• 24. Mai 2022 – Vancouver (British Columbia). GR Silver Mining Ltd. (GR Silver Mining oder das Unternehmen) (TSX-V: GRSL, OTCQB: GRSLF, Frankfurt: GPE) gibt hochgradige Silberergebnisse (Ag) von seinen Untertage-Ergänzungsbohrungen beim Projekt Plomosas im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa bekannt. Die Ergebnisse unterstützen weiterhin das Potenzial, die Silbergehalte der Ressource im Minengebiet Plomosas zu steigern. Die Bohrungen peilten die hochgradige Silbermineralisierung in den oberen Sohlen der Untertageanlagen an – in Bereichen, in denen unerprobte Intervalle von historischen Bohrlöchern innerhalb des Ressourcenblockmodells 2021 zuvor mit Nullwerten bewertet wurden.

    Höhepunkte:

    – Kernbohrungen in nicht abgebauten, oberflächennahen Bereichen (bis zu 160 m unterhalb der Oberfläche) der historischen Mine Plomosas definieren weiterhin eine attraktive mächtige und hochgradige Silbermineralisierung.

    – Hochgradige Ergebnisse mit vorherrschender Silbermineralisierung nur in Gebieten mit Potenzial für eine Steigerung des Silbergehalts in der geplanten Aktualisierung des Ressourcenmodells, einschließlich:

    o PLIP22-013:-6,5 m mit 1.458 g/t Silber (1.485 g/t Silberäquivalent Siehe Tab. 1. Fußnote
    ), einschließlich
    o 0,9 m mit 3.118 g/t Silber (3.266 g/t Silberäquivalent)
    o PLIP22-012: -14,0 m mit 146 g/t Silber, einschließlich
    o 0,4 m mit 2.474 g/t Silber (2.542 g/t Silberäquivalent)
    o PLIP22-011: -2,9 m mit 190 g/t Silber, einschließlich
    o 0,4 m mit 626 g/t Silber
    o PLIP22-010: -8,3 m mit 100 g/t Silber

    – Die Silbermineralisierung im Hangenden der mehrere Metalle umfassenden Brekzie Plomosas in den oberen Sohlen der Untertageanlagen unterstützt das Potenzial für die Silbergehalte im für das erste Quartal 2023 geplanten Mineralressourcenupdate.

    – Die Kombination aus systematischen Untertagekartierungen, 3-D-Modellierungen unterschiedlicher Mineralisierungsarten sowie Untertage-Ergänzungsbohrungen bei der historischen Mine Plomosas hat attraktive, mächtige, hochgradige gold- und silbermineralisierte Zonen definiert. Diese neuen Zonen werden in das bevorstehende Mineralressourcen-Blockmodell und -Schätzung aufgenommen.

    – Die jüngsten Silberbohrergebnisse stimmen das Unternehmen zuversichtlich, die Untertagebohrungen im Minengebiet Plomosas im Jahr 2022 fortzusetzen (Abb. 1), um den Silbergehalt in Bereichen des Ressourcenmodells beträchtlich zu steigern.

    Eric Zaunscherb, Chairman und CEO von GR Silver Mining, sagte: Das Ergänzungsbohrprogramm 2022 bei der Mine Plomosas wurde sorgfältig konzipiert, um das Potenzial des Ressourcenblockmodells zu erschließen. Unsere These besteht darin, dass die historischen Probennahmen in manchen nicht abgebauten Gebieten unzureichend detailliert waren, was dazu führte, dass im aktuellen Ressourcenmodell Nullwerte in unerprobten Bohrlochintervallen angenommen wurden. Dies wird durch die Beobachtung bestätigt, dass die aktuellen Gehalte des Ressourcenmodells in bereits abgebauten Gebieten niedriger sind als die historischen Produktionsgehalte vermuten lassen. Darüber hinaus ist es äußerst vielversprechend, solch hochgradige Silberergebnisse zu sehen, die das Vorkommen neuer, hochgradiger Silberzonen bestätigen, die mit zuvor ignorierten, quer verlaufenden Strukturen in Zusammenhang stehen. Es ist überaus befriedigend, einen weiteren Machbarkeitsnachweis für beide Themen zu sehen, der das Potenzial für eine angemessene Neubewertung aufweist.

    Abb. 1: Längsschnitt der Ergebnisse der Ergänzungsbohrungen bei der Mine Plomosas – Silberblockmodell
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65941/GRSL_24MAY22_DEPRcom.001.jpeg

    Abbaugebiet Plomosas – Ressourcenerweiterungsprogramm

    Das Untertage-Ergänzungsbohrprogramm im Minengebiet Plomosas hat im März 2022 begonnen und ist nach wie vor im Gange. Die Bohrlöcher sind vorwiegend kurze Bohrlöcher, die Zonen anpeilen, in denen im Rahmen jüngster geologischer Kartierungen Möglichkeiten zur Verbesserung des Silbergehalts im Mineralressourcen-Blockmodell 2021 gemäß NI 43-101 identifiziert wurden, wobei Gebiete der Untertageerschließungen verwendet wurden, die einen guten Zugang bieten.

    Untertage-Ergänzungsbohrungen – Mine Plomosas

    Das Untertagebohrprogramm wurde nicht nur konzipiert, um die Mängel des Ressourcenmodells 2021 zu beseitigen, sondern auch um hochgradige Gold-Silber-Mineralisierungszonen zu beschreiben, die sich zwischen den Sohlen 775 RL und 1025 RL befinden (siehe Abb. 2). Das Untertage-Ergänzungsbohrprogramm verfolgt einen chirurgischen Ansatz, bei dem Bohrgeräte eingesetzt werden, die in der Lage sind, Bohrlöcher mit NQ- und BQ-Durchmesser an selektiven und engen Untertagestandorten zu bohren, wobei bis zum vierten Quartal 2022 insgesamt 4.350 m gebohrt werden sollen.

    Die bestehende Untertageinfrastruktur innerhalb der Mine Plomosas, die insgesamt 7,4 km an Rampen und Stollen umfasst, ermöglicht eine flexible und optimierte Programmplanung, wodurch zusätzliche neue Untertageerschließungen oder lange Bohrlöcher von der Oberfläche aus vermieden werden können.

    Im Jahr 2022 wurden bis dato insgesamt 13 Untertagebohrlöcher abgeschlossen. Die wesentlichen Höhepunkte der ersten 13 Bohrlöcher sind in Tab. 1 zusammengefasst. Diese Intervalle bestätigen eine beständige hochgradige Silbermineralisierung und haben auch neue mineralisierte Zonen in Gebieten beschrieben, die zuvor noch nicht bebohrt worden waren. Nach dem Abschluss des Untertage-Ergänzungsbohrprogramms im vierten Quartal 2022 wird das Unternehmen voraussichtlich mit einer Ressourcenhochstufung für das Minengebiet Plomosas beginnen.

    Untertage-Ergänzungsprogramm – Erörterung der Ergebnisse

    Die Bohrlöcher PLIP22-10, PLIP22-11, PLIP22-12 und PLIP22-13 haben erfolgreich eine mächtige, hochgradige Silbermineralisierung entdeckt, die in hydrothermalen Brekzien (Abb. 3) enthalten ist und sich im Hangenden der bereits zuvor abgebauten hydrothermalen Brekzie Plomosas mit mehreren Metallen (Silber, Gold, Blei, Zink) befindet.

    Diese kürzlich kartierte Zone befindet sich in einem Abschnitt der Mine Plomosas, in dem das Unternehmen ursprünglich vielversprechende, in Richtung Nordosten verlaufende Verwerfungen definiert hatte, die das Potenzial aufweisen, weitere reine Silber-Gold-Mineralisierungen zu beherbergen. Diese Zonen waren zuvor nicht Gegenstand bedeutsamer Explorationen, da der Schwerpunkt des historischen Anlagenfließschemas auf Basismetallen lag. Die historische Produktion und somit auch die Exploration peilten eine blei- und zinkreiche Mineralisierung bei der Mine Plomosas an.

    Die Bohrlöcher PLIP22-01 bis PLIP22-09 (Tab. 1) durchschnitten allesamt eine hochgradige Silber-Gold-Mineralisierung, die in einer hydrothermalen Brekzie mit mehreren Metallen (Blei, Zink) enthalten ist. Alle neun Bohrlöcher weisen auf das Vorkommen mehrerer hydrothermaler Zonen hin, wobei die Silberergebnisse im Allgemeinen über 200 g/t und die einzelnen Goldgehalte bis zu 4,5 g/t an Stellen aufweisen, die entlang des Streichens bei der Sohle 1025 RL gebohrt wurden.

    Abb. 2: Mine Plomosas – Geplante Untertage-Ergänzungsbohrungen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65941/GRSL_24MAY22_DEPRcom.002.jpeg

    Abb. 3: Kernfoto im Detail – Hochgradige Silbermineralisierung in Bohrloch PLIP22-13
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65941/GRSL_24MAY22_DEPRcom.003.jpeg

    Tabelle 1: Bohrergebnisse aus dem Abbaugebiet Plomosas

    Bohrloch Von Bis geschätWahre Ag Au Pb %Zn %AgÄq*
    (m) (m) zte Mäch-ti g/t g/t (g/t)
    Mächtigkeit
    gkeit (m)
    (m)
    PLIP22-01 k,A,
    PLIP22-020,0 10,2 10,2 7,6 30 0,20 2,9 0,9 172
    einschlie7,9 9,2 1,3 1,2 221 1,27 19,62,4 1,038
    ßlich

    PLIP22-032,1 9,5 7,4 7,4 120 0,01 0,4 0,2 144
    PLIP22-041,8 12,4 10,6 10,6 35 0,03 0,2 0,5 65
    PLIP22-050,3 7,1 6,8 5,2 179 0,11 2,3 0,8 299
    einschlie1,5 2,8 1,3 1 400 0,03 0,2 0,7 441
    ßlich

    PLIP22-063,5 4,7 1,2 1,1 767 0,17 0,4 0,5 826
    PLIP22-07 k,A,
    PLIP22-083,0 11,0 8,0 6,9 85 1,41 4,4 3,4 520
    einschlie5,7 7,0 1,3 1,0 205 3,95 4,6 3,5 950
    ßlich

    PLIP22-090,0 11,1 11,1 11,1 56 k,A, 0,1 0,1 k,A,
    einschlie3,1 4,7 1,6 1,6 202 k,A, 0,1 0,2 218
    ßlich

    PLIP22-101,8 10,1 8,3 8,3 100 0,01 k,A,0,1 k,A,
    einschlie4,9 7,9 3,0 3,0 196 0,01 k,A,0,1 k,A,
    ßlich

    PLIP22-110,3 3,2 2,9 2,9 190 k,A, 0,1 0,1 k,A,
    einschlie0,3 0,7 0,4 0,4 626 0,02 0,2 0,4 k,A,
    ßlich

    PLIP22-120,0 14,0 14,0 14,0 146 k,A, k,A,k,A,k,A,
    einschlie6,8 7,2 0,4 0,4 2,474k,A, 0,2 0,3 2,542
    ßlich

    PLIP22-1312,8 19,3 6,5 6,5 1,458k,A, 0,2 0,2 1,485
    einschlie13,2 14,1 0,9 0,9 3,1180,05 0,9 0,7 3,266
    ßlich
    k. A. = keine bedeutsamen Ergebnisse. Die Zahlen könnten gerundet sein. Die Ergebnisse sind ungekürzt und unverwässert. Die wahren Mächtigkeiten der Proben sind aufgrund der Komplexität der strukturellen Ausrichtungen nur ungefähre Werte. Die Cu-Ergebnisse in diesen Bohrlöchern werden vom Unternehmen nicht als signifikant angesehen, wurden jedoch für die Berechnung des AgÄq verwendet.
    * AgÄq wurde unter Anwendung von Preisen von 20,00 USD/oz Silber, 1.600 USD/oz Gold, 0,90 USD/lb Blei, 1,10 USD/lb Zink und 3,00 USD/lb Kupfer sowie von metallurgischen Gewinnungsraten von 74 % Silber, 86 % Gold, 69 % Blei, 75 % Zink und 80 % Kupfer. AgÄq = ((Ag-Gehalt x Ag-Preis x Ag-Gewinn) + (Au-Gehalt x Au-Preis x Au-Gewinn) + (Pb-Gehalt x Pb-Preis x Pb-Gewinn) + (Zn-Gehalt x Zn-Preis x Zn-Gewinn)) + (Cu-Gehalt x Cu-Preis x Cu-Gewinn))/(Ag-Preis x Ag-Gewinn)

    Tabelle 2: Abbaugebiet Plomosas – Details zu den oberflächennahen Infill-Bohrlöchern

    BohrlocRechtsweHochwerRL NeigunAzimut Tiefe Ergebnisse
    h rt t (m) g () (m) Status
    ()
    (m) (m)
    PLIP22-451459 2551919901 -50 40 15,0 Erhalten
    01

    PLIP22-451459 2551919901 -90 0 15,0 Erhalten
    02

    PLIP22-451434 2551986900 -45 125 9,5 Erhalten
    03

    PLIP22-451438 2551994900 -45 35 12,4 Erhalten
    04

    PLIP22-451449 2551982900 -45 90 12,0 Erhalten
    05

    PLIP22-451464 2551948899 -20 245 9,0 Erhalten
    06

    PLIP22-451461 2551930903 -53 60 7,0 Erhalten
    07

    PLIP22-451407 2551874903 -54 130 11,0 Erhalten
    08

    PLIP22-451379 2551741908 -25 290 11,07 Erhalten
    09

    PLIP22-451392 2551746910 -48 30 10,1 Erhalten
    10

    PLIP22-451408 2551767909 -48 73 15,0 Erhalten
    11

    PLIP22-451397 2551741911 -42 68 16,0 Erhalten
    12

    PLIP22-451381 2551728912 -40 180 19,25 Erhalten
    13
    Hinweis: alle Bohrungen wurden von unter Tage aus gebohrt und zielten auf nicht abgebaute Gebiete ab, in denen das Unternehmen bei der Ressourcenschätzung 2021 Nullwerte für nicht beprobte Gebiete annahm, sowie auf Gebiete mit unzureichenden Bohrungen und kürzlich entdeckten neuen Mineralisierungen, die zusätzliche Daten für die geologische/Mineralisierungsmodellierung erfordern.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten in Zusammenhang mit dem Projekt Plomosas wurden unter der Leitung von Marcio Fonseca, P.Geo. geprüft und/oder erstellt. Er hat der Veröffentlichung hierin zugestimmt.

    Über GR Silver Mining Ltd.

    GR Silver Mining ist ein in Kanada ansässiges, auf Mexiko fokussiertes Junior-Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen auf seinen zu 100 % im Besitz befindlichen Projekten beschäftigt, die sich am östlichen Rand des Bergbaudistrikts Rosario im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa befinden. GR Silver Mining kontrolliert 100 % von zwei Edelmetallminen im Untertage- und Tagebau, die in der Vergangenheit produziert wurden. Diese befinden sich innerhalb des erweiterten Plomosas-Projekts, das das integrierte San Marcial-Gebiet und den Erwerb von La Trinidad umfasst. In Verbindung mit einem Portfolio an im frühen bis fortgeschrittenen Stadium befindlichen Explorationszielen besitzt das Unternehmen 734 km² an Konzessionen, die mehrere Strukturkorridore mit einer Streichlänge von insgesamt über 75 Kilometern enthalten.

    GR Silver Mining Ltd.
    Eric Zaunscherb
    Chairman & CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Brenda Dayton
    VP Corporate Communications
    Tel.: +1.604.558.6248
    E-Mail: bdayton@grsilvermining.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sicht des Unternehmens wider. Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in Betracht gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Pressekontakt:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC

    email : marcio@goldplayexploration.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    GR Silver Mining verzeichnet weiterhin mächtige, hochgradige Bohrergebnisse bei Plomosas: 6,5 m mit 1.458 g/t Silber, einschließlich 0,9 m mit 3.118 g/t Silber in PLIP22-013


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 24. Mai 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: