• Vancouver, British Columbia, 6. Februar 2024 / IRW-Press / – Asante Gold Corporation (CSE: ASE | GSE: ASG | FRANKFURT: 1A9 | U.S.OTC: ASGOF) (Asante oder das Unternehmen) freut sich, ein Update zu seinen Betriebs- und Unternehmensaktivitäten bereitzustellen.

    Betriebsupdate – Mine Bibiani

    Das Unternehmen freut sich, bekannt zu geben, dass mit dem Bau der Umgehungsstraße ein wichtiger Meilenstein erreicht wurde. Wir können jetzt berichten, dass die Fertigstellung für den 20. Februar 2024 geplant ist.

    – Mit der Gemeinde wurde eine Absichtserklärung unterzeichnet, die die Unterbrechung des National Highway (Fernstraße) nach Fertigstellung der Umgehungsstraße unterstützt;

    – Der Verkehr wird für eine gewisse Zeit auf die Umgehungsstraße umgeleitet und es wird bestätigt, dass die Verkehrskontrollsysteme wie erwartet funktionieren;

    – Nachfolgende Konsultationen mit den betroffenen Gemeinden werden durchgeführt, um sicherzustellen, dass alle Erwartungen erfüllt wurden und der National Highway freigegeben werden kann;

    – Wenn der National Highway unterbrochen ist, wird die Mine Bibiani Zugang zu höhergradigem, oxidischem mineralisiertem Material haben, das sich nahe der Oberfläche befindet, was zu einer erheblichen Steigerung der Goldgewinnung und -produktion führen wird. Dies wird die Goldproduktion in diesem Geschäftsjahr, das am 31. Januar 2025 endet, um schätzungsweise 100.000 Unzen erhöhen.

    Die Abbauarbeiten in den Gruben Main Pit, Grasshopper und Walsh werden wie geplant bis 2024 fortgesetzt. Die Aufbereitungsanlage arbeitet weiterhin mit einer Verfügbarkeit von 86 bis 90 %.

    Alle Komponenten der Sulfidaufbereitungsanlage mit langen Vorlaufzeiten wurden hergestellt und die Bauarbeiten sind zu 60 % abgeschlossen. Die Detailplanung und der Projektausführungsplan sind abgeschlossen. Die Projektausführung für die Sulfidaufbereitungsanlage erfolgt sechs Monate nach Projektbeginn. Es wird erwartet, dass die Anlage bei der Aufbereitung von sulfidischem Erz eine Goldgewinnungsrate von 92 % für die gesamte Lebensdauer der Mine (LOM) hat.

    Das Unternehmen wird die Lebensdauer des Tagebaus Bibiani als Ergebnis der erfolgreichen Explorations- und Entwicklungsarbeiten bei South Russel verlängern (siehe Pressemitteilungen vom 29. März 2022, 17. August 2022, 17. Januar 2023 und 14. September 2023). Die Entwicklung der Starter Pit wurde eingeleitet.

    – Die jüngsten Ergebnisse der Bohrungen zur Abgrenzung der Mineralressourcen bei South Russell bestätigen die Beständigkeit der hochgradigen Gänge in der Scherzone im Liegenden, einschließlich:

    o Begrenzte angedeutete Mineralressourcen von 2,5 Mio. t mit 1,79 g/t für 157.000 Unzen enthaltenes Gold innerhalb eines optimalen Grubenumrisses bei einem Goldpreis von 1.850 $/Unze (siehe Pressemitteilung vom 14. September 2023);

    o Die Mineralressourcenschätzung (MRE) für South Russel wird durch Bohrungen mit einer Gesamtlänge von etwa 20.000 m gestützt;

    o Mehrere mineralisierte Gänge, deren Mineralisierung in Streich- und Fallrichtung offen ist;

    o Die MRE bestätigt einen eindeutigen hochgradigen Erzgang der im Bereich des Liegenden mit einem Durchschnittsgehalt von 8,26 g/t die über eine Länge von 15 m durchteuft wurde; und

    o Zusätzliche Bohrungen wurden begonnen, um die vermuteten Mineralressourcengebiete innerhalb des begrenzten Grubenumrisses aufzufüllen, um den Gehalt zu kontrollieren und um die Mineralressourcen in Richtung Süden zu erweitern.

    Die Bohrprogramme bei den Satellitenlagerstätten Grasshopper und Elizabeth sind weit fortgeschritten und das Unternehmen setzt sein Explorationsprogramm in der Nähe der Minenentwicklung mit geplanten Bohrungen von etwa 25.000 Metern pro Jahr fort.

    Das Unternehmen macht Fortschritte mit einer Studie zur Planung einer Untertagemine, um die Entwicklung einer Untertagemine zu definieren, die die mineralisierten Lagerstätten unterhalb der Hauptgrube Bibiani und der Satellitengruben erschließen würde. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Initiative für das Untertagebau-Programm im Jahr 2025 beginnen und die jährliche Goldproduktion ab 2026 erheblich steigern wird. Es wird die Lebensdauer der Mine über den Zeitraum des Tagebaus hinaus bis 2035 verlängern. Die Ergebnisse dieser Studie und die Explorationsergebnisse aus dem Jahr 2023 werden im Detail in dem weiter unten erwähnten NI-43-101-Update berichtet.

    Bibiani konzentriert sich auf die Steigerung der Goldproduktion und die Senkung der Betriebskosten pro Einheit durch die folgenden Initiativen:

    – Die Gravitationsgewinnungsanlage arbeitet wie geplant, wobei bis zu 35 % des Goldes mit dieser Anlage gewonnen werden;

    – Die Sauerstoffanlage ist planmäßig installiert worden und versorgt die Anlage seit September 2023 mit Sauerstoff. Darüber hinaus wird im ersten Quartal dieses Jahres ein MACH ReactorTM installiert, um die Sauerstoffausnutzung zu erhöhen;

    – Ein Kieselbrecher wurde erworben und soll im 2. Quartal dieses Jahres installiert werden, um den Durchsatz der Aufbereitungsanlage in den nächsten zwei Jahren von 3,0 Mio. t/Jahr auf 4,0 Mio. t/Jahr zu erhöhen;

    – Die Modernisierung des Grobbrechers ist abgeschlossen;

    – Die Komponenten der Sulfidrückgewinnungsanlage mit langen Vorlaufzeiten sind bereit für den Versand zur Installation, wobei 60 % der Bauarbeiten bereits abgeschlossen sind;

    – Die Modernisierungen und Erweiterungen der CIL- und Elutionsanlagen sind im Gange und werden voraussichtlich im ersten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein;

    – Weitere Initiativen zur Kosteneinsparung und Produktivitätssteigerung sind im Gange;

    – Das Unternehmen hat eine 12-jährige Betriebsstrategie als Teil seines LOM-Erweiterungsprogramms entwickelt, die systematisch aktualisiert wird; und

    – Die Exploration von minennahen Zielen erwies sich auf dem Projekt South Russell als erfolgreich, wo bis April 2024 eine Startgrube geplant ist.

    Ein mit National Instrument 43-101 (NI 43-101) konformer technischer Bericht wird derzeit erstellt, um die Ergebnisse aller oben genannten Initiativen zu überprüfen. Dieser Bericht soll im April 2024 veröffentlicht werden.

    Betriebsupdate – Mine Chirano

    Der Tagebaubetrieb bei Chirano konzentriert sich weiterhin auf die Gruben Sariehu und Mamnao South, wobei die Erweiterung von Mamnao North im Februar 2024 beginnt. Der Untertagebau wird in den Minen Akwaaba, Akoti, Tano, Suraw und Obra fortgesetzt.

    Bei Chirano liegt der Schwerpunkt auf der Steigerung der Goldproduktion und der Senkung der Betriebs- und nachhaltigen Kapitalkosten durch die folgenden Initiativen:

    – Die Gravitationsgewinnungsanlage wurde im Dezember 2023 fertiggestellt und in Betrieb genommen. Der Betrieb und die Optimierung werden fortgesetzt, mit bisher sehr positiven Ergebnissen;

    – Der Bau einer Sauerstoffanlage zur Versorgung des CIL-Prozesses mit Sauerstoff wurde im Dezember 2023 abgeschlossen, wodurch die Betriebskosten gesenkt und die Goldgewinnung erhöht wurden. Die Installation eines Maelgwyn Aachen ReactorTM wird in diesem Quartal fortgesetzt, um die Mineralsabscherung und die Laugungskinetik zu verbessern;

    – Ein Kieselbrecher wurde planmäßig im Jahr 2023 installiert und die Durchsatzkapazität wurde von 3,4 Mio. t/Jahr auf 3,7 Mio. t/Jahr erhöht. Weitere Upgrades für die Vormahlung, einschließlich Rührwerke für die CIL-Anlage, Pumpen-Upgrades und der Austausch von Zyklonen zur Verbesserung der Mahlgradkontrolle, sollen bis April 2024 in Betrieb genommen werden, um die metallurgische Leistung der Aufbereitungsanlage und den Durchsatz von 3,7 Mio. t/Jahr auf 4,0 Mio. t/Jahr zu erhöhen;

    – Die Verlegung kleinerer Infrastrukturen und Einrichtungen, die geplant ist, um den Zugang zum Tagebau Akoti South zu ermöglichen und diesen zu erweitern, wird in diesem Jahr durchgeführt;

    – Die zweite Abbauterrasse im Sariehu-Tagebau macht gute Fortschritte und liefert wie geplant;

    – Der Abbau in den Gruben Mamnao Central und South wurde zurückgefahren und die Arbeiten für den Abraumabtrag laufen weiter. Die Goldproduktion aus diesen Gebieten wurde durch Sariehu ersetzt, gefolgt von der Grube Obra und der Grube Mamnao North;

    – Die Studien und die damit verbundenen Initiativen schreiten planmäßig voran und sollen bis April 2024 abgeschlossen werden. Dabei geht es um die Verbesserung der derzeitigen Materialtransportsysteme in den nördlichen Minen, um mineralisiertes Material zuverlässig und kosteneffizient zur Aufbereitungsanlage zu liefern. Diese Initiative wird die Erweiterung der Abbautiefe und der LOM unterstützen;

    – Die Entwicklung der Untertageminen Obra (breiter Erzkörper), Suraw und Lower Tano verläuft planmäßig und bleibt der operative Schwerpunkt, während die Entwicklung der Minen Tano und Akoti South zu einem robusteren Abbauprogramm führt;

    – Das Unternehmen hat sich verpflichtet, in den nächsten drei Jahren mindestens 9 Millionen USD pro Jahr in die minennahe und regionale Exploration zu investieren, um die LOM von Chirano auf 10+ Jahre zu erhöhen;

    – Untertägige Explorationsprojekte mit nachgewiesenen und angedeuteten Reserven wie die Mine Suraw, die Mine Obra und die Projekte zur Verlängerung der Lebensdauer des Tagebaus im Gebiet Sariehu/Mamnao kommen wie geplant voran, um ein robustes Bergbauprogramm zu unterstützen und die Lebensdauer der Mine zu verlängern; und

    – Das Unternehmen hat im Rahmen seines LOM-Verlängerungsprogramms eine Betriebsstrategie mit einer Laufzeit von 10 bis 15 Jahren entwickelt.

    Eine Aktualisierung des NI-43-101-konformen technischen Berichts wurde eingeleitet, um die Ergebnisse der oben genannten Initiativen einzubeziehen. Die Veröffentlichung dieses Berichts ist im April 2024 geplant.

    Die Bohrergebnisse bei Aboduabo erweitern die Grundfläche des Prospektionsgebietes nach Norden auf etwa einen Kilometer Länge. In Fallrichtung gibt es signifikante Abschnitte in mehreren mineralisierten Strukturen, die das starke Potenzial des Prospektionsgebietes Aboduabo hervorheben. Alle 94 Bohrungen, die bisher niedergebracht wurden, haben eine Mineralisierung durchteuft. Die Abschnitte stimmen sowohl hinsichtlich des Goldgehalts als auch der Mächtigkeit mit den zuvor angetroffenen überein. Das Prospektionsgebiet ist in Streichrichtung und in der Tiefe weiterhin offen. Metallurgische Testarbeiten sind im Gange und da Aboduabo auf der Bibiani-Scherung liegt, wird ein ähnliches metallurgisches Verhalten wie bei der Hauptgrube Bibiani beobachtet.

    Nutzung von Synergien zwischen den Minen Bibiani und Chirano

    Das Unternehmen hat Initiativen eingeleitet, um Synergien zwischen den Minen Bibiani und Chirano zu nutzen. Diese Initiativen umfassen Vorteile bei der Bereitstellung von Unterstützungsleistungen, der Logistik und der Lieferung der wichtigsten Verbrauchsmaterialien. Es wurde mit dem Bau einer 15 km langen Zufahrtsstraße begonnen, die die Aufbereitungsanlagen direkt miteinander verbindet und den Zugang für die Logistik und die Exploration entlang der stark mineralisierten Scherzonen Bibiani-Chirano verbessert. Diese Straße wird zu einer Minentransportstraße, so dass das Erz dort aufbereitet werden kann, wo es am besten geeignet ist. Asante arbeitet weiterhin an der Entwicklung von Möglichkeiten zur gemeinsamen Nutzung der Infrastruktur und zur Senkung der Betriebskosten in seinen Betrieben.

    Das Genser-Gaskraftwerk wurde Mitte 2023 in Chirano in Betrieb genommen. Durch die Verbesserung der Zuverlässigkeit der Stromversorgung konnte die Verfügbarkeit der Aufbereitungsanlagen auf über 96 % gesteigert werden. Das Unternehmen hat mit der Planung einer Stromleitung begonnen, die von der Genser-Anlage zur Mine Bibiani verlängert werden soll, was die Verfügbarkeit der Aufbereitungsanlagen ebenfalls von 88% auf 96% erhöhen wird.

    Andere Initiativen

    – Das Unternehmen plant, die Explorationsbohrungen in den wenig erkundeten Gebieten innerhalb der Bibiani-Bergbaupacht fortzusetzen, vor allem im Gebiet südlich von South Russel und im Prospektionsgebiet Pamunu, unterstützt durch Explorationsarbeiten entlang der Scherzonen Chirano-Bibiani;

    – Umfangreiche geophysikalische Untersuchungen werden nördlich der Bibiani-Bergbaupacht fortgesetzt, die die Donkoto-Prospektionslizenz umfassen; und

    – Vorarbeiten für Studien zur Bewertung von Flora und Fauna sollen bei der Goldmine Kubi beginnen, um einen Ausgleichsplan für die biologische Vielfalt zu erstellen, der eine Vorstufe zu den Anträgen auf Umweltgenehmigungen darstellt.

    Update zu Unternehmens- und Finanzierungsaktivitäten

    Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin auf die Umsetzung seiner kurzfristigen Wachstumspläne und Finanzierungsinitiativen, einschließlich Gesprächen über strategische Alternativen mit potenziell interessierten Parteien. Etwaige erhaltene Angebote werden vom Unternehmen in Absprache mit seinen Finanz- und Rechtsberatern geprüft. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, über Angebote zu informieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

    Im Anschluss an die Pressemitteilung des Unternehmens vom 21. September 2023, in der der Terminverkauf von Gold im Wert von 40 Millionen US$ bekannt gegeben wurde, berichtet das Unternehmen, dass es planmäßig 4.000 Unzen raffiniertes Gold pro Monat geliefert hat und davon ausgeht, dass die 40 Millionen US$ am fünften Monatstag im März 2024 erneut gewährt werden.

    Das Unternehmen verfolgt weiterhin andere kurzfristige, nicht verwässernde Finanzierungsinitiativen, um Kapitalinvestitionen und Betriebskapitalanforderungen zu unterstützen.

    Dave Anthony, President und CEO von Asante, sagte: Wir freuen uns, dass wir sowohl bei Bibiani als auch bei Chirano positive Entwicklungen in Bezug auf den Projektwert und die Goldproduktion erzielt haben. Wir freuen uns auf den erfolgreichen Abschluss unserer aktuellen Finanzierungsinitiativen.

    Erklärung des qualifizierten Sachverständigen

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Daniel Apau, einem Mitglied des Australasian Institute of Geoscientists und Explorationsmanager von Chirano Gold Mines Limited, sowie von Dave Anthony, P.Eng., Mining and Mineral Processing, President und CEO von Asante, geprüft und genehmigt, die beide qualifizierte Sachverständiger gemäß NI 43-101 sind.

    Über Asante Gold Corporation

    Asante ist ein Goldexplorations-, Erschließungs- und Produktionsunternehmen mit einem hochwertigen Portfolio von Projekten und Minen in Ghana. Asante betreibt derzeit die Goldminen Bibiani und Chirano und setzt detaillierte Planungsstudien bei seinem Goldprojekt Kubi fort. Alle Minen und Explorationsprojekte liegen auf den ertragreichen Goldgürteln Bibiani und Ashanti. Asante verfügt über ein erfahrenes und kompetentes Team von Minensuchern, -errichtern und -betreibern, die über umfangreiche Erfahrung in Ghana verfügen. Das Unternehmen ist an der Canadian Securities Exchange, der Börse in Ghana und an der Börse Frankfurt notiert. Asante ist außerdem in seinen Projekten Keyhole, Fahiakoba und Betenase um Neuentdeckungen bemüht; sämtliche dieser Projekte befinden sich angrenzend an wichtige Goldminen in der Nähe des Zentrums des Goldenen Dreiecks von Ghana oder in deren Streichrichtung. Weitere Informationen sind über unsere Unternehmenswebsite abrufbar unter: www.asantegold.com.

    Über die Goldmine Bibiani

    Bibiani ist eine Tagebau-Goldmine in der Western North Region von Ghana mit einer bisherigen Goldproduktion von mehr als 4,5 Millionen Unzen. Sie ist vollständig genehmigt und verfügt über eine verfügbare Bergbau- und Verarbeitungsinfrastruktur vor Ort, die aus einer neu renovierten Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 3 Millionen Tonnen pro Jahr und der bestehenden Bergbauinfrastruktur besteht. Asante hat Ende Februar 2022 mit dem Abbau in Bibiani begonnen; die erste Goldgewinnung wurde am 7. Juli 2022 bekannt gegeben. Die kommerzielle Produktion wurde am 10. November 2022 angekündigt.

    Weitere Informationen zu den Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen für die Goldmine Bibiani finden Sie in den Pressemitteilungen von Asante vom 18. Juli 2022 und 1. September 2022 sowie im technischen Bericht der am 1. September 2022 auf dem SEDAR-Profil von Asante (www.sedarplus.ca) veröffentlicht wurde.

    Über die Goldmine Chirano

    Chirano ist eine aktive Tagebau- und Untertagemine in der Western Region in Ghana, die sich unmittelbar südlich der unternehmenseigenen Goldmine Bibiani befindet. Chirano wurde erstmals 1996 erkundet und erschlossen und nahm im Oktober 2005 die Produktion auf. Die Mine umfasst die im Tagebau betriebenen Gruben Akwaaba, Suraw, Akoti South, Akoti North, Akoti Extended, Paboase, Tano, Obra South, Obra, Sariehu und Mamnao sowie die Untertagebaubetriebe Akwaaba and Paboase.

    Weitere Informationen zu den Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen für die Chirano Goldmine finden Sie in den Pressemitteilungen von Asante vom 15. Oktober 2022 und 15. Mai 2023 sowie im technischen Bericht der auf dem SEDAR-Profil von Asante (www.sedarplus.ca) veröffentlicht wurde.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Dave Anthony, President & CEO
    Frederick Attakumah, Executive Vice President und Country Director

    info@asantegold.com
    +1 604 661 9400 oder +233 303 972 147

    Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf: Prognosen für Produktion und Betriebskosten (all-in sustaining costs) für die Goldminen Bibiani und Chirano, geschätzte Mineralressourcen, Reserven, Explorationsergebnisse und -potenzial, Erschließungsprogramme und die Verlängerung der Lebensdauer der Mine, Erschließung von Starter-Pits und potenzielle Synergien zwischen Chirano und Bibiani. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen unter anderem Schwankungen in Bezug auf die Art, Qualität und Quantität von Mineralvorkommen, die möglicherweise gefunden werden, die Unfähigkeit des Unternehmens, die für seine geplanten Aktivitäten erforderlichen Genehmigungen, Zustimmungen oder Zulassungen zu erhalten, sowie die Unfähigkeit des Unternehmens, das erforderliche Kapital aufzubringen oder seine Geschäftsstrategien vollständig umsetzen zu können sowie der Goldpreis. Der Leser wird auf die öffentlichen Offenlegungsunterlagen des Unternehmens verwiesen, die auf SEDAR (www.sedarplus.ca) verfügbar sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht auf diese Aussagen verlassen, da sie nur zum Datum dieser Pressemitteilung gelten und keine Garantie dafür gegeben werden kann, dass diese Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht durch Wertpapiergesetze und die Richtlinien der Wertpapierbörsen, an denen das Unternehmen notiert ist, vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Vorsichtshinweis zu nicht-GAAP-konformen Finanzkennzahlen

    Die alternativen Leistungskennzahlen in dieser Pressemitteilung, wie z. B. AISC, dienen der Bereitstellung zusätzlicher Informationen. Diese nicht-GAAP-konformen Leistungskennzahlen sind in dieser Pressemitteilung enthalten, da diese Statistiken als wichtige Leistungskennzahlen verwendet werden, die das Management zur Überwachung und Bewertung der Leistung von Bibiani und Chirano sowie zur Planung und Bewertung der allgemeinen Effektivität und Effizienz des Bergbaubetriebs einsetzt. Diese Leistungskennzahlen haben keine Standardbedeutung innerhalb der International Financial Reporting Standards (IFRS), weshalb die dargestellten Beträge möglicherweise nicht mit ähnlichen Daten anderer Bergbauunternehmen vergleichbar sind. Diese Leistungskennzahlen sollten nicht isoliert als Ersatz für Leistungskennzahlen gemäß IFRS betrachtet werden.

    All-In Sustaining Cost (AISC) – Die AISC umfassen die Cash-Kosten und die nachhaltigen Kapital- und Explorationskosten. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese Kennzahl für externe Nutzer nützlich ist, um die Betriebsleistung und die Fähigkeit des Unternehmens, freien Cashflow aus dem laufenden Betrieb zu generieren, zu beurteilen.

    LEI-Nummer: 529900F9PV1G9S5YD446

    Weder IIROC noch eine Börse oder andere Wertpapierregulierungsbehörde übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Asante Gold Corp.
    Douglas MacQuarrie
    Suite 206-595 Howe Street
    V6C 2T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : douglas@asantegold.com

    Asante Gold Corporation (TSX.V : ASE/FRANKFURT: 1A9) ist ein in Vancouver ansässiges Goldunternehmen, das Explorationsarbeiten auf dem Konzessionsgebiet Fahiakoba im Zentrum von Ghanas Goldenem Dreieck durchführt.

    Pressekontakt:

    Asante Gold Corp.
    Douglas MacQuarrie
    Suite 206-595 Howe Street
    V6C 2T5 Vancouver, BC

    email : douglas@asantegold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Asante gibt ein Update zu den Betriebs- und Unternehmensaktivitäten


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 6. Februar 2024 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 33 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: