• Seitdem die Geschwister Schörle vor 10 Jahren den ersten Band ihrer 5-teiligen „FragenMagie“ Reihe im Nagolder Buch und Bild Verlag veröffentlicht haben, hat sich überall viel bewegt.

    BildFragen zu stellen gehört seit eh und je zur Kommunikation zwischen uns Menschen. Mit welcher Absicht und in welcher Form sie gestellt werden, hat eine entscheidende Wirkung auf den weiteren Gesprächsverlauf, ebenso wie auf die Beziehung zwischen allen Beteiligten.

    So kann eine Frage im Verlauf eines Gesprächs Türen öffnen und zum Nachdenken anregen.
    Sie kann aber genauso das Gegenüber herabsetzen und die Tür vor der Nase zuschlagen.

    Seitdem die Geschwister Armgard und Hajo Schörle vor 10 Jahren den ersten Band ihrer 5-teiligen „FragenMagie“ Reihe im eigenen Nagolder Buch und Bild Verlag veröffentlicht haben, hat sich überall viel bewegt.

    Die Magie der öffnenden und freilassenden Frage hat Einzug in den pädagogischen Alltag sowie in den Alltag von Beratung, Coaching und Führungsetagen gehalten.

    Fragen zu stellen, die nachhaltig und hilfreich für den jeweiligen Entwicklungsprozess sind, gleicht einer Kunst. Es gibt kein Rezept.

    Keine allgemeingültigen Forschungsergebnisse, kein fertiges Fragenkonzept, keine Technik, die einem sagt wie und warum eine Frage Türen öffnet oder schließt.

    Das ist ein Umstand der den besonderen Reiz der Frage noch erhöhen mag, wie Walter Rombach in seinem Buch (von 1912) „Ursprung und Wesen der Frage“ schreibt: „Die Frage stellt keine Behauptung auf, im Gegenteil, sie verzichtet auf alles, was Gewissheit ist. Sie lässt offen und erhebt keinen Geltungsanspruch …“

    Offene Fragen werden also favorisiert vor geschlossenen oder gar suggestiven Fragen. Fragen die Hierarchien schaffen stehen hinter jenen Fragen zurück, die auf Augenhöhe gestellt werden.
    Aber was kann man unter einer offenen Frage verstehen? Und was unterscheidet eine freilassende Frage von einer einengenden?

    Das Geheimnis, und eine der wichtigsten Zutaten kommt ganz unspektakulär daher:
    Es ist die innere Haltung der Achtsamkeit und des Respekts dem anderen und sich selbst gegenüber. Und ganz eng damit verbunden: eine weitere sehr wertvolle, und leider rare Zutat: präsentes, tiefes zuhören.

    Armgard und Hajo Schörle haben in den vergangen 10 Jahren viele berufliche und private Kontexte dazu erforscht und spannende Erkenntnisse gesammelt.

    Als ganz besonders magisch haben sich, tatsächlich auch im praktischen Umgang mit den Büchern, jene Fragen erwiesen, die von einem auf den anderen Augenblick einen neuen Blickwinkel eröffnen, Verbindung schaffen, zu sich selbst oder zum Gegenüber, oder bisher undenkbares vorstellbar werden lassen. Fragen die dazu beitragen, mit den eigenen schöpferischen Fähigkeiten in Kontakt zu kommen, die begrenzende Glaubenssätze auflösen oder ein ganz neues JA zu sich selbst mitbringen.

    Schön ist, man kann jederzeit und überall beginnen. Es braucht keine Ausbildung und der Raum der sich öffnen kann, ist unabhängig von Konzepten. Es geht einzig um die Bereitschaft, sich im Moment einer Frage, für diese offene, wertschätzende Haltung zu öffnen.

    Dabei spielt es gar keine Rolle, ob jemand die Fragen an eine andere Person oder an sich selbst stellt. In jedem Fall wird ein Prozess angestoßen, den Rilke in einem seiner frühen Texte als einen zutiefst schöpferischen bezeichnet.

    „Es handelt sich darum alles zu leben! Und wenn man auch die Fragen lebt, lebt man vielleicht, allmählich, ohne es zu merken, eines fremden Tages, in die Antworten hinein.“ Rainer Maria Rilke

    Wer an weiteren Informationen interessiert ist, kann sich jederzeit an einen der beiden Autor:Innen wenden. Es gibt eine Fülle an Anregungen, Material und auch Coaching-Angebote zu den Themen: Fragenmagie, schöpferische Kraft, Kreativität, Achtsamkeit, tiefes Zuhören, innere Haltung.

    Stimmen zum Buch:

    „Ich bin, wenn ich mich auf die Fragen in diesem Buch einlasse, sofort bei mir. Und dort, bei mir, vor mancher Tür, zu manchem Schmerz. Ich blättre und spüre, wie sehr ich sie entbehre in meinem Leben: diese Fragen, die mich weiter bringen, als all die vielen klugen Antworten es tun, die ich so schnell zu hören bekomme. …
    Wenn ich sie auf mich wirken lasse, werden diese Fragen zu einem Anfang von etwas das mich bereichern kann: ein Gespräch, eine Beziehung ein innerer Prozess…. “
    Regine Rachow, Praxis Kommunikation 2017 (99 Segnungen)

    „Gedanken entfesseln! Mit 99 anregenden Fragen schaffen Hajo und Armgard Schörle es, in uns Denkprozesse anzustoßen, neue Blickwinkel aufzuzeigen und Horizonte zu weiten, um unsere Kreativität aufblühen zu lassen. Jede Seite öffnet einen neuen Gedanken und macht das lesen zu einem großen Abenteuer!“ Happinezz (99 Schüssel…)

    „Die 99 Fragen in Spuren der Dankbarkeit unterstützen einen achtsamen Umgang mit sich selbst und ermöglichen einen frischen Blick auf die Vielfalt des Lebens, ein Geschenk für sich und für andere!“ Treffpunkt Leutkirch

    „Man kann zusammen mit diesem Buch lernen offen für Überraschungen zu sein und darauf zu vertrauen, das der richtige Impuls zum richtigen Augenblick da ist. Das Buch erhebt nicht den Anspruch ein Lebensratgeber zu sein. Aber vielleicht ist es gerade auch deshalb, so erfrischend und frei von jeglicher ideologischer Ausrichtung. Ein inspirierender und kluger Wegbegleiter.“
    Buch Magazin 2014 (99 Türen zu dir)

    Was für ein faszinierendes Buch – und es ist unglaublich, wie tief die Fragen gehen!“ Lovelybook

    „Dieses Buch zu lesen, ist eine ehrliche und aufregende Reise zu sich selbst.“ Lovelybook

    „Mittlerweile benutze ich das Buch als eine Art Affirmation für jeden Tag. Für mich ist es eines der schönsten und „effektivsten“ die es im Bereich Lebensberatung gibt.“ Lovelybook

    Die Bücher sind über den stationären Buchhandel, den Onlinehandel oder direkt im Verlagsshop erhältlich: Verlagsshop
    – 99 Türen zu Dir, Dein Geheimnis der 99 Fragen (auch in der englischen Übersetzung erhältich)
    – 99 Spuren der Dankbarkeit, Dein Geschenk der 99 Fragen
    – 99 Schlüssel zu deiner Kreativität, Deine Quelle der 99 Fragen
    – 99 Segnungen, 99 Fragen und Impulse zum Thema Glauben und Versöhnung
    – FragenMagie, Das Begleitheft zu den FragenBüchern

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    W&D Schörle
    Herr Hajo Schoerle
    Lise-Meitner-Str 9
    72202 Nagold
    Deutschland

    fon ..: 07452 2690
    web ..: http://www.schoerle.de
    email : info@schoerle.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf www.schoerle.de auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    W&D Schörle
    Herr Hajo Schoerle
    Lise-Meitner-Str 9
    72202 Nagold

    fon ..: 07452 2690
    web ..: https://www.schoerle.de
    email : info@schoerle.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    10 Jahre „Fragen Magie“ – ein Wunderwerkzeug für alle Lebenslagen. 10 Jahre – öffnende Fragen


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 28. Mai 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 62 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: