• Hermann Schröder versucht in „Sündenbock und Heiliger Henker“
    Antworten auf Fragen rund um den Antisemitismus zu finden.

    BildDieses neue Buch will versuchen den Ursachen und Wurzeln des Antisemitismus auf den Grund zu gehen. Das laut dem Autor größte Problem ist bei solch einem Unterfangen die schier unermessliche Materialfülle, die zu diesem Thema bereits veröffentlicht wurde. Der Autor hat sich deswegen für sein eigenes Buch bewusst gegen einen ganzheitlichen Ansatz entschieden und konzentriert sich auf christlich-religiöse Einzelthemen und Weltanschauungen, die als eine der wesentlichen Ursachen für das Entstehen und Fortdauern des Judenhasses im Verlauf der Geschichte angesehen werden können. Eines der Probleme, die der Autor beschreibt ist, dass trotz aller positiven Entwicklungen der letzten 50 Jahren bei den christlichen Lehrern oft nur ein sehr rudimentäres Wissen über das Judentum vorherrscht und deswegen eine jüdische Welt, die monolithisch wie ein Steinblock ist, dargestellt wird.

    Die Leser erhalten in „Sündenbock und Heiliger Henker“ von Hermann Schröder einen umfassenden Einblick in den Antisemitismus und dessen Wurzeln. Sie lernen, warum auch im 21. Jahrhundert antijüdische Lehren immer noch weitergetragen und aufrechterhalten werden. Das Buch stellt auch die provokante Frage, ob der Judenhass evtl. bereits in der Thora oder
    im Hebräischen Testament angesprochen und begründet wird. Leser, die den Antisemitismus besser verstehen wollen, finden in diesem lehrreichen Buch viele interessante Informationen, die zum Nachdenken und Weiterforschen anregen.

    „Sündenbock und Heiliger Henker“ von Hermann Schröder ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-20498-0 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Sündenbock und Heiliger Henker – Das Judentum als Zerrbild im Spiegel der christlichen Religions-Mythologie


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt d hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    wurde gebloggt am 15. Januar 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde auf Bloggen 3 x angesehen

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: