• Wald-Wellness

    BildWaldbaden ist ein Trend der letzten Jahre, bei dem sich die Menschen mit allen Sinnen neue Energie aus dem Wald schöpfen. Und der Wald hat viel zu bieten: beste Luft, Baumaterial mit wohltuender Wirkung, wärme-stiftendes Brennholz und vieles mehr. All das weiß auch das Südtiroler Chaletdorf Valsegg zu schätzen, mit seiner riesigen Fläche Privatwald. Aber ganz bewusst lebt Valsegg eine Koexistenz aus Geben und Nehmen mit der umgebenden Natur. Und die Gäste des Chaletdorfs können dabei helfen und sich zugleich Gutes tun.
    Schatzkammer Wald
    Gäste vom 2017 eröffneten Valsegg am Eingang des Pustertals dürfen die Wirkung des Waldes gleich nach ihrer Ankunft inhalieren. Die 17 Chalets liegen direkt am Waldrand, davor eine große Wiese mit Naturbadeteich, viel unverbauter Fläche und ausreichend Platz für die Gäste und Hoftiere. Für die reine Luft sorgen die Tausende von Bäumen aus den 42 Hektar eigenen Waldes, der zum Chaletdorf gehört und sich wie ein Schutzwall am Hang hinter Valsegg aufbaut. Davon größtenteils Nadelbäume wie Kiefern, Fichten, Lärchen und Tannen, die sogar weitaus mehr Tonnen Sauerstoff pro Jahr produzieren als Laubbäume. Der Wald lädt zudem an heißen Tagen zu Schattenspendenden Spaziergängen und Wanderungen ein.
    Die Naturchalets selbst strahlen die Kraft des Holzes nach außen wie innen ab. Die Fassade aus waldeigener Lärche und innen verkleidet mit Zirbe, deren Essenzen entspannen und für wohligen Schlaf sorgen.
    Jedes Chalet erhält ausreichend Brennholz für den privaten Kamin, das vom Seniorchef Sepp liebevoll kleingehackt wird. Und für die Heizanlage des Chaletdorfs dienen nachhaltig und ressourcenschonend waldeigene Hackschnitzel.
    Wie man in den Wald hineinruft
    Gregor Lanz, der Inhaber von Valsegg, und sein Vater sind von jeher Vollblut-Holzlandwirte und wissen um den Schatz ihres Waldes, den es zu wahren gilt. Im Frühjahr rücken sie aus, um den Wald zu pflegen und ihm Wohltuendes zurückzugeben. Vom Schneedruck oder Windwurf beispielsweise entstehen im Wald Schäden. Es ist Zeit aufzuräumen – oft von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang. Eine anstrengende, aber auch unglaublich schöne Arbeit. Und nach dem Waldputz folgt das Aufforsten. Wenn Gäste dem Seniorchef eine Freude machen wollen und sich bei ehrlicher körperlicher Arbeit an der frischen Luft betätigen wollen, dann gehen sie ihm dabei zur Hand. Und das geht so: Im Wochenprogramm zum Bäume pflanzen eintragen, Lieblingsbäumchen aussuchen und schon geht es ab in den Wald. Und nächstes Jahr, wenn sie nach Valsegg zurückkehren, ist ihr Urlaubsbaum bestimmt schon ein ganzes Stück gewachsen. Die Jungbäume für den Sommer 2024 sind bereits bestellt.

    www.valsegg.it

    Über Valsegg:
    Gleich am Eingang des Südtiroler Pustertals erstreckt sich ein kleines Dorf mit 17 liebevoll er- und eingerichteten Naturchalets mit 78 bis 150 m2 Wohnfläche. Es ist ein Fleckchen heile Welt auf 1.300m Höhe, ein eigener Kosmos mit natürlichem Luxus und Landleben. Wer sich zurückziehen will von der Außenwelt, kann sich hier ausbreiten in den großzügigen Chalets, sich verwöhnen lassen vom Spa-Team des Waldbads, dem Spa-Tempel mit Behandlungsräumen, Ruhezonen, Yoga-Raum und Infinity Pool. Wer die Ruhe braucht, lässt sich das mehrgängige Abendessen direkt in sein Chalet bringen. Die Speisen erfüllen höchste kulinarische Ansprüche und legen großen Wert auf frische, regionale und eigens angebaute Lebensmittel. Wer zum Essen unter Leute will, ist im Valsegg Eggile, dem neuen Restaurant des Chaletdorfs, willkommen. Morgens gibt es ein genussvolles Bergfrühstück aus allerlei Leckereien. Aber Valsegg bietet auch allen Aktiven eine Heimat, die ihr Chalet als Basis für Ausflüge aller Art sehen: Spaziergänge, Wanderungen, Biketouren, Alm-Hopping, Fischen, Ausflügen zu Badeseen, oder im Winter Skifahren, Rodeln, Schneeschuhwanderungen und vieles mehr. Auch Shoppingtouren nach Brixen oder Bruneck sind nur eine kurze Fahrt entfernt. Valsegg ist ungekünstelte Vielfalt für Reisende mit Kind und Hund, Paare und Solo Traveller, für Jung und Junggebliebene, für Sportler wie für Ruhesuchende, für Genussmenschen und Naturfreunde – und das zu jeder Jahreszeit.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Starling PR
    Frau Helen Daffner
    Thalkirchner Str. 27
    80337 München
    Deutschland

    fon ..: 08912477731
    web ..: http://www.starling-pr.com
    email : helen@starling-pr.com

    Pressekontakt:

    Starling PR
    Frau Helen Daffner
    Thalkirchner Str. 27
    80337 München

    fon ..: 08912477731
    web ..: http://www.starling-pr.com
    email : helen@starling-pr.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Chaletdorf Valsegg:


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 23. Februar 2024 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 43 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: