• Vancouver (British Columbia), 8. September 2020. EMX Royalty Corporation (NYSE American: EMX, TSX Venture: EMX) (EMX oder das Unternehmen) freut sich, die Unterzeichnung eines Explorations- und Optionsabkommens (das Abkommen) für das Projekt Queensland Gold im Nordosten von Australien (das Projekt) mit Many Peaks Gold Pty. Ltd. (MPL), einem privaten australischen Unternehmen, bekannt zu geben. Das Abkommen bietet EMX Barmittel, Betriebsinvestitionen, jährliche Lizenzgebühren-Vorauszahlungen, NSR-Lizenzgebühren in Höhe von 2,5 Prozent am Projekt sowie andere Vergütungen. Das Projekt Queensland Gold beherbergt mehrere Arten von Gold- und Kupfermineralisierungen, einschließlich wichtiger intrusionsbezogener Goldziele, die Mitte der 1990er Jahre nur teilweise erkundet wurden.

    Das Projekt befindet sich in der Provinz Yarrol in der Tasman Orogenic Zone, die bedeutsame Goldminen und Lagerstätten beherbergt, einschließlich Cracow, Mount Morgan und Mount Rawdon (siehe Abbildung 1). Das Konzessionsgebiet Queensland Gold umfasst ein 46.400 Hektar großes Gebiet, das historische Goldminen, Goldvorkommen, mittels Bohrungen definierte Zonen mit Goldmineralisierungen sowie mehrere unerprobte geochemische Goldanomalien umfasst, auf die historische Datensätze hinweisen.

    Die Unterzeichnung des Abkommens mit MPL stellt ein weiteres Beispiel für den Aspekt der Generierung von Lizenzgebühren im Geschäftsmodell von EMX dar, bei dem ein Projekt, das das Unternehmen während der regionalen Erkundungsarbeiten erworben hat, mithilfe des technischen Teams von EMX im Land vorangetrieben und dann für Produktionsvorauszahlungen, Betriebsinvestitionen und eine einbehaltene Lizenzgebühr im Rahmen einer Partnerschaft weiterentwickelt wird. EMX freut sich auf eine enge Zusammenarbeit mit MPL, um das Projekt weiter voranzutreiben.

    Die Handelsbedingungen im Überblick. Im Rahmen des Abkommens kann MPL während des einjährigen Optionszeitraums gemäß den unten zusammengefassten Bedingungen eine 100-Prozent-Beteiligung am Projekt Queensland Gold erwerben (alle Dollarbeträge sind in australischen Dollar, sofern nicht anders angegeben):

    – Nach der Unterzeichnung des Abkommens wird MPL an EMX 65.000 Dollar in bar bezahlen.
    – Innerhalb des einjährigen Optionszeitraums muss MPL Betriebsinvestitionen in Höhe von mindestens 500.000 Dollar in Form von Ausgaben erfüllen und das Projekt in gutem Zustand halten.
    – Am ersten Jahrestag des Abkommens muss MPL an EMX 235.000 Dollar in bar oder, sofern MPL eine Börsennotierung erreicht hat, jene Anzahl von Stammaktien von MPL mit gleichem Wert emittieren.
    – Nach der erfolgreichen Erfüllung der Optionsbedingungen von MPL für ein 100-Prozent-Earn-in wird EMX eine NSR-Lizenzgebühr in Höhe von 2,5 Prozent einbehalten und das Projekt wird an MPL übertragen.

    Nach dem Earn-in und am oder vor dem dritten Jahrestag des Abkommens wird MPL eine Zahlung in Höhe von 500.000 Dollar in bar oder in Form von Aktien von MPL an EMX leisten. Darüber hinaus sind bis zum dritten Jahrestag Explorationsausgaben in Höhe von 2.000.000 Dollar erforderlich, sodass sich die gesamten Betriebsinvestitionen auf 2.500.000 Dollar belaufen.

    EMX wird auch jährliche Lizenzgebühren-Vorauszahlungen (Annual Advance Royalty, AAR) erhalten, beginnend mit dem vierten Jahrestag des Abkommens, wie unten beschrieben.

    – Bis zur Definierung einer ersten Ressource für das Projekt gemäß den JORC-Meldeanforderungen werden sich die AAR-Zahlungen an EMX auf 30 Unzen in Form von Goldbarren bzw. dem Barwert belaufen.
    – Wenn eine erste JORC-Ressource abgeschlossen wird, die weniger als 1,5 Millionen Unzen Gold in der gemessenen, angezeigten und abgeleiteten Kategorie zusammen definiert, werden sich die AAR-Zahlungen an EMX auf 50 Unzen in Form von Goldbarren oder dem Barwert belaufen.
    – Wenn eine erste JORC-konforme Ressource abgeschlossen wird, die mehr als 1,5 Millionen Unzen Gold in der gemessenen, angezeigten und abgeleiteten Kategorie zusammen definiert, werden sich die AAR-Zahlungen an EMX auf 65 Unzen Gold oder dem Barwert belaufen.

    MPL wird die Option haben, bis spätestens zum fünften Jahrestag des Abkommens 0,5 Prozent der Lizenzgebühr für 1.000 Unzen Gold oder den entsprechenden Barwert zu erwerben.

    Das Projekt im Überblick. Queensland Gold stellt in puncto Fläche eines der größten Projekte von EMX dar und umfasst mehrere Explorationsziele mit unterschiedlichen Mineralisierungsarten, die intrusionsbedingte Gold-, Skarn-, Erzgang- sowie eine in Sediment enthaltene Kupfermineralisierung beherbergen. Viele der Explorationsziele stehen mit Reihen von Vulkan- und Intrusionsgestein aus dem Perm bzw. der Trias in Zusammenhang (siehe Abbildung 2). Die Art der Mineralisierung ähnelt jener der nahe gelegenen Goldmine Mount Rawdon, die von Evolution Mining Ltd. betrieben wird, und des Goldprojekts Triumph von Metal Bank Ltd. Diese Region Australiens ist für ihre intrusionsbezogenen Goldsysteme (IRGS) bekannt, bei denen es sich um ein relativ neues Lagerstättenmodell handelt, das bei historischen Explorationsprogrammen für gewöhnlich übersehen wurde.

    Der Schwerpunkt der bisherigen Arbeiten von EMX lag auf Neuinterpretationen der historischen Datensätze und der Integration kürzlich erfasster geochemischer und geophysikalischer Daten (siehe Pressemitteilung von EMX vom 27. August 2019). Diese Arbeiten dienten der Generierung mehrerer neuer Explorationsziele beim Projekt.

    Historische Explorations- und Abbauarbeiten. Das Projekt Queensland Gold ist seit über einem Jahrhundert Schauplatz historischer Abbau- und Explorationsarbeiten. Mitte der 1990er Jahre wurde das Golderkundungsgebiet Boggy Creek von CRA Exploration und North Ltd. (beide sind Vorgängerunternehmen des heutigen Rio Tinto Exploration Pty. Limited (RTZ)) erkundet. Die Arbeiten beinhalteten IP-Untersuchungen und Bohrungen, die vier Diamantbohrlöcher (Präfix DD) und 17 RC-Bohrlöcher (Präfix RC) in Gebieten mit zutage tretender Goldmineralisierung umfassten. Zahlreiche der historischen Bohrlöcher durchschnitten lange Abschnitte (über 25 Meter) von Goldmineralisierungen, die mit Quarzerzgang-Stockworks in rhyolitisch-dazitischen Intrusionen in Zusammenhang stehen, die für IRGS charakteristisch sind. Mehrere Bohrlöcher endeten in einer Mineralisierung, einschließlich RC93CH3, das über seine gesamte Länge von 94 Metern mit durchschnittlich 0,49 Gramm Gold pro Tonne mineralisiert war, und DD93CH10, das über 66 Meter (59 bis 125 Meter) durchschnittlich 0,47 Gramm Gold pro Tonne ergab. Historische Bohrergebnisse von QDEX Report No. 26510, QDEX Report No. 27444 und QDEX Report No. 30549, Geological Survey of Queensland. Die wahren Mächtigkeiten sind nicht bekannt.
    Zum Vergleich: Der Durchschnittsgehalt der aktuellen Reserven (geprüft und wahrscheinlich) bei der nahe gelegenen Mine Mt. Rawdon beläuft sich auf 0,68 Gramm Gold pro Tonne. Informationen für Mt Rawdon: Geprüfte und wahrscheinliche JORC-Reserven von 24,65 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,68 Gramm Gold pro Tonne unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,24 Gramm Gold, wie auf der Website von Evolution Mining Ltd. unter Mineral Resource and Ore Reserve Statement – Dec 2019 (abgerufen am 14. August 2020) beschrieben: evolutionmining.com.au/reservesresources. Beachten Sie, dass die Ressourcen inklusive Reserven angegeben werden.

    Was die historische Produktion betrifft, so wurde 1891 bei Monal Creek Gold entdeckt, was zur Erschließung der Monal Goldfields im nordwestlichen Teil der Konzession von EMX führte. Dieses Gebiet ist von historischen Schächten, Stollen, Abraumhalden und Verarbeitungsstandorten geprägt, wo die Goldmineralisierung in mehreren parallelen Quarzerzgängen vorkam. Acht Erzganglagerstätten wurden entdeckt und abgebaut, wobei sich die Goldmineralisierung über mehrere Kilometer entlang des Streichens zu erstrecken scheint. Aus den verfügbaren Aufzeichnungen der historischen Produktion (1892 bis 1930er Jahre) geht hervor, dass der Gehalt des von den Mühlen verarbeiteten Materials durchschnittlich im Bereich von 24 bis 37 Gramm Gold pro Tonne lag. Historische Produktionsgehalte von QDEX Report CR22997, Geological Survey of Queensland.

    Anhand von Feldbeobachtungen und historischen Kartierungen erstrecken sich zwischen den großen Erzganglagerstätten bei Monal Zonen mit sulfidreichen Alterationen und Erzgängen. Es sind jedoch weitere Arbeiten erforderlich, um die Verteilung der Mineralisierung im Gebiet der historischen Minen besser zu verstehen, zumal es Hinweise darauf gibt, dass zwischen den hochgradigeren Erzganglagerstätten niedriggradigeres Material vorhanden ist. EMX erachtet dies als ein vorrangiges Zielkonzept für weitere Explorationsarbeiten und Bohrungen.

    Anmerkungen zu Explorationsergebnissen und nahe gelegenen Minen und Lagerstätten. Die geochemischen Erkundungsprobennahmen und geophysikalischen Untersuchungen von EMX wurden in Übereinstimmung mit den CIM Best Practice Guidelines durchgeführt. EMX hat keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die historischen Bohrergebnisse oder Produktionsdaten des Projekts zu verifizieren, hält diese Informationen jedoch für zuverlässig und relevant.

    Verweise auf nahe gelegene Minen und analoge Lagerstätten liefern den geologischen Kontext für das Projekt von EMX, sind jedoch nicht zwangsläufig ein Hinweis darauf, dass das Projekt von EMX eine ähnliche Mineralisierung beherbergt.

    Dr. Eric P. Jensen, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Bekanntmachung der Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel EMX notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    David M. Cole-
    President und Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 30. Juni 2020 endende Quartal (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (die AIF) für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53298/EMX-QLD NR V8- Sept 8 2020 Final_DE_PRCOM.001.jpeg

    Abb. 1: Standortkarte des Projekts Queensland Gold und der historischen Minenproduktion

    Die historische Produktion bei Cracow beläuft sich seit 2004 auf insgesamt 1,4 Millionen Unzen Gold und bei Mt. Rawdon seit 2011 auf 1,8 Millionen Unzen Gold. Die historischen Produktionszahlen von Cracow stammen von der Website von Aeris Resources (14. August 2020): www.aerisresources.com.au/operations/cracow-gold-operations/. Die historischen Produktionszahlen von Mount Rawdon stammen von der Website von Evolution Mining (14. August 2020): evolutionmining.com.au/wp-content/uploads/2020/04/Mt-Rawdon-fact-sheet-2020_LR.pdf
    Die historische Produktion bei Mount Morgan beläuft sich auf insgesamt 7,6 Millionen Unzen Gold und 0,4 Millionen Tonnen Kupfer. Historische Produktion bei Mt Morgan von A. Taube; The Mount Morgan gold-copper mine and environment, Queensland; a volcanogenic massive sulfide deposit associated with penecontemporaneous faulting. Economic Geology; 81 (6): 1322-1340.

    Abb. 2: Geologische Karte des Projekts Queensland Gold
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53298/EMX-QLD NR V8- Sept 8 2020 Final_DE_PRCOM.002.jpeg

    Das Projekt umfasst ein Gebiet mit Goldvorkommen und -erkundungsgebieten, historischen Minen und Bohrungen sowie unerprobten Goldanomalien.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    EMX Royalty gewährt Many Peaks Gold Option auf Projekt Queensland Gold in Australien


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 8. September 2020 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: