• Oberflächenschutz-Nanotechnologie erkennt in Kombination mit KI und kolorimetrischen Sensoren Bakterien

    OAKVILLE, ON – 29. Mai 2024 / IRW-Press / FendX Technologies Inc. (CSE: FNDX, OTCQB: FDXTF, FWB: E8D) (das Unternehmen oder FendX) ein Nanotechnologieunternehmen, das Oberflächenschutzbeschichtungen entwickelt, freut sich bekannt zu geben, dass es mit der McMaster University (McMaster) zusammenarbeiten wird, um eine zusätzliche Oberflächenschutzformulierung seiner lizenzierten Sprüh-Nanotechnologie zu evaluieren, die nachweislich in der Lage ist, Bakterien auf Oberflächen mithilfe von KI und einem kolorimetrischen Sensor zu erkennen. Das Unternehmen beabsichtigt, diese Oberflächenschutz-Sprühformulierung zu überprüfen, um einen Plan für die weitere Entwicklung zu erstellen.

    Wenn diese Sprüh-Nanobeschichtung auf Oberflächen aufgetragen wird, kann sie bakterielle Verunreinigungen mithilfe eines kolorimetrischen Sensors und künstlicher Intelligenz (KI) erkennen. Bei Vorhandensein bakterieller Verunreinigungen auf einer Oberfläche kommt es mit einer Zuverlässigkeit von über 96 % zu einem Farbwechsel, wie im Labor von McMaster nachgewiesen wurde. Die Formulierung besteht aus einem chemischen Gemisch aus Nanopartikeln – ähnlich jenem, das derzeit für die Entwicklung der Sprüh-Nanobeschichtung verwendet wird – sowie aus einem kolorimetrischen Sensor und künstlicher Intelligenz zur Erkennung bakterieller Verunreinigungen.

    Dr. Carolyn Myers, ihres Zeichens President und CEO von FendX, erklärt: Wir sind begeistert von den Aussichten, die diese neue Oberflächenschutzformulierung bieten könnte. Sie weist die gleichen Eigenschaften auf wie die Sprüh-Nanobeschichtung, die wir in der Entwicklung haben, kann aber darüber hinaus Bakterien auf einer beschichteten Oberfläche mithilfe von KI und Sensoren erkennen. Dr. Myers weiter: Diese neue Anwendung stellt eine mögliche Ergänzung unserer aktuellen Entwicklungsprojekte dar und könnte unserer Ansicht nach zu unserem Ziel beitragen, Lösungen zum Schutz vor der Verbreitung tödlicher Krankheitserreger zu entwickeln.

    Diese neue Anwendung, die kolorimetrische Sensoren und KI zur Erkennung von Bakterien auf Oberflächen einsetzt, fällt unter die am 17. Mai 2023 bekannt gegebene Sprühlizenzvereinbarung sowie die am 20. Juli 2023 angekündigte Forschungskooperation und wird keine zusätzlichen Forschungsmittel von FendX erfordern.

    Über FendX Technologies Inc.

    FendX ist ein in Kanada ansässiges Nanotechnologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung von Produkten konzentriert, die das Leben der Menschen durch die Reduzierung der Ausbreitung von Krankheitserregern sicherer machen. Das Unternehmen entwickelt sowohl Folien- als auch Sprühprodukte, um Oberflächen vor Kontaminierung zu schützen. Das in Entwicklung befindliche Referenzprodukt, die Folie REPELWRAP, ist eine Schutzfolie mit Oberflächenbeschichtung, die aufgrund ihrer Abweisungseigenschaften das Anhaften von Krankheitserregern verhindert und deren Übertragung auf kontaminationsanfällige Oberflächen reduziert. Die Sprüh-Nanotechnologie ist eine bifunktionelle Sprühbeschichtung, die zur Reduzierung der Kontamination von Oberflächen durch Abweisung und Abtötung von Krankheitserreger entwickelt wird. Das Unternehmen führt in Kooperation mit branchenführenden Partnern, unter anderem der McMaster University, Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten unter Einsatz seiner Nanotechnologie durch. Das Unternehmen verfügt über eine exklusive weltweite Lizenz für seine Technologie und sein IP-Portfolio von McMaster; diese umfasst Nanotechnologie-Formulierungen für Folien- wie auch für Sprühbeschichtung.

    Für das Board

    Carolyn Myers

    Carolyn Myers
    Chief Executive Officer und Direktorin

    Ansprechpartner:

    Dr. Carolyn Myers, CEO und Direktorin
    1-800-344-9868

    Alyssa Barry, Investor Relations
    1-833-947-5227
    investor@fendxtech.com

    Weiterführende Informationen erhalten Sie unter fendxtech.com/ und unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR+ unter www.sedarplus.ca.

    Die Canadian Securities Exchange und die Marktaufsichtsbehörde (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung, unter anderem in Bezug auf: die Pläne des Unternehmens; Aussagen über die neue Nano-Sprühformulierung; Aussagen über die Pläne, diese Oberflächenschutz-Sprühformulierung zu bewerten, um einen Plan für die weitere Entwicklung zu erstellen; Aussagen über den erwarteten Nutzen; die Überzeugung des Unternehmens, dass diese Anwendung weiter zur frühzeitigen Erkennung von Verunreinigungen beitragen könnte; die Überzeugung des Unternehmens, dass diese Anwendung zu seine Zeil beitragen könnte, Lösungen zum Schutz vor der Verbreitung tödlicher Krankheitserreger zu schaffen; in der Entwicklung befindliche Produkte und damit verbundene Vorteile bei der Reduzierung von Krankheitserregern. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen vernünftig sind, kann es keine Garantie dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen; sie sind im Allgemeinen, aber nicht immer, durch die Wörter erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, strebt an, potentiell, Ziel, objektiv, prospektiv und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet, oder besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, können, könnten oder sollten, oder sind solche Aussagen, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen beruhen und dass sie mehrere Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Infolgedessen kann nicht zugesichert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen.

    Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass künftige Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten abweichen, sind u.a.: Produktkandidaten, die sich erst in der Formulierungs-/Reformulierungsphase befinden; die begrenzte Betriebserfahrung; Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten; die Abhängigkeit von Kooperationspartnern, Lizenzgebern und anderen; Auswirkungen allgemeiner wirtschaftlicher und politischer Bedingungen; und andere Risikofaktoren, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens aufgeführt sind, die über SEDAR+ unter www.sedarplus.ca eingesehen werden können. Der Leser wird dazu angehalten, sich auf solche öffentlichen Unterlagen zu beziehen, um eine umfassendere Diskussion dieser Risikofaktoren und ihrer möglichen Auswirkungen zu erhalten. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten, es sei denn, dies ist gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen und den Richtlinien der Canadian Securities Exchange erforderlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    FendX Technologies Inc.
    Carolyn Myers
    2010 Winston Park Dr., 2nd Floor
    L6H 5R7 Oakville, ON
    Kanada

    email : carolyn@fendxtech.com

    Pressekontakt:

    FendX Technologies Inc.
    Carolyn Myers
    2010 Winston Park Dr., 2nd Floor
    L6H 5R7 Oakville, ON

    email : carolyn@fendxtech.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    FendX meldet eine neue Entwicklungsmöglichkeit für seine Sprüh-Nanobeschichtung unter Anwendung von KI und Sensoren zur Erkennung von Verunreinigungen auf Oberflächen


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 29. Mai 2024 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 55 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: