neues, im Juli 2022 abgeschlossenes Ressourcenmodell, das derzeit von DRA Global unabhängig geprüft wird.
    – Die Leistung im Q2/2022 wurde auch von niedrigeren Zn-Preisen im Q2/2022 im Vergleich mit Q1/2022 beeinträchtigt.
    – Q2/22 wurde von rückwirkenden Aufbereitungsgebühren und Frachtanpassungen für 2022 beeinträchtigt, was zu den höheren Aufbereitungskosten im Vergleich mit 2021 führte.

    Operative Meilensteine und Aktivitäten:

    – Die im Juli 2022 erfolgte Erschließung umfasste 631 Meter. Das Unternehmen ist damit auf Kurs, um bis zum Q4/2022 eine monatliche Erschließung von 750 m zu erreichen.
    – 6-Monats-Produktionsdurchsatz des Auftragnehmers betrug im Juli 1.683 Tonnen pro Tag nach einem Rückgang auf 953 Tonnen pro Tag im Februar infolge des geplanten Wechsels des Bergbauauftragnehmers. Im Januar betrug der Produktionsdurchsatz des früheren Auftragnehmers 1.677 Tonnen pro Tag.
    – Kumulierte Investition von US $ 2.506.229 Millionen in die Entwicklung und Erhaltung des Projekts für den Betrieb
    – Kumulierte Ausgaben von US $ 2.774.865 Millionen für das Explorationsprogramm
    – Aktualisierte Prognose und LdM-Hochrechnung im Juli 2022 abgeschlossen

    AKTUALISIERTE PRODUKTIONSPROGNOSE FÜR SANTANDER 2022

    Jan-Jul Prognose bis Juli 2022 Effektiv versus
    unterer
    Bereich
    Einheiten Effektiv Unterer Bereich Oberer Bereich
    Zahlbare Produktion ZnÄq Pfund 17.753.697 17.505.057 22.138.749 1,4 %
    Zahlbare Produktion Zink Pfund 16.155.176 15.524.684 19.634.160 4,1 %
    Zahlbare Produktion Blei Pfund 1.000.129 1.026.214 1.297.860 -2,5 %
    Zahlbare Produktion Silber Unzen 63.369 88.685 112.161 -28,5 %
    *Gesamte ZnÄq-Menge (Pfund) enthalten Blei und Silber, die in ein Zn-Äquivalent umgerechnet wurden. Es wird anteilig als Zn-Produktion berechnet, wobei die folgenden Metallpreise verwendet werden: 1,60 $/lb Zn, 1,10 $/lb Pb und 23 $/oz Ag.

    Verglichen mit der 2022 erstellten anfänglichen Prognose, in der eine Steigerungsperiode bis August 2022 bis Ende des Jahres vorgesehen war. CDPR meldet, dass die Minenproduktion bis Juli von CDPR den unteren Bereich der Prognose erreichte.

    Das ursprüngliche Ziel von CDPR für die Mine Santander war die Erweiterung der Abbaudauer des Erzkörpers Magistral. Angesichts der neuen Explorationsergebnisse und der Entdeckung von Pipe-2 North verlagerte das Unternehmen seinen strategischen Fokus und den LdM-Optimierungsplan zwecks beschleunigter Erschließung des Erzkörpers Santander Pipe.

    Außerdem aktualisierte CDPR intern sowohl die Ressourcenmodelle für Magistral und Santander Pipe angesichts der jüngsten Explorations- und Infill-Kampagnen. Die geologischen Ergebnisse für den Erzkörper Magistral zeigen, dass sich die Ressource in der Tiefe erweitert und dass für die im früheren Bergbau erschöpften nachgewiesenen und angedeuteten Ressourcen Ersatz besteht. Die Neuinterpretation zeigt einen Ausgleich zwischen reduzierter Mächtigkeit und niedrigerem Gehalt in den unmittelbaren Abbauzonen.

    Infolge dieser internen Evaluation und Optimierung hat das Unternehmen beschlossen, dass der Fokus für die Ressourcen in Santander primär auf der Erschließung der Lagerstätte Santander Pipe liegen sollte; daher konzentriert sich die Planung der Mine und die Erhöhung der Erschließung auf 900-1.000 Meter pro Monat primär auf den Bau der Explorationsrampe Pipe-2 North. Aus diesem Grund veröffentlicht das Unternehmen eine überarbeitete Prognose für 2022:

    Aktualisierte Prognose 2022
    Einheiten Prognose 20221
    Zahlbare Produktion ZnÄq (000) Pfund 39.133 – 49.492
    Zahlbare Produktion Zink (000) Pfund 32.553 – 42.726
    Zahlbare Produktion Blei (000) Pfund 1.629 – 2.139
    Zahlbare Produktion Silber (000) Uz 233 – 295
    C1-Kosten US $/Pfund 1,62 – 2,04
    AISC-Kosten US $/Pfund 1,71 – 2,16
    1. Die Prognose enthält Zahlen für das Gesamtjahr 2022.
    2. Die ZnÄq-Gesamtmenge (in Pfund) beinhaltet Blei und Silber, die in ein Zn-Äquivalent umgerechnet werden. Es wird anteilig als Zn-Produktion berechnet, wobei die folgenden Metallpreise verwendet werden: 1,60 $/lb Zn, 1,10 $/lb Pb und 23 $/oz Ag.
    3. Die C1-Cash-Kosten messen die geschätzten Cash-Kosten für die Produktion eines Pfunds zahlbaren Zinks. Dieses Maß beinhaltet die Betriebskosten der Mine, wie z.B. Bergbau, Verarbeitung, Verwaltung, indirekte Kosten (einschließlich Oberflächeninstandhaltung und Lager), Verhüttung, Raffination und Fracht, Vertrieb, Lizenzgebühren und Metallerlöse aus Nebenprodukten, geteilt durch die produzierten Pfunde an zahlbarem Zink. C1 Cash-Kosten pro Pfund produzierten Zinks beinhalten nicht die Abschreibung, den Abbau, die Amortisation, Rekultivierungskosten, Kapitalerhaltungs- und Explorationskosten.
    4. AISC sind keine IFRS-konforme Kennzahl für die Finanzberichterstattung. Diese Kennzahl misst die geschätzten Cash-Kosten für die Produktion eines Pfunds zahlbaren Zinks plus die geschätzten Kapitalerhaltungskosten für die Instandhaltung der Mine und der Mühle. Diese Kennzahl umfasst die C1-Cash-Kosten pro Pfund und die Kapitalerhaltungskosten, geteilt durch die produzierten Pfund an zahlbarem Zink. Die Gesamtunterhaltskosten pro Pfund produzierten Zinks enthalten keine Abschreibungen, keine Amortisation, keine Rekultivierungs- und Explorationskosten.

    Trotz Erreichen der Prognose bis Juli ist in der neuen Prognose die negative Abstimmung des Ressourcenmodells für Magistral berücksichtigt. Die Anpassung an höhere AISC berücksichtigt die Investition des Unternehmens in die verstärkte Erschließung, die im Vergleich mit dem derzeitigen Durchschnitt weitere 400 Meter pro Monat vorsieht. Diese Erhöhung umfasst auch die Investition in den Bau des schrägen Explorationsschachts zu Pipe-2 North.

    Technische Informationen

    Herr Jorge Lozano, MMSAQP und Chief Operating Officer von CDPR, hat die in dieser Pressemitteilung beinhalteten wissenschaftlichen und technischen Informationen geprüft und genehmigt. Herr Lozano ist eine qualifizierte Person im Sinne der Berichterstattung gemäß NI 43-101.

    Über Cerro de Pasco Resources

    Cerro de Pasco Resources Inc. ist ein Bergbau- und Ressourcenmanagement-Unternehmen, das die strengsten, von globalen Institutionen und Investoren geforderten Umwelt-, Sozial- und Governance-Standards anwendet. Die wichtigste strategische Stärke des Unternehmens ist die umfassende Kenntnis der Herausforderungen und Möglichkeiten, die sich durch die Mineralienvorkommen in und um die Stadt Cerro de Pasco ergeben, in Kombination mit einem äußerst erfahrenen und praxisorientierten Team aus peruanischen und internationalen Führungskräften. Der Wachstumsschwerpunkt des Unternehmens liegt auf der Erschließung des Bergbaukonzessionsgebiets El Metalurgista mit Hilfe von erstklassigen Lösungen für Georessourcen und industrielle Entwicklung. Damit soll die langfristige wirtschaftliche Nachhaltigkeit des Betriebs im Einklang mit der Gesundheit und dem Wohlstand der lokalen Bevölkerung sichergestellt werden. Das Unternehmen, das derzeit die Mine Santander betreibt, ist auch sehr daran interessiert, Minen zu erwerben und zu betreiben, die für den strategischen Wachstumsplan des Unternehmens geeignet sind.

    Kontaktdaten
    Cerro de Pasco Resources Inc.
    Guy Goulet, President und CEO
    Tel.: 579 476-7000
    E-Mail: ggoulet@pascoresources.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen und Haftungsausschluss

    Bestimmte in diesem Dokument enthaltene Informationen können gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Informationen darstellen. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Informationen anhand zukunftsgerichteter Begriffe identifiziert werden, wie z.B. plant, strebt an, erwartet, schätzt, beabsichtigt, antizipiert, glaubt, kann, könnte, wahrscheinlich oder Abwandlungen solcher Wörter bzw. anhand Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erreicht werden können, werden, könnten, würden, dürften, oder andere ähnliche Ausdrücke. Zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich der Erwartungen der Geschäftsleitung von CDPR in Bezug auf den Abschluss der Transaktion sowie das Geschäft und die Expansion und das Wachstum der Geschäftstätigkeit von CDPR, beruhen auf den Schätzungen von CDPR und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistung oder die Erfolge von CDPR wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen geschäftlichen und wirtschaftlichen Faktoren und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, wie z.B. Covid-19, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, einschließlich der relevanten Annahmen und Risikofaktoren, die in den öffentlichen Dokumenten von CDPR dargelegt sind, die auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von jenen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Obwohl CDPR davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht zu sehr auf diese Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen verlassen. Sofern nicht durch geltendes Recht vorgeschrieben, lehnt CDPR jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cerro de Pasco Resources Inc.
    Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
    J0R 1R0 Quebec
    Kanada

    Pressekontakt:

    Cerro de Pasco Resources Inc.
    Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
    J0R 1R0 Quebec


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Cerro de Pasco Resources plant Erschließung der neu entdeckten Lagerstätte Pipe-2 North, reicht die Ergebnisse des zweiten Quartals 2022 ein und liefert eine aktualisierte Produktionsprognose


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 19. August 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: